Home » Hardware » FRITZ!Smart Gateway mit Zigbee & DECT-ULE ab sofort im Handel erhätlich

FRITZ!Smart Gateway mit Zigbee & DECT-ULE ab sofort im Handel erhätlich

Wer bei seinem DSL-Anschluss zu Hause nicht auf die (zumeist schrottigen) Router-Zugaben der Anbieter setzt, der hat zumindest über die Router von AVM nachgedacht. Die sind vergleichsweise einfach zu bedienen und bieten eine recht umfangreiche Ausstattung an. Damit lässt sich auch eigenes Smart Home-Zubehör verwenden, fremde Komponenten blieben jedoch außen vor. Um dieses Problem zu lösen, kündigte man ein Gateway an, welches ab sofort im Handel erhältlich ist. 

FRITZ!Smart Gateway ab sofort im Handel erhältlich

AVM bietet einen Schalter, ein Leuchtmittel sowie ein Heizkörper-Thermostat an, setzt bei der Verbindung jedoch auf den Standard DECT-ULE. Dieser ist nicht mit Zigbee kompatibel. Dieses problem löst nun das FRITZ!Smart Gateway, welches optisch an einen aktuellen FRITZ!Repeater angelehnt ist. Anbei einmal das Datenblatt von AVM:

  • Ergänzt die FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7.50 als Steuerzentrale im Smart Home
  • Zigbee-3.0-kompatibel, AES-128-Bit-Verschlüsselung
  • Unterstützt DECT ULE/HAN FUN
  • Ermöglicht Anmeldung aller Philips Hue LED-Lampen (Gen 3-6), IKEA Tradfri u. a. (Kompatibilitätsliste unter avm.de/gateway)
  • Erhöht die Anzahl verwendbarer DECT-ULE-Geräte im Smart Home der FRITZ!Box
  • Verbindet sich automatisch per WLAN oder LAN mit FRITZ!Box, keine Repeaterfunktion
  • 1x USB-Port mit Ladefunktion für mobile Geräte
  • Übersicht und einfache Bedienung aller angemeldeten Geräte auf der FRITZ!Box-Benutzeroberfläche
  • Steuerung per FRITZ!App Smart Home, FRITZ!Fon oder FRITZ!DECT 440
  • Assistent unterstützt bei der Integration von LED-Lampen, die an anderer Basisstation angemeldet sind
  • Neue Leistungsmerkmale über kostenlose Updates

Kann IKEA Home Smart und Philips Hue einbinden

Durch die Unterstützung von Zigbee lassen sich nun Philips Hue und IKEA Home SMart einbinden, die bekanntlich auf diesen Standard setzen. Auch die Smart-Home-Lösungen von Lidl oder Müller-Licht einbinden. Alle Geräte können zentral auf der FRITZ!Box-Oberfläche eingerichtet und per Browser und App von überall bedient werden. Die Zigbee-LED-Lampen, die an anderer Basisstation angemeldet waren, lassen sich komfortabel über einen Assistenten oder aus den Werkseinstellungen ins FRITZ!-Smart-Home integrieren.

Preise und Verfügbarkeit

Der FRITZ!Smart Repeater ist ab sofort im Handel erhältlich und kostet ca. 100 Euro. Für die Steuerung außerhalb des Browsers wird noch der Schalter FRITZ!Dect 440 benötigt. Auch die MyFRITZ!App kann genutzt werden.

 


 


-> MyFRITZ!App laden (Affiliate-Link)

 

 


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "FRITZ!Smart Gateway mit Zigbee & DECT-ULE ab sofort im Handel erhätlich"

  1. Kottan58 20. April 2023 um 16:46 Uhr ·
    Leider erst ab FRITZ!OS 7.50, ältere Boxen bekommen diese nicht.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.