Home » Daybreak Apple » Apples neuer Quartalsrekord | iMessage für Android war umstritten | offene Fragen zum App-Tracking – Daybreak Apple

Apples neuer Quartalsrekord | iMessage für Android war umstritten | offene Fragen zum App-Tracking – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Kennt ihr das Gefühl, wenn man die ganze Woche denkt, es wäre schon einen Tag später? So geht es mir schon seit Tagen. Daher sage ich es jetzt noch einmal mir und allen anderen: Heute ist *Donnerstag* – nicht *Freitag* – leider. Damit willkommen zur Übersicht am Morgen.

Top-Thema des gestrigen Tages waren zweifellos die Quartalszahlen, die aber erst am späten Abend deutscher Zeit veröffentlicht wurden. Und ja, was soll ich noch groß dazu sagen: Rekorde, wohin man sieht. Für Apple wird die Corona-Krise zur Rennstrecke und die Aktionäre feiern, mehr dazu hier.

iMessage für Android war durchaus ein Thema bei Apple

Apple hat iMessage niemals auf Android gebracht, wie wir heute wissen. Erst vor kurzem sah es so aus, als wäre das auch nie ernstlich Thema gewesen, Phil Schiller etwa war immer strikt dagegen. So wie er dachten aber in der Vergangenheit wohl nicht alle Führungskräfte bei Apple, wie sich nun im Vorfeld der Verhandlung zwischen Apple und Epic Games herausstellt, mehr dazu hier.

Apple macht Entwicklern strenge vorgaben in Zusammenhang mit App-Tracking

Nutzer können das App-Tracking unter iOS 14.5 nun ablehnen – zumindest meistens – aber das gefällt einigen Entwicklern gar nicht. Apple hat daher schon vorgebaut und weist Entwickler ganz eindeutig darauf hin, dass sie nicht versuchen dürfen, die Nutzer zu manipulieren, etwa in Form kleiner Bestechungen, hier dazu mehr.

Die EU könnte noch diese Woche Sanktionen gegen Apple verhängen

Es geht dabei um die 30%-Regel im App Store und die ist nicht nur in Europa hoch umstritten. Auch in der Heimat formiert sich eine deutliche Opposition in Wirtschaft, aber auch Politik. Vor diesem Hintergrund wird eine Entscheidung der EU mit äußerster Spannung erwartet, auch wenn daraufhin erst einmal wieder aufschiebende Rechtsmittel eingelegt werden dürften.

Kurz gefasst

 

Was sonst noch wichtig war

 

Apple fährt die Produktion der AirPods offenbar zeitweise deutlich herunter. Grund dafür ist, dass die nachfrage in Folge der verspäteten AirPods 3 und eines starken Wettbewerbs zurzeit eher schwach ist, hier dazu die Details.

macOS behebt ein tückisches Problem.

Es konnte einem Angreifer die Möglichkeit geben, Nutzern vermutlich eher unguten Code unterzuschieben und diese hätten davon rein gar nichts bemerkt, die Lücke wurde schon im März entdeckt, hier lest ihr mehr dazu.

Morgen startet der iMac in den neuen bunten Farben und wir ordnen für euch ein, welches Modell für euch das richtige ist.

In einer kurzen und knackigen Übersicht gehen wir noch einmal auf die verschiedenen Konfigurationen der kommenden Modelle mit M1-Chip ein.

Damit darf ich mich auch schon wieder verabschieden und wünsche euch einen entspannten – nicht vergessen – heute ist Donnerstag!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apples neuer Quartalsrekord | iMessage für Android war umstritten | offene Fragen zum App-Tracking – Daybreak Apple"

  1. Gast1 29. April 2021 um 12:06 Uhr ·
    Verstehe nich was an 30% die Apple bekommen , die eh nur bei Firmen anfallen die mehr als eine Million Umsatz im Jahr machen , so negativ oder verwerflich ist. Wenn ich den Italiener mit Pizza und Nudeln besuche hat der locker 600% Aufschlag. Oder nehmen wir die Wasserwerke oder den Stromlieferant oder oder…… die liegen alle deutlich über Apple. Ist doch ein freies Land ( Länder) in denen jeder selbst entscheiden kann ob er drin oder draußen ist .
    iLike 2
  2. adamm 29. April 2021 um 16:43 Uhr ·
    Genau so ist es
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.