Apple Pencils inkompatibel: Alter Stift spielt nicht mit neuem iPad Pro

Der Apple Pencil 2 ist nicht abwärtskompatibel. Er kann nicht mit aktuellen iPads genutzt werden,  die bereits Apple Pencil-Support haben, umgekehrt trifft das auch zu.

Apple hat heute neben einem neuen iPad Pro 2018 mit Face ID auch einen dazu passenden neuen Apple Pencil vorgestellt.

Dieser Apple Pencil 2 ist grundlegend neu gestaltet. Neben einem überarbeiteten Design und neuen Tipp-Gesten verfügt er auch über eine neue Ladetechnik. Diese ist drahtlos und damit verfügt der Stift nicht mehr über einen Lightning-Port wie der bisher verkaufte Apple Pencil.

Genau hier fangen die Probleme an.

Alte und neue Stifte sind nicht kompatibel

Der neue Apple Pencil 2 ist nicht mit älteren Geräten kompatibel, die bereits Apple Pencil-Support haben. Er kann also nicht mit dem iPad Pro 2018 und den älteren iPad Pro-Modellen genutzt werden, definitiv aber nicht an ihnen geladen werden.

Umgekehrt ist der alte Apple Pencil nicht kompatible zum iPad Pro 2018, wer sich also das neue Tablet zulegen möchte und bereits den apple Pencil hat, wird nun einen neuen brauchen.

Die aktualisierte Version kostet 135 Euro und ist damit im Preis etwas gestiegen.

Ob der alte Stift nicht auf den neuen Geräten schreibt und umgekehrt, ist noch nicht mit letzter Sicherheit klar, es deutet zurzeit aber alles darauf hin.

Falls sich in dieser Sache noch etwas eindeutigeres ergibt, aktualisieren wir den Artikel entsprechend.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

