iOS 10: Standard-Apps werden nicht gelöscht, nur ausgeblendet

Ups. Warum auch immer Apple uns diese Information so lange vorenthalten hat, sie dürfte nicht jeden erfreuen.

Mit iOS 10 erlaubt Apple erstmals das Löschen der standardmäßig installierten Programme auf dem Gerät. Klingt eigentlich gut. Doch „löschen“ bedeutet nicht gleich „löschen“, wie Apple Vorstandsmitglied Craig Federighi nun in einem Interview klarstellt. Denn: Die Apps werden nur ausgeblendet, bleiben aber eigentlich auf dem Gerät bestehen.

13434754_10154268040413390_2293104533866822058_n

Eine schlechte Nachricht für all jene, die sich bereits auf deutlich mehr Speicherplatz gefreut hatten. Einen Trost gibt es aber: Entfernt man ein Standard-Programm vom Startbildschirm, so werden zumindest die darin enthaltenen Nutzerdaten vollständig gelöscht.

Dass dies allerdings nur wenige Megabytes ausmacht, stellt ein Test klar. Wir haben von unserem iPhone die Aktien-, Wetter-, Kompass- und FaceTime-App sowie den iTunes Store entfernt. Unsere Einsparung: lächerliche 50 Megabyte.

Aus dem App Store lassen sich die gelöschten Standard-Apps wieder herunterladen – oder besser aktivieren. Denn heruntergeladen werden müssen sie ja nicht. Im App Store hat Apple daher nicht einmal einen Speicherbedarf angegeben. Schade eigentlich.

