Home » Betriebssystem » Anti-Tracking-Feature in iOS 14 wird bei ersten Nutzern gesichtet

Anti-Tracking-Feature in iOS 14 wird bei ersten Nutzern gesichtet

Das neue Anti-Tracking-Feature in iOS 14 zeigt sich bei ersten Nutzern. Es wurde in der Beta von iOS 14.4 gesichtet, auch zuvor war es bereits zu vereinzelten Sichtungen der neuen Funktion gekommen. Das Feature soll im neuen Jahr von Apple ausgerollt werden.

Apples neue Abfrage der Genehmigung für App-übergreifendes Tracking des Nutzerverhaltens zeigt sich aktuell bei ersten Nutzern. So wurde die Dialogabfrage etwa zuletzt in der Beta von iOS 14.4 gesichtet, die Apple zuletzt an Entwickler ausgegeben hatte.

In der Redaktion hatten wir vor einiger Zeit ebenfalls App-Tracking-Abfragen unter iOS 14 beobachten können, außerhalb der Beta, allerdings nur im Fall einer App. Offiziell startet die neue Funktion mit Rücksicht auf die Entwickler, denen mehr Zeit für vorbereitende Anpassungen gegeben werden sollte, erst im neuen Jahr.

Kritik an neuem Feature vor allem von Facebook

Apple hat sich mit dieser neuen Funktion erwartungsgemäß viel Kritik vor allem von Unternehmen eingehandelt, deren Geschäftsmodell auf personalisierter Werbung basiert. Lautester Kritiker hier war Facebook, Apfelpage.de berichtete. Das soziale Netzwerk gab sich als Anwalt kleinerer Unternehmen, die ohnehin von der Corona-Krise geschwächt seien und nun noch um einen Großteil ihrer Einnahmen fürchten müssten. Apple reagierte umgehend auf die Kritik, wie wir in einer weiteren Meldung berichtet hatten. Apple verhindere keine personalisierte Werbung unter iOS 14, man versuche nur, dem Nutzer di Kontrolle über seine Daten zurückzugeben. Klar ist aber natürlich auch: Das Geschäftsmodell personalisierter Werbung, wie es von Facebook und Co. umgesetzt wird, basiert eben gerade darauf, dem Nutzer keinerlei Kontrolle über die Nutzung seiner Daten zu lassen, von daher dürfte die Stellungnahme von Apple die Kritiker kaum zufriedenstellen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

16 Kommentare zu dem Artikel "Anti-Tracking-Feature in iOS 14 wird bei ersten Nutzern gesichtet"

  1. Iceman 24. Dezember 2020 um 12:47 Uhr ·
    Hi hätte mal ne frage und zwar die Apple air pods 2 Generationen für 115 Euro ist das ein guter Preis
    iLike 1
    • Apple Fan 24. Dezember 2020 um 12:54 Uhr ·
      Neu ist das ein echt guter Preis
      iLike 0
    • nkl 24. Dezember 2020 um 12:55 Uhr ·
      Ja aufjedenfall
      iLike 0
    • macer 24. Dezember 2020 um 13:56 Uhr ·
      Würde ich aber nie mehr kaufen
      iLike 0
    • Carsten 24. Dezember 2020 um 14:14 Uhr ·
      Sehr gut
      iLike 0
    • Mahmud 24. Dezember 2020 um 16:08 Uhr ·
      Würde ich sofort zuschlagen sollten Sie neu sein.
      iLike 1
      • Iceman 24. Dezember 2020 um 23:23 Uhr ·
        Ja waren neu
        iLike 0
  2. localhorst 24. Dezember 2020 um 13:03 Uhr ·
    Zum Glück sieht es ja inzwischen wirklich so aus, als wenn Apple doch keinen Rückzieher macht. Hatte schon arge Befürchtungen, dass sie doch einknicken. Das ist wirklich ein Feature, bei dem der Nutzer an erster Stelle kommt, ein Kaufargument für Apple.
    iLike 33
  3. Timo 24. Dezember 2020 um 14:06 Uhr ·
    Hallo Roman, nicht das es mich was angeht, aber mach mal Feierabend. Und genieß die Zeit mit deinen liebsten. Danke für die super Berichte. Schöne und besinnliche Weihnachten. Beste Grüße aus Heidenheim an Brenz Mit freundlichen Grüßen Timo
    iLike 15
    • Elli 4. Januar 2021 um 19:40 Uhr ·
      Muss sagen, dass ich es mittlerweile sehr erschreckend finde, mir die DSGVO durchzulesen. Ich weiß natürlich nicht, wie das genau abläuft mit den Daten aber bei dem, was in der DSGVO einer jeden Website steht, stelle ich mir das ungefähr so vor: Du hast vielleicht 1-2 Geräte, meldest dich wie gewohnt mit deinen Login-Daten ein. Anhand meiner User-ID werden mehrere Geräte-IDs zusammengefasst, dazu auch die Browser-IDs, mein Suchverlauf, Klickverhalten, Interessen, IP-Adresse usw. zwar steht überall, das das „anonym“ sei bzw „pseudonomysiert“ aber spätestens wenn mich irgendwo anmelde (mit meinen echten Daten), wissen diese Leute, wer ich bin. Ich stelle mir das wie eine Online-Akte vor, wo sämtliches Zeug von mir gesammelt wird. Wie die Stasi. Nur eben Unternehmens-Stasi. Ich weiß nicht, wem meine Daten „verkauft“ werden. Wer Einblick hat. Was tatsächlich in dieser Online-Akte drin steht. Fakt ist, das es heutzutage nicht nur um Werbung geht, sondern auch diese Daten zweckentfremdet werden können. Und das auf ganz üble Weise. Es bleibt keine andere Wahl, als es zu unterbinden! Und ich verlange, das unsere Datenschutzbehörde sich mehr für uns Zeug legt. Zum Einen Trabsparenz-Zwang wie so eine Online-Akte aussieht und vor allem, was mit meinen Daten passiert. Ich will wissen, wer davon profitiert. Ich kann Apple nur darin unterstützen. Wir müssen zurück zur allgemeinen Werbung und dem Recht auf meine Daten!
      iLike 0
      • Elli 4. Januar 2021 um 19:41 Uhr ·
        *sollte nicht unter deinem Kommentar plattiert werden
        iLike 0
  4. Iceman 24. Dezember 2020 um 23:15 Uhr ·
    Ja sie sind neu gewesen
    iLike 0
  5. Burhan 25. Dezember 2020 um 01:42 Uhr ·
    Werbung ist die moderne Pest im Internet. Wird Zeit, dass der Kampf dagegen beginnt.
    iLike 10
    • tannauboy 25. Dezember 2020 um 12:00 Uhr ·
      Werbung wird es weiterhin geben! Nur nicht personalisiert. Heißt ineffektiver und wohlmöglich noch nerviger da mehr geschalten werden muss um die entsprechende Zielgruppe zu erreichen … 🤷‍♂️
      iLike 2
      • Elli 4. Januar 2021 um 19:43 Uhr ·
        Das ist es Wert. Dann ist es endlich wieder abwechslungsreicher und so werden keine Daten von mir gesammelt. Her mit der allgemeinen Werbung
        iLike 0
  6. heldchen 26. Dezember 2020 um 03:02 Uhr ·
    Lol
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.