20 Kommentare zu dem Artikel "Apple Pencils inkompatibel: Alter Stift spielt nicht mit neuem iPad Pro"

  1. Nicolas 30. Oktober 2018 um 20:14 Uhr ·
    schon eine schweinerei
    iLike 22
    • Apple Park 30. Oktober 2018 um 20:21 Uhr ·
      Offtopic: Wusstet ihr, dass die neuen Macbook Airs nur Bluetooth 4.2 haben? Die Macbook Pros 2018er-Modelle haben hingegen Bluetooth 5 verbaut. Außerdem besitzen die MacBooks eine 420p Facetime Kamera und die Macbook Airs eine 720p Kamera, obwohl die Displays eigentlich gleich dick zu sein scheinen. Ich verstehe Apple einfach nicht.
      iLike 9
    • Apple Park 30. Oktober 2018 um 20:22 Uhr ·
      Sorry, mein Kommentar war nicht als Antwort zu deiner Aussage gedacht. Ich habe falsch gedrückt.
      iLike 8
  2. SirPeoples 30. Oktober 2018 um 20:14 Uhr ·
    Das ist lächerlich von Apple :-(
    iLike 16
    • Tomiiz 30. Oktober 2018 um 21:05 Uhr ·
      Ich finde die Inkompatibilität hier eine sinnvolle Umsetzung – der neue Stift könnte an einem Lightning-Pad nicht geladen werden und der alte Stift nicht am USB-C-Port. Das würde nur zu Ärger führen.
      iLike 13
      • Huey 31. Oktober 2018 um 21:07 Uhr ·
        Es get doch nicht nur ums laden, sonder ums benutzten! Und da hätte ich erwartet das das funktionieren sollte zwischen den iPad Generationen. Laden könnte man den alten Pencil mit Lightnig Anschluss auch woanders…
        iLike 1
  3. Keno 30. Oktober 2018 um 20:21 Uhr ·
    Zum glück hab ich den Stift mitbestellt…habe mein iPad Pro schon verkauft 😂
    iLike 5
    • deMichel 31. Oktober 2018 um 12:56 Uhr ·
      Welche Variante hättest du denn und Was hast du denn noch dafür bekommen?
      iLike 1
  4. Gerd 30. Oktober 2018 um 20:22 Uhr ·
    Man kann nur hoffen Apple wird gestraft mit den Umsätzen
    iLike 14
  5. 7Gold7 30. Oktober 2018 um 20:29 Uhr ·
    Auch kein Klinkenanschluss mehr und der USB C Anschluss unterstützt keine externen Speichermedien. Es ist auch kein Thunderbolt 3 sondern USB 3.1 gen 2. Quelle The Verge
    iLike 2
    • Alex. 31. Oktober 2018 um 08:20 Uhr ·
      Meiner Meinung nach wäre Thunderbolt auch Overkill. Man braucht jetzt wirklich nicht eine eGPU fürs iPad. Vorallem wenn schon bei USB-C nur sehr wenig funktioniert.
      iLike 1
    • deMichel 31. Oktober 2018 um 12:58 Uhr ·
      Hm. Damit wären dann wohl auch diese schönen praktischen SanDisk iXpand auf dem neuen iPad nutzlos. Mist. Und ich wollte schon mir der kleineren Speichervariante liebäugeln.
      iLike 0
  6. ApfelTom 30. Oktober 2018 um 21:33 Uhr ·
    Der Kunde wird nur noch gemolken :/ alles muss man neu kaufen und da. Gibt es ohnehin noch so einen saftigen Aufschlag
    iLike 7
    • Gregor 30. Oktober 2018 um 21:58 Uhr ·
      Wenn Dich jemand zwingt, etwas zu kaufen, dann wähl bitte die 110.
      iLike 13
      • Auge78 30. Oktober 2018 um 22:20 Uhr ·
        Er hat einfach mal recht mit seiner Aussage!!! Es wird unverschämt!!! Wenn du nicht weißt wohin mit deinem Geld, dann Spende es!!!! Die aufgerufenen Preise beim Mac Mini sind eine Frechheit und dein Kommentar einfach nur dumm.
        iLike 17
      • Merowinger 31. Oktober 2018 um 13:50 Uhr ·
        Falsch, jeder kann mit seinem Geld machen was er will. Wenn ihr zu wenig habt oder das was ihr euch kaufen wollt „zu teuer“ ist dann ist nicht der Anbietet das Problem, sondern ihr
        iLike 2
  7. Apfelmann 30. Oktober 2018 um 22:19 Uhr ·
    Business ist schließlich kein Wunschkonzert, Erst wird im laufe der Jahre die Fan-Community aufgebaut, um Sie dann irgendwann mit saftigen Preisen zu belohnen. So läuft das. Zum Glück gibt es ja noch Mitbewerber 😁
    iLike 5
  8. Grm 31. Oktober 2018 um 00:38 Uhr ·
    War das wirklich eine Überraschung? Beide Stifte werden komplett unterschiedlich gekoppelt und anders geladen. In das neue iPad passt der alte nicht und ins alte iPad der neue nicht. Die Neuerungen für den Stift sind sinnvoll und werden Nutzern einen Mehrwert bieten. USB-C ermöglicht endlich natives 1080p und 4k vom iPad aus, ohne dass das Bild durch herunter- und anschließender hochskalierung krisselig wird. Man muss halt wissen, was man haben möchte. Im Tablet-Sektor gibt es leider kein anderes Betriebssystem als iOS. Windows ist nicht touch-brauchbar, Android hat es komplett seitens Google aufgegeben.
    iLike 4
    • Huey 31. Oktober 2018 um 21:10 Uhr ·
      Laden könnte man den alten Pencil mit Lightning Anschluss auch woanders.statt am neunen iPad, das is nur eine Ausrede die nicht schön zureden ist. Apple’s Zwangs Politik – kein technische Limitierung das die reine Nutzung nicht funkionieren sollte.
      iLike 0
  9. ithommy 31. Oktober 2018 um 06:56 Uhr ·
    Für mich hat Apple die alten Geräte neu verpackt. Nichts neues keine neue Innovation
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.