Bestätigt: iOS 11.3 drosselt nicht mehr, iPhones im Benchmark wieder schneller

Mit iOS 11.3 deaktiviert Apple die iPhone-Drossel, bis das System bemerkt, dass die Gesundheit des Akkus sich verschlechtert. Tests mit der zweiten Beta für Entwickler bestätigen nun die angekündigten Änderungen im Verhalten von iOS.

Es war von Apple angekündigt worden und ist somit keine Überraschung: Nur der Vollständigkeit halber sei hier noch kurz notiert, dass Apple die iPhone-Drossel mit iOS 11.3 tatsächlich deaktiviert. – die Auswirkungen sind sichtbar, sie zeigen sich etwa in Benchmarks, die der Entwickler Filipe Espósito  durchgeführt hat.

Sein iPhone 6 Plus war zuvor bereits gedrosselt worden, als er von iOS 11.2 auf iOS 11.3 Beta 2 aktualisierte.

Anschließend sprang der Benchmark um mehr als 300 Punkte nach oben.

Wie Apple erklärt hat, wird die iPhone-Drossel, die Cupertino Energieverwaltung nennt, bei der Installation von iOS 11.3 zunächst einmal komplett deaktiviert. Sie wird dann schrittweise aktiv, wenn der Akku verschleißt. Auf jeden Fall gedrosselt wird durch iOS, wenn das iPhone sich unerwartet abschaltet, weil der Akku nicht mehr die benötigte Spannung liefert.

Letzteres soll aber beim iPhone X, iPhone 8 und 8 Plus nicht mehr häufig vorkommen, da Apple das Hardwaredesign optimiert hat.

Besonders stark von der Drossel betroffen waren iPhone 6 Plus und iPhone 6s Plus-Einheiten.

Der Nutzer kann eine aktiv gewordene Energieverwaltung ab iOS 11.3 deaktivieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Bestätigt: iOS 11.3 drosselt nicht mehr, iPhones im Benchmark wieder schneller"

  1. hnk 13. Februar 2018 um 21:30 Uhr · Antworten
    Das sind ja unglaubliche 10% Geschwindigkeitseinbuße gewesen 🙄
    iLike 7
    • hnk 14. Februar 2018 um 00:16 Uhr · Antworten
      14% beim Multi Core Test
      iLike 4
  2. Redbull 14. Februar 2018 um 07:45 Uhr · Antworten
    mein altes Iphone 6 Plus hat nicht gedrosselt . Man sollte auch zeinah aufhören ios zu aktualisieren. Mit jedem neuen großen Ios Update war zu bemerken das ältere Geräte immer träger werden . Z.B. hab ich noch ein 4er mit Original Erstausrüsterakku mit Ios 6.13 zu laufen . Astrein sag ich nur . Kein Ruckeln kein Zucken . Battery Verschleiß bei 12% ! Laufzeit bei normaler Benutzung 2 Tage ! Mein altes Iphone 6 werde ich später bei Ios 11.3 belassen .
    iLike 3
  3. HereIAm 14. Februar 2018 um 08:42 Uhr · Antworten
    Auf meinem iPhone 6 merke ich die Drosselung deutlich. Sei es beim Schreiben auf der Tastatur, die dann komplett hackt oder beim öffnen der Apps. Erst wenn ich die „Schutzfunktion“ deaktiviere, läuft alles wieder flüssig, doch dann stürzt mein iPhone immer wieder ab. Danke Apple 👍🏽
    iLike 6
  4. Redbull 14. Februar 2018 um 10:53 Uhr · Antworten
    was für ein Kindergarten , ich würde auch ein Samsung S8 nehmen. Sieht dazu noch schicker aus . Das Betriebssystem ist nur kacke
    iLike 3
  5. Redbull 14. Februar 2018 um 12:58 Uhr · Antworten
    ich hab nebenbei auch ein Androiden als Bereitschafttelefon von Arbeit und 3 Privat gelegentlich genutzte . Ich weiß wovon ich rede. Ganz nebenbei ist Android ein offenes System und kann jeder auf seine Geräte kostenlos raufkloppen . Vielleicht ist es deswegen so verbreitet?!? Sagt aber halt nix über die Qualität aus . Wenn man ein Androiden hat kann man von Glück reden wenn man irgendwann ein Update auf sein Gerät ziehen kann . Danach wird man allein gelassen und muss mit dem evtl. Elektroschrott dann leben . Ios wird wenn es fehlerhaft war schnell nachgebessert. Und nein ich bin kein Fanboy . Ich bin gerne in mehreren Lagern unterwegs , und wenn Android mich irgendwann überzeugt auch da.
    iLike 3
  6. Sven 14. Februar 2018 um 13:38 Uhr · Antworten
    Gibt es denn schon ein Release Date?
    iLike 0
    • Yannik Achternbosch 14. Februar 2018 um 14:26 Uhr · Antworten
      Offiziell gibt es noch nichts, iOS 11.3 dürfte aber irgendwann im März kommen
      iLike 0
  7. isheep 14. Februar 2018 um 18:02 Uhr · Antworten
    Falsch wenig Updates = langsame Update Politik und schlechtes System
    iLike 0
  8. lu-mia 14. Februar 2018 um 18:25 Uhr · Antworten
    Wahnsinn, wirst du von Google oder so bezahlt? Oder kannst du dir kein Eierphone leisten?
    iLike 1