Prognosen: Mac-Verkäufe sinken – Marktanteil steigt aber

Die Analysten von International Data Corp (IDC) und Gartner haben ihre Hochrechnungen zu den PC und Laptop Verkäufen des dritten Quartals veröffentlicht. Zwar unterscheiden sich die Resultate aufgrund der Herangehensweise etwas, doch im Großen und Ganzen lässt sich erkennen, dass die PC- und Laptop-Verkäufe im Gesamten weiter zurückgehen. Grund dafür dürften die Tablets sein. Windows konnte den Trend trotz des neuen Windows 10 Betriebssystems nicht aufhalten. Die sinkenden Verkaufszahlen führten laut Gartner dennoch dazu, dass Apples Marktanteil dadurch von 6,9 Prozent, im Vorjahr, auf 7,6 Prozent Anstieg.

iMac

Die Marktanalysten von Gartner verzeichneten 5,6 Millionen Mac Verkäufe und damit ein kleines Plus von 1,5 Prozent, während das Team von IDC einen Rückgang der Mac Verkäufe von 3,4 Prozent voraussagt. Beide Ergebnisse wären die schlechtesten Resultate seit dem dritten Quartal im Jahr 2013, im Gegensatz zum gesamten Markt, der um deutlich schrumpfte, hat man sich damit aber sehr gut geschlagen. Offizielle Zahlen gibt es seitens Apple erst am 27. Oktober. Bis dahin ist aber vermutlich auch schon der neue iMac am Start und könnte die Zahlen für das nächste Quartal wieder etwas besser aussehen lassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

53 Kommentare zu dem Artikel "Prognosen: Mac-Verkäufe sinken – Marktanteil steigt aber"

  1. It'sApple 9. Oktober 2015 um 16:01 Uhr ·
    Ein Tablet ist und bleibt einfach praktischer
    iLike 16
    • Georg 9. Oktober 2015 um 16:38 Uhr ·
      Na ja, ich will ein vollwertigen PC. Mir langt kein Tabltet. MacBook oder iMac muss her ;)
      iLike 52
    •  Bruder Leichtfuß 9. Oktober 2015 um 16:50 Uhr ·
      Nee, wer richtig arbeitet, braucht dafür auch einem richtigen Rechner!
      iLike 46
      • Apple-Fan 9. Oktober 2015 um 17:20 Uhr ·
        @Bruder Leichtfuß Ein iMac oder MacBook ist ein vollwertiger Rechner. Viele Leute die mit Technik oder Planung oder etlichen anderen Sachen arbeiten haben einen Apple PC (iMac, MacBook..)
        iLike 9
      • gast22 9. Oktober 2015 um 18:12 Uhr ·
        Einen richtigen Rechner braucht man, aber auch einen der Spaß an der Arbeit verbreitet. Windows mag besser geworden sein, aber Kinderkrankheiten lassen sich nicht über Nacht wegwischen. Letztlich aber volle Banane: Sind jedem seine Schmerzen.
        iLike 3
      • Lugg 9. Oktober 2015 um 18:56 Uhr ·
        Ein Mac ist übrigens kein PC, sondern ein Mac :D
        iLike 23
      • Pepé 9. Oktober 2015 um 21:02 Uhr ·
        @Lugg: ein Macintosh ist auch ein Personal Computer….,
        iLike 10
      • Adam's Apfel 10. Oktober 2015 um 00:00 Uhr ·
        @Pepe.nein ein Computer
        iLike 3
      • Apple Tom 11. Oktober 2015 um 09:57 Uhr ·
        Entweder heißt es mac oder Apple Computer aber nicht PC…. !!! PC ist meistens die kostenlose Windows native drauf läuft …
        iLike 0
      • daniel 12. Oktober 2015 um 11:27 Uhr ·
        Selbst Steve Jobs nannte es PC… Jeder Rechner, der für die direkte Bedingung durch Menschen konzipiert ist, ist ein PC, ob da nun Mac OS, Windows, Linux oder sonst was drauf läuft. Ein Mac wird auch nichts anderes als vorher, wenn ich Windows via Bootcamp oder Parallels installiere. Er ist immer noch ein PC, ein Mac ja, aber dennoch ein PC. Genauso wie das iPhone auch ein Smartphone ist wie alle anderen. iPhone ist die Geräte Bezeichnung, nicht eine Kategorie oder Überbegriff!
        iLike 1
    • Eugen Mihalache 9. Oktober 2015 um 22:15 Uhr ·
      Naja! Komfortabel würde besser passen. Praktisch ist doch ein bisschen was anderes.
      iLike 0
  2. Nico 9. