Home » Betriebssystem » Bahnbrechend genug? iOS 18 kommt wohl mit KI-Emojis

Bahnbrechend genug? iOS 18 kommt wohl mit KI-Emojis

iOS 18 soll das erste große KI-Update von Apple sein. Eine damit verbundene Neuerung: Nutzer sollen neue Emojis mittels generativer KI erstellen können. Ob das reicht, die hohen Erwartungen zu erfüllen?

Apple wird mit iOS 18 erstmals substanzielle Neuerungen im Bereich KI bringen, diese Erwartungen hat das Unternehmen nicht zuletzt mit verschiedenen Äußerungen geweckt, die Tim Cook über die letzten Monate fallen ließ. Doch das Enttäuschungspotenzial ist hoch, gerade wenn mögliche neue KI-Features wie dieses durch die Gerüchteküche geistern: KI soll bei der Erstellung von Emojis helfen.

Worum geht’s?

Unter iOS 18 wird Apple ein neues Feature bringen, das direkt von generativer KI profitiert, schreibt Mark Gurman von Bloomberg, der – in diesem Fall wohl eher leider – mit seinen Prognosen oft Recht hat.

Denn wozu dient diese KI-inspirierte Funktion? Nutzer sollen individuelle Emojis damit erstellen können. Die kleinen Bildchen für den Chat werden vom Unicode-Konsortium erarbeitet und in regelmäßigen Updates an Smartphones ausgeliefert. Dazu können Nutzer auf verschiedenen Plattformen noch andere Abwandlungen kreieren, Apple nennt das MeMojis.

Und nun wird es eventuell einfacher, eigene Emoji-Varianten zu erstellen, dazu soll KI Zusammenfassungen von Benachrichtigungen liefern. Das wird dem Vernehmen nach auf dem Gerät ablaufen, Apple soll den Begriff „Proaktive Intelligenz“ für diesen Ansatz gewählt haben.

Es steht zu befürchten: Die großen Erwartungen an Apples KI-Offensive erfüllt iOS 18 mit dieser Art Neuerungen nicht. Wie seht ihr das, was müsste Apple an KI-Updates bringen, um wirklich zu punkten?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Bahnbrechend genug? iOS 18 kommt wohl mit KI-Emojis"

  1. Jegres 28. Mai 2024 um 06:49 Uhr ·
    Siri muss so gut wie ChatGPT werden
    iLike 0
    • Jar 3. Juni 2024 um 09:10 Uhr ·
      Muss sie nicht. Wieso sollte Apple das kopieren? Es gibt doch ChatGPT bereits für iOS. Eine Ermöglichung einer tieferen Integration von allen möglichen KIs wäre ein guter Weg. Und Apple sollte sich auf seinen Kern fokussieren, also die Hardware weiter fit zu machen für KI Anwendungen und KI in sein System und den Apps und deren Funktionen erweitern mit KI, sowie Entwicklern Werkzeuge bereitstellen das auch zu tun.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.