IMG_2173

Standard-App „Video“ im App Store – ein Speicherbedarf fehlt

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

44 Kommentare zu dem Artikel "iOS 10: Standard-Apps werden nicht gelöscht, nur ausgeblendet"

  1. Jackfoxx 15. Juni 2016 um 13:30 Uhr ·
    Das ist doch in Ordnung. Hauptsache man kann den Homescreen bissl aufräumen. Habe die Beta 1 eben geladen und bin erstaunt wie gut Sie läuft. (habe keinen Entwickleraccount) leider finde ich die „rise to wake“ funktion nicht. Sollte doch in den Einstellungen bei „Anzeige und Helligkeit“ erschinen. naja mal schauen was noch so kommt….
    iLike 32
    • Stephan 15. Juni 2016 um 14:01 Uhr ·
      Die ist automatisch aktiviert. Einfach das Handy vom Tisch hoch nehmen und des Display leuchtet auf.
      iLike 2
    • AppleFreak 15. Juni 2016 um 14:10 Uhr ·
      Hast du das wie in dem Video von Everythingapplepro beschrieben gemacht?
      iLike 0
      • Jackfoxx 15. Juni 2016 um 20:16 Uhr ·
        Nein.
        iLike 2
    • Eirkekich 15. Juni 2016 um 14:11 Uhr ·
      Ich glaube man braucht einen M9 Prozessor für das
      iLike 8
    • Kicki Le Puf 15. Juni 2016 um 14:11 Uhr ·
      Hast du ein iPhone 6S oder SE? Ansonsten geht es ja leider nicht.
      iLike 0
      • Exzellente 15. Juni 2016 um 16:02 Uhr ·
        Immer wieder hacken
        iLike 1
    • Auge78 15. Juni 2016 um 20:27 Uhr ·
      Wie hast du das ohne Entwickleraccount hin bekommen? Bitte um Tipps oder Beschreibung
      iLike 1
    • AF 17. Juni 2016 um 09:07 Uhr ·
      wie Hast du die Beta installiert?
      iLike 0
  2. Lukas K. 15. Juni 2016 um 13:30 Uhr ·
    Ha! das macht den Brei auch nicht mehr fett!
    iLike 1
    • Benjamin 16. Juni 2016 um 12:25 Uhr ·
      Kohl…das macht den Kohl nicht fett!
      iLike 2
    • Donaldß 16. Juni 2016 um 21:07 Uhr ·
      Google suchen nach der ipsw Datei und diese über iTunes installieren. fertig
      iLike 0
  3. Harald 15. Juni 2016 um 13:31 Uhr ·
    Dann kann ich mir das „löschen“ ja gleich sparen ?
    iLike 13
  4. Ibo 15. Juni 2016 um 13:31 Uhr ·
    Das ist traurig. Kommt vielleicht ja noch
    iLike 2
  5. Ichbleibich 15. Juni 2016 um 13:31 Uhr ·
    War doch abzusehen. Die Programme stecken so tief im iOS, dass ein komplettes löschen iOS zerfetzen würde und viele Hauptfunktionen einfach nicht mehr funktionieren würden.
    iLike 18
  6. RAMPUNK 15. Juni 2016 um 13:34 Uhr ·
    Jaaha, schön ins Bewusstsein rufen wer hier das Sagen hat. Kommt nicht auf die Idee ihr könntet euch frei in unserem Ökosystem bewegen… wo kämen wir denn da hin, wenn wir euch nicht zwingen würden im Raster zu bleiben?????
    iLike 5
  7. Apple Tom 15. Juni 2016 um 13:36 Uhr ·
    Das war mir eigentlich schon vorher klar… Den Code so zu verändern das diese Sachen rausgelöst werden ist sehr kompliziert und könnten mehr Probleme bringen als die Elemente einfach nur auszublenden …
    iLike 9
  8. Lucas 15. Juni 2016 um 13:37 Uhr ·
    Das ist echt irgendwie blöd gemacht
    iLike 3
  9. Max 15. Juni 2016 um 13:37 Uhr ·
    ☹️
    iLike 4
  10. o.wunder 15. Juni 2016 um 13:37 Uhr ·
    Laut Apple machen die Apps insgesamt nur ca 250 MByte aus + eventuellen Nutzerdaten. Also kein großes Ding.
    iLike 5
  11. Appster 15. Juni 2016 um 13:38 Uhr ·
    Etwas anderes war auch nicht zu erwarten. Wie soll Apple ein System aktualisieren, wenn man sich in Cupertino nicht mehr sicher sein kann, welche Apps überhaupt installiert sind? Es hätten sich auch andere Probleme ergeben: FaceTime Anrufe könnten ins Leere laufen, wenn der Gegenüber die App gelöscht hat. Links, die auf den iTunes Store verweisen, würden nicht mehr funktionieren, obwohl sie eigentlich zum Store führen müssten usw. Diese Lösung seitens Apple ist also nur optischer Natur. Es gibt keine Speichervorteile durch das Löschen von Apps, allerdings auch keinen Funktionsverlust.
    iLike 10
  12. trollmaster 15. Juni 2016 um 13:38 Uhr ·
    also wird es unter den teppich gekehrt :)
    iLike 3
  13. Wolly 15. Juni 2016 um 13:39 Uhr ·
    wenn z.B. FaceTime „ausgeblendet“ wird, kann man es dann in der TelefonApp zum Anrufen noch nutzen oder ist das FaceTime-Symbol da auch weg? Wie ist es mit der Kalender App? Funktioniert ein „miCal“ ohne Kalender-App von Apple?. Denn miCal speichert ja seine Daten auch in der Apple Kalender App.
    iLike 2
  14. Crossbow 15. Juni 2016 um 13:41 Uhr ·
    Das macht ja dann keinen Sinn diese Apps im AppStore zum Download anzubieten. Verarschung nennt man sowas!
    iLike 2
  15. DoubleU 15. Juni 2016 um 13:41 Uhr ·
    Aber die Frage ist doch wie viel speicher würde man bekommen wenn man sie vollständig löschen könnte.
    iLike 2
    • SicParvisMagna 15. Juni 2016 um 14:03 Uhr ·
      Wahrscheinlich nicht sehr viel. Ist ja nicht so, dass die Standartapps grafisch aufwendig sind. Ich würde vermuten 50-100MB.
      iLike 2
  16. Timo 15. Juni 2016 um 13:42 Uhr ·
    Naja, es ist aber schon mal ein kleiner Schritt in die richtige Richtung. Vom Speicher her ist es mir egal, ich nehme sowieso immer den größten Speicher. Wenn Apple die kleineren Speicher gleich weg lassen würden, dann würde das Speicher Problem auch nicht auftauchen.
    iLike 4
    • ZeroCool 15. Juni 2016 um 13:51 Uhr ·
      Amen
      iLike 0
    • iFutz 15. Juni 2016 um 14:12 Uhr ·
      Du sagst es ja grad selber, dass du immer den größten Speicher nimmst. Warum also sollte es Probleme mit dem Speicher geben und Apple die „kleinen“ Geräte weglassen? Es gibt ja die Möglichkeit, ein Gerät mit mehr Speicher zu kaufen. Es wird niemand gezwungen, ein Gerät mit 16GB zu kaufen um sich im Nachhinein auch noch über zu wenig Speicher zu beschweren. Genauso wird auch niemand gezwungen, ein Gerät mit mehr Speicher zu kaufen um sich dann über den hohen Preis aufzuregen.
      iLike 1
  17. Jackfoxx 15. Juni 2016 um 13:52 Uhr ·
    Hauptsache der Homescreen sieht aufgeräumter aus. Sagt mal Leute, hat einer von euch die „rise to wake“-Funktion gefunden? Display soll doch angehen beim anheben. Unter „Anzeige und Helligkeit“ finde ich nichts?
    iLike 0
  18. Frank 15. Juni 2016 um 14:19 Uhr ·
    Mehr Speicher ? Das ich nicht lache ! Auf meinem Gerät sind von 11,5 GB verfügbaren Speicher lediglich 3 GB nutzbar und der Rest ist in Form von „Andere“ belegt, toll ! Acht Gigabyte Speicher auf die ich keinen Zugriff habe und somit das Gerät für mich nicht nutzbar macht. Zurücksetzen ist übrigens keine Option, außerdem ist es nicht mein Job den Speicher zu managen, das soll gefälligst mein 800 Euro Telefon erledigen. Ich würde mich ja schon mit mickrigen 10 GB zufrieden geben, aber nicht mal das ist möglich und man ist gezwungen das 64 GB Modell zu kaufen.
    iLike 0
    • If0x 15. Juni 2016 um 14:49 Uhr ·
      Einfach mal am Gerät selbst schauen unter Speicher und iCloud Nutzung was eben „andere“ ist. Wenn es dort auch nicht ersichtlich ist tatsächlich mal ein iCloud Backup anlegen und dann wiederherstellen oder für <=9.0.2 einen jailbreak durchführen und Dateien manuell löschen. Hatte ein ähnliches Problem als ein Update schiefgegangen ist wobei "andere" hier die updatedatei mit "temprorären" Backup war. E
      iLike 0
    • iPhone-User 15. Juni 2016 um 14:50 Uhr ·
      Nur 3 GB nutzbar?! Das kann ich nicht glauben, bei mir waren ca. 10GB nutzbar. Sonst musst du dein iPhone mal zurücksetzen vielleicht hilft das (aber vergess nicht ein Backup zu machen)
      iLike 1
    • Marcus 15. Juni 2016 um 16:00 Uhr ·
      Ich habe mir das Programm iexplorwr runtergeladen und habe das problem gelöst bekommen. Es sind zum einen musik/movie syncronisationen die „fehlgeschlagen“ sind und daher dann als andere angezeigt werden. Anders gesehn probier es mal soviel wie möglich aus deinen käufen auf dein iphone zu packen. Das iphone räumt dann auch wohl automatisch auf. Das hab ich bei chip.de demonstriert bekommen und auch selbst ausprobiert. Beispiel: du hast nur noch 2 gb frei und lädst nen film runter der 3-4gb hat und es passt aufs iphone xD
      iLike 0
  19. BlackEagle 15. Juni 2016 um 14:44 Uhr ·
    Trotzdem bleibt löschen, löschen und ausblenden ist nur halt nur ausgeblendet. Immer diese Ausreden. Schade! Hatte mich gefreut das der Mist runter gelöscht werden kann.
    iLike 1
  20. tohehe 15. Juni 2016 um 14:46 Uhr ·
    Einfach in einen Ordner verschieben und weg sind se vom Homescreen…
    iLike 3
  21. Wuidader 15. Juni 2016 um 15:59 Uhr ·
    Hihiiii also das bosch/vw prinzip … Sehr geil … Sammelklage ick hör dir rufen
    iLike 2
  22. Wolfgang 15. Juni 2016 um 17:44 Uhr ·
    Ich habe 128 gB , da juckt mich das nicht.
    iLike 2
  23. Alex-V 15. Juni 2016 um 20:40 Uhr ·
    So blöd es klingt..ich hole mir jetzt zur Vertragsverlängerung das 6s .. Das bekommt man jetzt für nen sehr guten Preis als 128gb Version..alle die sich gleich auf das 7 er stürzen ..selbst schuld..ist bei Start viel zu teuer ?
    iLike 1
  24. BlackEagle 15. Juni 2016 um 20:59 Uhr ·
    Messie?! lol
    iLike 1
  25. iTom 15. Juni 2016 um 21:03 Uhr ·
    Der einzige Lichtblick dieser WWDC war ein Bluff. Sicher ist nur: das Iphone7 wird teurer als das 6s.
    iLike 0
  26. inu 15. Juni 2016 um 22:27 Uhr ·
    So ein Mist! Auch, wenn (mir) eigentlich schon klar war, daß Apple die Bevormundung seiner teuer zahlenden Kundschaft nicht freiwillig drangeben wird. Nun können wir zwar den Link zur ungewünschten App entfernen, aber mit dem einzigen Ergebnis, daß eben diese App nach wie vor Platz klaut – und dafür auch der allerletzten (wenngleich obsoleten) Funktionalität verlustig geht. Hätte nicht gedacht, daß Apple sein völlig mißlungenes Update IOS 9.3.2 in punkto Schwachfug noch toppen könnte – offensichtlich hab ich mich auch da ganz gewaltig geirrt …
    iLike 0
  27. Flo 15. Juni 2016 um 23:19 Uhr ·
    Man les doch mal, die kompletten Apps von Apple bringen gerade mal höchstens 300mb!! Das wird dir bei deinem 16gb Modell auch nicht viel bringen. Und die Funktionen wie zB bei Face Time, werden trotzdem gehen! Mal besser informieren bevor man urteilt. Langsam versteh ich warum sich alle Android holen, weil sie dann denken Sie haben ihre Dummheit im Griff! Die Programmierer und die Entwicklungsabteilung wird sich bei allem was sie tun schon was gedacht haben. Einfach mal mehr vertrauen in den Konzern setzten dem man 800€ zahlt oder man lässt es. Schönen Abend noch
    iLike 1
    • inu 17. Juni 2016 um 15:02 Uhr ·
      Flo, mein iPad hat 256 GB Speicherplatz – und funktioniert dennoch nach der Devise „Kleinvieh macht auch Mist.“ – also empfinde ich jedes einzelne Bit (nicht erst: Byte) als kontraproduktiv, wenn ich es nicht benötige. Vertrauen in den Konzern setzen, dem ich sogar 1.200 € gezahlt habe, angesichts seiner Bevormundungs-Kundenpolitik, angesichts so gelungener „Aktionen“ wie das völlig mißratene IOS 9.3.2-Update, das viele Geräte gebrickt und meines destabilisiert hat???: dann wäre ich ja nicht nur verblödet, sondern völlig meschugge!!! …
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.