Home » Daybreak Apple » iPhone 14 Pro mit einmaligen Löchern | iOS mit kleinem Update | iCloud Private Relay bleibt kompliziert | Daybreak Apple

iPhone 14 Pro mit einmaligen Löchern | iOS mit kleinem Update | iCloud Private Relay bleibt kompliziert | Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Das iPhone 14 Pro könnte wiederum ikonisch aussehen, mit einem Lochdesign, das es so noch nicht gibt. Damit willkommen zur Übersicht am Morgen.

Apple möchte das iPhone 14 Pro nicht einfach nur mit Loch statt Notch bringen, ausgedacht hat man sich angeblich etwas ganz besonderes: Ein Design, das es bei der Konkurrenz so noch nicht gibt, sagt zumindest Ross Young, hier dazu mehr.

Apple verteilt ein Update für iOS 15.2

Die Aktualisierung auf iOS 15.2.1 beseitigt einige Bugs, die in Zukunft – hoffentlich – in iMessage und CarPlay nicht mehr auftreten werden, hier dazu mehr.

Bei iCloud Private Relay bleibt es kompliziert

Die Telekom hat uns versichert, die Funktion von Apple nicht aktiv zu blockieren, auch wenn man mit ihr nicht glücklich ist. Telefonica hat uns das auch bestätigt, verwies aber auf möglicherweise anderslautende Absichten des spanischen Mutterkonzerns, hier dazu weitere Details.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Es gab neue Betas: iOS 15.3 und iPadOS 15.3 Beta 2, watchOS 8.4 Beta 2 und tvOS 15.3 Beta 2 wurden für die Entwickler bereitgestellt.
Ein kleiner Bug wurde zerquetscht.

Ein Bug in iOS 15.2 und früheren Versionen steckte in HomeKit und konnte iPhones und iPads zum Absturz bringen, das sollte mit dem Update kein Thema mehr sein, hier mehr dazu.
Apple will Langfingern das Leben schwerer machen.

Apple hat eine neue Technik gegen Ladendiebstähle patentieren lassen.

Sie soll schicker und wirksamer gegen Ladendiebstähle sein als derzeit gebräuchliche Vorkehrungen, hier dazu die Details.
Die indische Skandalfabrik produziert wieder.

Apple hat die Wiederaufnahme der Fertigung in einer indischen iPhone-Fabrik von Foxconn genehmigt. Dort herrschten zuvor haarsträubende Zustände, die seien nun aber beseitigt, hier dazu mehr.
Apple kriegt den Hals nicht voll.

Apple muss einem entsprechenden Gesetz folgend nun auch Zahlungen im App Store Südkorea außerhalb von iTunes erlauben, abkassiert wird aber weiter, hier dazu die Details.

Und damit darf ich mich für den Moment schon wieder verabschieden und euch einen entspannten Donnerstag wünschen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail