Das nächste iPad Pro soll schnelles 5G durch Qualcomm-Chips bekommen

iPad Pro Triple Linse Thumb

Das nächste iPad Pro soll alle aktuell genutzten Spielarten des 5G-Standards unterstützen. Hierbei werde Apple auf einen Qualcomm-Chip setzen, das glaubt einer der zuletzt häufiger aktiven Leaker zu wissen. 5G im iPad ist ohnehin nur eine Frage der Zeit, nachdem das iPhone 12 diesen neuen Standard im Herbst ziemlich sicher erhalten wird.

Apple wird das nächste iPad Pro mit einem 5G-fähigen Modem ausstatten. Ein Leaker mit einer recht optimistisch stimmenden Trefferrate in der Vergangenheit hat sich nun auf dem Kurznachrichtendienst Twitter entsprechend geäußert.

Danach werde Apple den Chip Snapdragon X55 einsetzen, der von Qualcomm entwickelt wurde. Er erlaubt laut Hersteller Übertragungsraten von bis zu 7,5 GBit/s, allerdings sind das rein für die Datenblätter geschriebene Werte, die in keinem Netz der Welt in absehbarer Zeit flächendeckend erreicht werden. Wer ein GBit/s zuverlässig realisiert bekommt, spielt schon ganz oben mit.

iPad Pro auch mit Mini-LED-Display?

Der Snapdragon X55 von Qualcomm unterstützt sowohl die konventionelleren Sub6GHz-Frequenzen des 5G-Standards, wie auch die hohen mmWave-Bänder. Letztere werden in europäischen Netzen bis auf weiteres nicht zur Anwendung kommen. Daher soll Apple auch bereits erwogen haben, die iPhones für den europäischen Markt mit dieser Frequenzunterstützung vorerst nicht auszustatten, da deren Produktion aufwendiger ist, Apfelpage.de berichtete.

Das neue iPad Pro wird wohl auch das erste iPad sein, das mit einem Mini-LED-Display kommt, entsprechende Spekulationen schießen schon seit geraumer Zeit ins Kraut, wie zuvor berichtet. Auch in diesem Leak wird diese Vorhersage abermals aufgestellt und gewinn zunehmend an Gewicht.

In einer weiteren Meldung hatten wir heute Vormittag über eine mögliche Neuauflage des iPad Air berichtet.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Das nächste iPad Pro soll schnelles 5G durch Qualcomm-Chips bekommen"

  1. leo 3. Juni 2020 um 18:28 Uhr ·
    So wichtig für USA
    iLike 1
  2. Gutter, Hans 3. Juni 2020 um 19:12 Uhr ·
    Wenn ich eine Datenverbindung mit dem iPad Pro brauche, nutze ich mein iPhone als Hotspot. Wozu ein teures 5G Modul bezahlen und dann noch eine teure Daten-Sim für die es sowieso in Deutschland absehbar mehr Funklöcher als Verbindungen geben wird? Interessant wäre dagegen das Display, aber das Gerücht ist allmählich so alt…
    iLike 9

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.