Apple denkt an alte iPhones: iOS 12.4.6 erschienen und audioOS mit Update

Gestern Abend veröffentlichte Apple gleich einen ganzen Schwung an Softwareaktualisierungen, unter anderem iOS 13.4, iPadOS 13.4, macOS 10.15.4 Catalina, watchOS 6.2 und tvOS 13. Nachreichen müssen wir jetzt noch den Release von iOS 12.4.6, der etwas untergegangen ist.

Gestern Abend nämlich stellte Apple neben iOS 13.4 aber auch iOS 12.4.6 als Download zur Verfügung. Damit lassen sich vor allem die beliebten Baureihen iPhone 5s und die iPhone 6 Baureihe aktualisieren und stopfen nicht näher klassifizierte Sicherheitslücken auf den Geräten. Daher solltet ihr, wenn ihr noch solch ein Gerät im Betrieb habt, das Update auch schnellstmöglich durchführen. Das kann entweder OTA direkt über das iPhone oder aber über den Finder am Mac durchgeführt werden – vorausgesetzt, ihr nutzt macOS Catalina. Bei den vorherigen Betriebssystemen ist der gewohnte Weg über iTunes zu gehen.  

Vorbildliches Verhalten

Man kann Cupertino ja einige Dinge wie das zu späte Einlenken bei der missratenen Butterfly-Tastatur vorwerfen, aber mangelnder Software-Support gehört definitiv nicht dazu. Kein anderer Smartphone-Hersteller unterstützt über so einen langen Zeitraum seine Geräte wie Apple. Das iPhone 5s kam immerhin im September 2013 auf den Markt, wir reden also von sieben Jahren und die iPhone 6-Baureihe zählt ja sowieso zu den beliebtesten iPhone-Modellen aller Zeiten.

Da können sich gerade bei Android nahezu alle Hersteller eine dicke Scheibe von abschneiden, was ich nicht oft genug betonen kann.

Auch HomePod kann aktualisiert werden

Zusätzlich gab es gestern noch ein recht mächtiges Update von audioOS, der Software für den HomePod, welches etwas unterging. Auch hier gibt es keine genauen Release-Notes, Apple spricht allgemein nur von Fehlerbehebungen und Verbesserungen der Performance. Dafür ist das Update aber mit über 1,8 GB wirklich groß geraden.

Aufgespielt wird das Update, wie üblich, über die Home-App auf eurem iOS-Device. Dazu tippt ihr einfach auf den eingebundenen HomePod und sucht nach der Software-Aktualisierung. Herunterladen, installieren, fertig. Dieses Mal scheint das Update übrigens keine Probleme mit dem HomePod zu verursachen, die vorherige Version legte ja gleich reihenweise HomePods lahm.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Apple denkt an alte iPhones: iOS 12.4.6 erschienen und audioOS mit Update"

  1. Peter Hartz 25. März 2020 um 11:41 Uhr ·
    Um sie noch mehr zu drosseln?
    iLike 3
    • iPhoner 25. März 2020 um 12:00 Uhr ·
      Lieber ein gedrosseltes „7 Jahre“ altes Handy, als ein ungedrosseltes offenes Scheunentor.
      iLike 30
    • Fabio B. 25. März 2020 um 18:12 Uhr ·
      Bei so alten Geräten macht die Drosselung ja absolut Sinn. Sonst hat man am Ende plötzliche Abstürze usw.
      iLike 1
  2. Patrick76 25. März 2020 um 15:31 Uhr ·
    Mein altes ATV3 versucht auch seit gestern -allerdings erfolglos- irgendein geladenes Update zu installieren! Weiß jemand was das soll?😳
    iLike 1
    • Ingolf 25. März 2020 um 17:04 Uhr ·
      Ditto ohne Erfolg 🙈
      iLike 1
  3. Hans 25. März 2020 um 20:54 Uhr ·
    Mein HomePod ist seit dem Update gestern nicht mehr nutzbar, da zwischendurch immer Störgeräusche laut auftönen. Ich habe noch einen zweiten HomePod mit der vorherigen Software, der weiterhin problemlos funktioniert. Hat noch jemand das gleiche Problem?
    iLike 0
  4. Hans 25. März 2020 um 23:15 Uhr ·
    Seit dem gestrigen Update meines HomePods ertönen unkontrollierte laute Geräusche. Ich habe ihn nun ausstecken müssen. Ich habe einen zweiten HomePod, der noch mit der alten Software und ohne das beschriebe Problem einwandfrei funktioniert. Macht noch jemand ähnliche Erfahrungen?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.