Home » Sonstiges » Huawei kündigt Launch des faltbaren Mate X an – in China

Huawei kündigt Launch des faltbaren Mate X an – in China

Huawei Mate X - faltbares Handy

Huawei bringt sein faltbares Smartphone Mate X im November auf den Markt. Allerdings startet man mit dem neuen Produkt zunächst in China. Die Entwicklung faltbarer Smartphones hat sich als schwierige Herausforderung erwiesen, entsprechende Geräte bergen allerdings großes Potenzial.

Der nächste Kandidat will es bald wissen: Huawei hat einen Starttermin für das Huawei Mate X genannt. Danach wird das Smartphone am 15 November auf den Markt kommen. Vorbestellungen nimmt Huawei schon jetzt für das Mate X entgegen, allerdings wird das Smartphone zunächst nur in China verkauft werden. Das Mate X ist noch teurer als das Galaxy Fold von Samsung. Mit dem Preis schießt Huawei auch weit an allen iPhone-Preisen vorbei.

Laut Agenturberichten soll das Mate X in China zum Preis von umgerechnet 2.160 Euro auf den Markt kommen. Schon zuvor war absehbar gewesen, dass das Huawei Mate X teurer sein würde als selbst das Galaxy Fold, das Mate X ist aber auch das Smartphone mit dem anspruchsvolleren Design.

Huawei und Samsung haben Start ihrer Falt-Smartphones verschoben

Wie zuvor verschiedentlich berichtet, gestaltete sich der Start des Galaxy Fold für Samsung als schmerzvolle Erfahrung. Zu zahlreichen technischen Pannen und auftretenden Schäden kam eine unglückliche Unternehmenskommunikation. Schließlich musste der Start mehrfach verschoben werden. Im Herbst hatten wir Gelegenheit, das Galaxy Fold einem kurzen Hands-On zu unterziehen. Auch Huawei hat wie berichtet das Mate X nicht zum zuvor angepeilten Termin auf den Markt gebracht, man hat die Probleme von Samsung beobachtet und wollte offenkundig sicher gehen, kein ähnliches Debakel zu erleben. Auch jetzt ist nicht klar, wann das Mate X weltweit vermarktet werden soll, entsprechende Pläne werden noch geprüft.

Wann kommt das iPhone Fold?

Apple hat bis jetzt noch keine Anstalten gemacht, faltbare Smartphones anzubieten, hält aber wie berichtet entsprechende Patente, doch es gibt schon zahlreiche Konzepte. Zudem arbeitet der Displayglas-Zulieferer Corning an faltbarem Glas, das interessante Varianten faltbarer Geräte möglich machen würde. Mit einem faltbaren iPhone oder iPad ist allerdings nicht innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre zu rechnen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

10 Kommentare zu dem Artikel "Huawei kündigt Launch des faltbaren Mate X an – in China"

  1. Busfahrer 24. Oktober 2019 um 13:00 Uhr ·
    Hoffentlich kommt das iPhone Fold erst dann, wenn es wirklich Marktreif ist.
    iLike 11
    • Devil97 24. Oktober 2019 um 13:40 Uhr ·
      Ich glaube das wäre dann das erste iPhone welches ich nicht bestellen würde
      iLike 9
  2. Ohne Punkt und Komma 24. Oktober 2019 um 13:10 Uhr ·
    Als Apple Liebhaber find ich die Idee ja ganz gut, aber so dick wie das ist würde ich es nicht kaufen. Und ohne iOS so oder so nicht.
    iLike 3
  3. Xx 24. Oktober 2019 um 13:23 Uhr ·
    Selbst wenn es kommt, dann würde es 2000 € oder so kosten.
    iLike 1
  4. Legion 9 24. Oktober 2019 um 16:48 Uhr ·
    In China, und das sollte uns hier interessieren ?
    iLike 0
    • Oggi_02 24. Oktober 2019 um 17:35 Uhr ·
      Es geht hier um die Technik die eben auf den Markt kommt ! Bisi über dem Tellerrand schauen Mensch 😉😂
      iLike 10
  5. 24. Oktober 2019 um 18:26 Uhr ·
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass sich diese faltbaren Handys durchgesetzten. Bei Tablets konnte es vielleicht sinnvoll sein, aber bei Handys finde ich es ziemlich unpraktisch.
    iLike 2
  6. fipiblitz 24. Oktober 2019 um 21:29 Uhr ·
    Ich glaube so ein Faltblattes iPhone wäre ein Renner.
    iLike 2
    • iPhoner 25. Oktober 2019 um 07:22 Uhr ·
      Sehe ich ähnlich, aber dann nicht von 6″ auf größer, sondern von kleiner auf 6-7″. Möchte endlich wieder handlichere Geräte.
      iLike 0
  7. Chef vom Dienst 25. Oktober 2019 um 09:51 Uhr ·
    An ein faltbares iPhone glaube ich nicht so recht, aber an ein faltbares Tablet – irgendwann. Zudem wäre ein Notebook interessant, bei dem man das Display falten kann, sodass man nach dem Öffnen einen ordentlichen Bildschirm zum Arbeiten und zum Streamen von Filmen hätte. Man stelle sich vor: Das Notebook liegt auf dem Tisch und der obere Deckel wird von der Mitte aus zu beiden Seiten aufgeschoben wie bei einem Kästchen*. Darunter ist der Bildschirm, der nach oben aufgeklappt und seitlich aufgefaltet wird. Darunter kommt dann die Tastatur zum Vorschein. *Die Deckelteile würde wie diese alten Möbel-Rollos funktionieren. Ich halte diese Idee für absolut machbar in der Zukunft.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.