Apple führt bei Wearables auch in Corona-Zeiten weiter deutlich

AirPods Pro - Apple

Apple liegt auf dem Markt für Wearables auch zuletzt weit in Front. Das Unternehmen verkaufte auch in der Corona-Krise weiter kräftig AirPods, die Nachfrage nahm in Zeiten des Home-Office eher noch zu. Zweitplatzierter bei den Verkäufen ist Xiaomi, jedoch mit deutlichem Abstand auf Marktführer Apple.

Wearables zählen auch weiter zu den Erfolgsgeschichten in Apples Bilanzen. Das Unternehmen führt im ersten Quartal 2020 bei den weltweiten Verkäufen den Markt an. Es wurden insgesamt rund 21,2 Millionen Einheiten abgesetzt, das ergaben Schätzungen des Marktforschers IDC. Das entspricht einem weltweiten Marktanteil von rund 29,3%. Im Vorjahresquartal wurden noch rund 13,3 Millionen Einheiten abgesetzt und der Marktanteil lag bei 23,7%. Das Wachstum des Wearables-Segments von Apple lag damit bei fast 60% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

Wearables-Verkäufe Q1 2020 - Infografik - IDC

Wearables-Verkäufe Q1 2020 – Infografik – IDC

Besonders die AirPods waren zuletzt gefragt, wie allgemein drahtlose Kopfhörer. IDC führt das auf das überall eingeführte Home-Office zurück, die geänderten Arbeitsweisen führten zu einem gestiegenen Bedarf nach Headsets für Onlinebesprechungen, die auch Funktionen wie eine Geräuschunterdrückung bieten, die den Mitarbeitern dabei helfen, störende Geräusche auszublenden und produktiver zu sein.

Xiaomi weit abgeschlagen auf Platz zwei

Die Einschränkungen, die durch die Corona-Krise in den Lieferketten entstanden sind, wirkten sich etwa auf die Fertigung der Apple Watch bremsend aus, vermochten den generellen Wachstumstrend aber nicht zu beeinträchtigen.

Hinter Apple folgt mit weitem Abstand Xiaomi bei den Wearables. Das Unternehmen konnte rund 10,1 Millionen Einheiten im ersten Quartal verkaufen, das entspricht einem geschätzten Marktanteil von rund 14%. Samsung, Huawei und Fitbit konnten ihre Verkäufe zuletzt ebenfalls kräftig steigern. Sie steigerten die Menge verkaufter Geräte um rund 29,7% und konnten insgesamt geschätzt 72,6 Millionen Einheiten im ersten Quartal verkaufen.

Für Apple könnte die bevorstehende Einführung der AirPods Studio noch einen weiteren Stimulus bei den Wearables-Verkäufen bedeuten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

4 Kommentare zu dem Artikel "Apple führt bei Wearables auch in Corona-Zeiten weiter deutlich"

  1. neo70 29. Mai 2020 um 12:37 Uhr ·
    Warum sollte sich das in Zeiten von Corona ändern? War doch klar, dass es so ist / wir bleibt 😃👍🏻
    iLike 1
  2. Tom 29. Mai 2020 um 15:58 Uhr ·
    Und immer noch ist diese Uhr von Apple potthässlich.
    iLike 2
  3. McSutter 1. Juni 2020 um 09:54 Uhr ·
    Ich bin Nutzer der Watch und sehr zufrieden. Was das Mii Band aber für eine Angebotspreis von unter €30 alles kann ist schon super. Und die Akkulaufzeit ist auch sensationell!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.