WWDC: Zahlen und Fakten von der Entwicklerkonferenz

Die größten Neuerungen und einige News habt ihr gestern schon live während der diesjährigen, 26. WWDC erfahren können. Dennoch sind auch die Zahlen und Fakten, die Tim Cook gestern stolz präsentierte, eine Erwähnung wert. Insgesamt kamen Besucher aus 70 verschiedenen Ländern, wobei 80 Prozent der Teilnehmer das erste Mal dabei waren.

wwdc_buehne

100 Milliarden App-Downloads

In Sachen Apps kann man neue Rekorde knacken, denn insgesamt konnte der App Store nun 100 Milliarden Downloads verzeichnen. Davon profitieren auch die Entwickler der Anwendungen – 30 Milliarden US Dollar wurden inzwischen an die Schöpfer der Apps weitergegeben. Auch interessant: 850 Apps werden pro Sekunden aus dem Store heruntergeladen, ein durchschnittlicher Benutzer hat 119 davon installiert.

Hohe Akzeptanz von OS X und iOS

iOS 9 und OS X El Capitan wurden vorgestellt, doch auch die Vorgängerversionen kamen gut bei den Kunden an. Apple lässt sich ja ohnehin keine Chance nehmen, genau das zu betonen: OS X Yosemite ist bereits auf 55 Prozent der Macs installiert und das in der Kürze der Zeit. Beim iPhone- und iPad-Betriebssystem sind es sogar 83 Prozent der Nutzer, die das aktuelle iOS 8 auf ihrem Gerät laufen lassen. Wir werden bald schon wissen wie sich diese Zahlen unter iOS 9 verändern, denn hier verspricht Tim Cook einerseits 1 Stunde mehr Akkulaufzeit und andererseits einen Sparmodus für das iPhone mit dem man noch einmal 3 Stunden aus seinem Device herausholen kann. Zudem wird auch die CPU-Auslastung und der Speicherplatz reduziert – und das alles, trotz vieler neuer Funktionen.

Screen-Shot-2015-05-09-at-3.23.32-AM

Siri und Maps fleißig und intelligent

Der Sprachassistent Siri darf wöchentlich in etwa 1 Milliarde Anfragen bearbeiten, lässt sich von dem Ausmaß an Arbeit aber nicht unterkriegen. Während des vergangenen Jahres wurde Siri weiter verbessert und wurde daher 40 Prozent schneller und genauer. Auch bei der Karten-App gehen 5 Milliarden wöchentliche Anfragen ein, somit ist die Nutzung der hauseigenen Anwendung 3,5 Mal so hoch wie die nächstgrößere Maps-App – Google Maps.

Apple Pay

Zwar können wir hierzulande immer noch nicht von Apples eigenem Bezahldienst profitieren, doch zumindest kommt der Dienst mit Großbritannien jetzt auch nach Europa. Apple kooperiert hier mittlerweile weltweit mit 2500 Banken, während 1 Millionen Dienstleister oder Geschäfte das Verfahren unterstützen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "WWDC: Zahlen und Fakten von der Entwicklerkonferenz"

  1. Apfelmänchen 9. Juni 2015 um 09:54 Uhr ·
    Nur die sturen Deutschen stehen wieder skeptisch dem ganzen gegenüber und trauen dem ganzen Dienst nicht…. Ich hoffe,dass Applepay hier auch sehr bald eingeführt wird.
    iLike 69
    • Tester 9. Juni 2015 um 09:57 Uhr ·
      +1
      iLike 3
    • Haiko 9. Juni 2015 um 11:37 Uhr ·
      Bis der nächste Skandal wg. Datenlecks und Veröffentlichung von privaten Daten kommt. Dann ist die Jammerei und Schrei nach sicheren Systemen wieder da!
      iLike 2
      • M&M 9. Juni 2015 um 11:42 Uhr ·
        weil die dedizierten Systeme von Sparkasse und Co ja so viel sicherer sind ? :D
        iLike 15
      • Yosemite 10. Juni 2015 um 06:36 Uhr ·
        Also nach Edward snowden sind Apples Server zuverlässlich sicher…
        iLike 0
    • Hu 9. Juni 2015 um 13:06 Uhr ·
      Überflüssiger neuer Bezahldienst. Wie viele wollen wir noch haben? Mann, nur weil der Unsinn von Apple kommt muss man ihn doch nicht gleich haben wollen. Ich lebe gut ohne ihn.
      iLike 5
      • Halb&Halb 9. Juni 2015 um 13:41 Uhr ·
        voll und ganz meiner Meinung.
        iLike 2
  2. Sascha0 9. Juni 2015 um 10:12 Uhr ·
    Frage mich nur wann die nächste iOS 8.4 Beta erscheint…. :(
    iLike 0
    • Apple 9. Juni 2015 um 11:36 Uhr ·
      Vieleicht noch heute:) hoffe ich
      iLike 0
  3. Koala 9. Juni 2015 um 10:26 Uhr ·
    Hui da bin ich über Durchschnitt … mit meinen knapp 4000 apps davon aktuell 630 installiert … nutze die Tools sage ich nur. Fände es klasse wenn Profile aif dem iPhone angelegt werden können … Muss voel reisen … Würde Mir dann je nach Land ein Profil aufs Phone laden indem die jeweils wichtigen Apps enthalten sind …
    iLike 3
    • Donnerfuss 9. Juni 2015 um 11:19 Uhr ·
      Opfer sage ich da nur
      iLike 4
  4. JensD 9. Juni 2015 um 11:12 Uhr ·
    Die sollen nfc lieber mal für alle Anwendungen freischalten und nicht nur für Ihr dusseliges pay.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.