Home » Daybreak Apple » iPhone 13 mit Always-On? | VW fürchtet Apple nicht | Facebook baut eigene Apple Watch? | Telegram am Mac war unsicher – Daybreak Apple

iPhone 13 mit Always-On? | VW fürchtet Apple nicht | Facebook baut eigene Apple Watch? | Telegram am Mac war unsicher – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Facebook möchte Apple wohl mit einer eigenen Smartwatch angreifen. Sie soll billig sein, aber vergleichsweise viel können, das war unter anderem Thema am Wochenende. Willkommen zur Übersicht am Montag Morgen.

Facebook ist immer schon gut im Kopieren gewesen. Ob man das auch bei der Apple Watch schafft, bleibt abzuwarten. Auf jeden Fall soll der Zuckerberg-Konzern planen, mit einer eigenen Smartwatch Druck auf den Marktführer auszuüben. Um hier ernstliche Chancen zu haben, hat man ein recht ansprechendes Fähigkeitsprofil für die Uhr aufgestellt, hier lest ihr mehr.

iPhone 13 Gerüchte vom Wochenende

Mitunter sehr spannende Gerüchte tauchten am Wochenende zum kommenden iPhone auf. Weinbach und EverythingApplePro haben auf seinem YouTube Kanal (hier geht es zum Video) mehrere Leaks verbreitet, wonach das iPhone 13 endlich mit einem AlwaysOnDisplay daherkommen soll. Geplant ist die Uhrzeit, Akkuanzeige und eventuell weitere Widgets dafür.

Das iPhone 13 soll zudem in einer mattschwarzen Version angeboten werden.

Außerdem soll MagSafe stärker werden, Touch ID unter dem Display in den aktuellen Prototypen existieren und das iPhone 12 mini mit dem 13 mini einen Nachfolger bekommen. Weinbach gibt neben den iPhone-Gerüchten an, dass die AirTags im März oder April kommen sollen und die Apple Watch Series 7 keinne Glucosesensor haben wird.

Max Weinbach und EverythingApplePro schlugen also wieder einmal zu. Die beiden hatten schon zum iPhone 12 damals wöchentlich Videos mit Gerüchten gebracht, nun fängt es wohl fürs iPhone 13 so langsam an. Wir erinnern uns aber: EAP und Weinbach hatten lange Zeit 120Hz fürs iPhone 12 vorhergesagt, womit sie falsch lagen.

Bei VW fürchtet man das Apple Car nicht

Aktuell vergeht kein Tag mehr ohne neue Gerüchte um ein Apple Car, was sich auch Woche für Woche in unseren Schlagzeilen niederschlägt. Die etablierten Autohersteller sind bei dem Thema tief gespalten. Man sieht einerseits potenziellen Ärger heraufziehen, andere sehen in Apple auch eine Chance. Nun hat man sich beim Autoriesen VW zum Thema geäußert, an höchster Stelle. Die Kernaussage: Man hat keine Angst.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Telegram hatte ein Problem mit der Verschlüsselung. Am Mac wurden selbstzerstörende Nachrichten nicht wie versprochen automatisch gelöscht. Dieses Feature steht für die geheimen Chats zur Verfügung, bei ihnen ist die Unterhaltung Ende-zu-Ende-verschlüsselt, die übrigen Chats sind dies nicht.

Im AppSalat schauen wir auf eine Auswahl von Quiz-Spielen gegen die Langeweile.

In einer Wochenendausgabe des AppSalat greift unser App-Redakteur das Thema Quiz-Spiele auf. Wer seine kombinatorischen Fähigkeiten schulen möchte, kann einmal einen Blick auf unsere Auswahl werfen.

Eine Notbremse im Smartphone könnte nach feucht-fröhlichen Abenden Wunder wirken.

Es gibt ihn schon vereinzelt in Onlinediensten: Eine Art Idiotentest für Kommunikationsdienste. Wer zu viel getrunken hat, setzt mit etwas zu offenherzig formulierten Nachrichten in WhatsApp und Co. gern Job oder Beziehung aufs Spiel. Dagegen soll ein Trunkenheitsmodus helfen, den die chinesische Firma Gree Elec­tro­nics unlängst patentiert hat. Hier erstellt der nüchterne Nutzer einige Regeln und Aufgaben, die es ihm im betrunkenen Zustand unmöglich machen sollen, durch unbedachte Handlungen sich selbst zu schaden. Kann er seinen eigenen Idiotentest bestehen, wird das Handy wieder voll nutzbar. Unklar ist, ob und wann dieses Feature auch von anderen Herstellern aufgegriffen wird.

Damit wünsche ich euch einen schönen Start in die Woche, auf das Schnee und Eis möglichst rasch überall dahin schmelzen und zumindest diese Misere rasch hinter uns liegt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "iPhone 13 mit Always-On? | VW fürchtet Apple nicht | Facebook baut eigene Apple Watch? | Telegram am Mac war unsicher – Daybreak Apple"

  1. Thorsten 15. Februar 2021 um 08:21 Uhr ·
    Das mit Telegramm wundert mich nicht, ist nicht nur am Mac unsicher. Und ganz ehrlich, ich würde an stelle von Telegramm eher WhatsApp empfohlen.
    iLike 0
    • uwestanger 15. Februar 2021 um 10:16 Uhr ·
      Ich beende iMessanger ehe ich die anderen nutze
      iLike 0
      • uwestanger 15. Februar 2021 um 10:17 Uhr ·
        Ich benutze iMessanger ,ehe ich die anderen nutze
        iLike 0
    • uwestanger 15. Februar 2021 um 10:17 Uhr ·
      Ich benutze iMessanger ,ehe ich die anderen nutze
      iLike 0
  2. S_LiLiMe 15. Februar 2021 um 08:34 Uhr ·
    Ich nutze weder WhatsApp, noch Telegram sondern Signal. Würdet Ihr es bitte zukünftig unterlassen, Texte wie: „Facebook baut eigene Apple Watch“ zu schreiben und stattdessen eher „Facebook baut eigene Smartwatch“ zu schreiben? Ich habe es bereits öfter gelesen und mich daran gestört, wollte dazu aber nichts sagen. Doch jetzt ist mir der Dorn im Auge zu lästig. Bisschen weniger Werbung für irgendwelche Produkte wäre auch ganz schön, aber irgendwie müsst ihr euch ja finanzieren. Ansonsten bin ich sehr zufrieden mit eurer Arbeit. Vielen Dank und macht weiter so.
    iLike 4
  3. uwestanger 15. Februar 2021 um 10:25 Uhr ·
    Hmm meine iPhone hält 3 Tage denn Akku am Leben , und jetzt soll ein iPhone 13 mit Always on kommen was denn nun auf ein Tag laufen lässt habt ihr nichts gelernt aus der Apple Watch Serie 5 und 6 Dias sind ein paar blöde Nutzer genau die Dummen Menschen rufen lautstark der Akku hält nicht durch
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.