AirPods Studio sollen im Juni in Massenproduktion gehen

Beats Solo Pro Blau - Apple

Die Massenproduktion der AirPods Studio soll bereits in wenigen Wochen beginnen. Laut Quellen in Apples Lieferkette werden die OverEar-AirPods in Vietnam gefertigt, das Land nimmt Apple zuletzt verstärkt in den Blick.

Apple plant dem Vernehmen nach neue Premium-Kopfhörer in einer OverEar-Ausführung. Der Analyst Ming-Chi Kuo hatte dieses Produkt mehrfach beschrieben, nun sind weitere Informationen zu diesem Thema aufgetaucht. Danach wird Apple die Kopfhörer wohl in Vietnam fertigen lassen. Medienberichte zitieren Quellen in Apples Lieferkette, wonach Apple die beiden Fertiger Goertek und Luxshare mit der Produktion einiger Kontingente der Premium-AirPods betrauen möchte. Letzteren hatte Apple zuletzt überdies ermuntert, noch weitere Produkte aus Apples Portfolio zu fertigen und so eine Konkurrenz zu Foxconn in der iPhone-Fabrikation zu etablieren, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Auch die klassischen AirPods werden seit kurzem in Vietnam gefertigt, Apfelpage.de berichtete.

Produktion und Auslieferung der AirPods Studio angeblich noch in diesem Sommer

Die Massenfertigung der AirPods Studio soll in wenigen Wochen, voraussichtlich Mitte nächsten Monats anlaufen. Die Auslieferung soll ebenfalls noch diesen Sommer erfolgen.

Die AirPods Studio sollen übereinstimmenden Berichten nach über eine aktive Geräuschunterdrückung verfügen und auch das Auto-Pause-Feature soll vorhanden sein, das ging aus einem unlängst veröffentlichten Report hervor. Darin wurde auch von weiteren neuen Audio-Features gesprochen.

Der Preis für die AirPods Studio könnte bei 349 Dollar liegen. Zuvor waren aber auch höhere Preise im Gespräch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail