Schon in 3 Monaten: Twitter will 140 Zeichen-Grenze verwerfen

Mag man einer aktuellen Meldung der Kollegen von Recode Glauben schenken, dann wird Twitter bald schon das Zeichenlimit für Tweets abschaffen. Die bekannte Grenze von 140 Zeichen wird demnach auf 10.000 Zeichen aufgestockt und das womöglich schon zum Ende des Quartals. Der eigentliche Tweet soll zwar immer noch mit 140 Zeichen angezeigt werden, durch eine Aktion des Nutzers wird dann allerdings die ganze Nachricht angezeigt, beispielsweise durch einen Klick auf den Tweet.

Twitter logo

Das Projekt wird intern scheinbar schon unter dem Namen „Beyond 140″ getestet und würde einem Tweet dann genauso viel Platz zusprechen wie einer Direktnachricht. Die Entscheidung, die bisher wohl noch nicht final gefallen ist, könnte sich als sehr schwierig entpuppen, da der Nachrichtendienst immerhin mit diesem Zeichenlimit bekannt geworden ist.

Twitter Tweet Leer

Auch die Aktivität der Nutzer könnte darunter leiden, das geschah nämlich zuletzt, als Twitter es erlaubte größere Bilder im Tweet zu verwenden. Mehr Zeichen verlangen mehr Aufmerksamkeit vom Nutzer und bedeuten dann unter Umständen weniger Interaktion. Darüber hinaus ist die Regelung beim Thema Spam und Werbung wichtig. Je nachdem wie viele Nutzer man in den 10.000 Zeichen markieren kann, wird das ganze Thema auch für Spam-Tweets interessant.

 

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

12 Kommentare zu dem Artikel "Schon in 3 Monaten: Twitter will 140 Zeichen-Grenze verwerfen"

  1. Nikname 5. Januar 2016 um 19:33 Uhr ·
    Richtiger Mist sowas. Erst schafft Instagram den Quadratzwang ab und jetzt das. Die verlieren alle ihre Identität und werden zum Einheitsbrei.
    iLike 29
  2. Kicki Le Puf 5. Januar 2016 um 19:33 Uhr ·
    Twitter ist toll. Nur leider jetzt schon zugemüllt mit Spam. Ob das so die richtige Richtung ist…ich wage es zu bezweifeln.
    iLike 4
  3. AndyV26 5. Januar 2016 um 19:33 Uhr ·
    Finde ich kacke! Das mäht Twitter schließlich aus: Bring es auf dem Punkt und fass dich kurz! Es würde reichen wenn man zum Beispiel Erwähnungen und Hashtags nicht dazuzählt…
    iLike 12
  4. Steven 5. Januar 2016 um 19:57 Uhr ·
    Ich würde es schade finden , wenn das Twitter einführen würde.. Denn das ist eigentlich das wesentliche Merkmal von Twitter , was ich auch liebe. Für mich wäre das kein Tweet mehr !
    iLike 3
    • Ben 5. Januar 2016 um 22:30 Uhr ·
      man kann seinen Post nach wie vor bei 140 Zeichen belassen… ?
      iLike 6
  5. Lucas 5. Januar 2016 um 20:21 Uhr ·
    Nein, bitte nicht. Mit den 140 Zeichen versuchen die Menschen wenigstens, Infos kompakt zu halten. Bald muss man sich dann durch Tonnen Quark lesen und hätte das gleiche Ergebnis wie vorher…
    iLike 12
  6. Kunibert 5. Januar 2016 um 20:28 Uhr ·
    So nen Quatsch… Wer kann denn heute noch mehr als 140 Zeichen erfassen und das noch alle nacheinander…
    iLike 7
    • Bort 5. Januar 2016 um 21:52 Uhr ·
      zumindest fehlerfrei ?
      iLike 1
  7. Halb&Halb 5. Januar 2016 um 23:27 Uhr ·
    Kurz/prägnant und auf dem Punkt. Fertig. Keiner mag zig Zeilen lesen. Geht doch vielen hier auch so. Lange Kommentare werden gemieden. (140)
    iLike 2
  8. Ibo 5. Januar 2016 um 23:38 Uhr ·
    Kack scheiß? Twitter ist gut so wie es ist. Ich hasse Veränderungen.
    iLike 2
    • Hagen 6. Januar 2016 um 00:34 Uhr ·
      Ich nicht. Aber ich hasse sinnlose Veränderungen.
      iLike 4
    • Nicht 6. Januar 2016 um 00:40 Uhr ·
      Genau Sheldon
      iLike 3

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.