Apple verklagt: Soll Zubehörartikel absichtlich unbrauchbar machen

MFi Made for iPod, iPhone, iPad Logo - Thumb

Apple wurde in den USA von einer Kundin verklagt. Der Grund: Ihr Netzteil funktionierte an ihrem iPhone nicht mehr. Laut iOS war es nicht kompatibel, obschon Original von Apple. Der Kern des Problems liegt aber wohl anderswo.

Mit dem „Made for iPhone“-Programm und dessen analoger Entsprechung für das iPad möchte Apple sicherstellen, dass Zubehörartikel mit den eigenen Produkten perfekt harmonieren. Das ist angenehm für den Kunden und auch für den Hersteller, der so mit weniger Beschwerden zu erwarten hat. Die Kehrseite der Medaille gibt es aber auch: Bestimmte Zubehörartikel können so von iOS ausgeschlossen werden, sie funktionieren dann möglicherweise nicht oder nur unter fortlaufendem Protest.

Kundin will fünf Millionen Dollar

Wenn iOS einen Zubehörartikel erkennt, der nicht über die „“Made for iPhone“-Zertifizierung verfügt, erscheint eine Meldung, die den Nutzer darüber informiert, dass der Artikel möglicherweise nicht richtig funktioniert. Das kann auch bedeuten, ein Lightning-Kabel taugt fortan nicht mehr zum Aufladen. Skurril an der Klage der Kundin: Sie behauptet, ein originales Netzteil von Apple genutzt zu haben. Ihr Vorwurf: Seit 2016 ziele Apple darauf ab, durch iOS-Updates Kunden zum Kauf neuer Zubehörartikel wie Ladegeräte zu zwingen. Sie verlangt fünf Millionen Dollar Schadenersatz von dem Unternehmen.

Aukey mfi lightning kabel mit iphone - gold

Aukey mfi lightning kabel mit iphone – gold

Wenn ein Zubehörprodukt die bewusste Meldung provoziert, kann das auch auf einen Defekt wie einen Kabelbruch oder einen beschädigten Lightning-Port hindeuten, wie Apple ausführt. Die Zertifizierung hat bei aller berechtigter Kritik zweifellos auch ihre Vorzüge: Der Markt läuft regelrecht über durch gefährlicher Billigst-Artikel, die von minderer Qualität sind und schon zahlreiche Brände und Todesfälle verursacht haben, Apfelpage.de berichtete. Kürzlich war der Kampf gegen Produktpiraterie Apple sogar ein persönliches Dankeschön nach Südkorea wert, wie wir hier berichteten. Allerdings haben auch wir bereits erleben müssen, dass tadellos erscheinende Artikel bekannter Zubehörhersteller von iOS abgelehnt wurden.

Habt ihr auch bereits Erfahrung mit äußerlich unbeschädigten Produkten gemacht, die am iPhone oder iPad ihren Dienst verweigerten?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Apple verklagt: Soll Zubehörartikel absichtlich unbrauchbar machen"

  1. Daniel 8. Februar 2019 um 17:41 Uhr · Antworten
    Also ich verstehe die Empörung und die Klage aber warum diese Summe was stimmt denn nicht mit der Frau ?
    iLike 11
    • Thorsten 8. Februar 2019 um 18:31 Uhr · Antworten
      Braucht Geld. Amerika halt .
      iLike 11
    • Sej 8. Februar 2019 um 20:55 Uhr · Antworten
      Weil es Amerika ist
      iLike 0
      • Kevin 9. Februar 2019 um 04:10 Uhr ·
        Dachte ich mir auch, die Klage ist ja noch ganz akzeptabel aber für diese Summen Anforderung sollte man in die Psychiatrie oder wenigstens mal zum Arzt, die hat ja Wahnvorstellungen
        iLike 2
      • Ehrig 12. Februar 2019 um 10:14 Uhr ·
        Bei so einem riesigen Konzern wie Apple..
        iLike 0
  2. Mo 8. Februar 2019 um 17:42 Uhr · Antworten
    Das Ganze kann sie ja bestimmt beweisen, das ein originales Netzteil diese Anmeldung nicht nur angezeigt sondern danach unbrauchbar wird.
    iLike 2
    • Burhan 8. Februar 2019 um 18:56 Uhr · Antworten
      Schadensersatz: Ihr erlittener Schaden ist dann das nicht funktionierende Netzteil und die finanzielle Aufwendung um ein neues anzuschaffen. Vielleicht maximal inkl. Versandkosten 100$ aber nicht fünf Millionen. Sie hat sich nicht am heißen Kaffee verbrannt und ihren nassen Hund nicht in der Microwelle getrocknet.
      iLike 6
      • Catweazle 8. Februar 2019 um 19:11 Uhr ·
        Deshalb ja auch nur 5 Millionen. Außerdem war das doch damals eine nasse Katze.
        iLike 5
  3. BBA 8. Februar 2019 um 17:44 Uhr · Antworten
    Ich nutze ein MFI-Ladekabel von Anker und mit meinem iPhone 7 seit Kauf funktioniert es problemlos. Mit meinem iPhone 5 (iOS 10.+) nur manchmal. Daran merkt man, dass es seitens der Software geblockt wird
    iLike 1
    • Benni 8. Februar 2019 um 19:56 Uhr · Antworten
      Vllt funktioniert ja auch Dein Lightningport am iPhone nicht mehr richtig 😊
      iLike 5
  4. ich 8. Februar 2019 um 19:28 Uhr · Antworten
    Ich habe vor ein paar Jahren mal von dem (meiner persönlichen Meinung nach) Elektro-Schrott Versand PEARL einem USB auf Lightning Adapter bestellt. Der ging nicht, stand auch nichts von „Made for iPhone“ drauf. Ich habe dann nicht geklagt sondern mich bei denen beklagt und mein Geld wiederbekommen.
    iLike 1
    • zodiac 8. Februar 2019 um 20:14 Uhr · Antworten
      Aber das ist doch nicht Sinn der Sache! 😉
      iLike 1
      • ich 8. Februar 2019 um 22:05 Uhr ·
        Bei Pearl hat (wieder meine Meinung) nichts Sinn. Hauptsache billig. Nachdem ich da noch eine echt schlechte Dashcam bestellt hatte, die nur einen Bruchteil der vorgestellten Funktionen wirklich konnte, hatte ich noch sehr lange damit zu kämpfen, dass die mein Kundenkonto gelöscht hatten und ich keine Werbung mehr bekommen habe.
        iLike 1
  5. Tobias 9. Februar 2019 um 18:26 Uhr · Antworten
    Ich nutze fast ausschließlich Anker-Zubehör…seit jeher ohne Probleme
    iLike 1
  6. Codeblack 10. Februar 2019 um 12:53 Uhr · Antworten
    Also ich habe vor einiger Zeit die Kabel von „Unbreakcable“ entdeckt, die alle MFI zertifiziert sind und an allen Geräten wunderbar funktionieren. Auch nach vielen Updates. Manchmal muss man einfach mal etwas tiefer in die Tasche greifen, dann kauft man auch nur EINMAL und muss nicht Gott und die Welt verklagen. 😁
    iLike 0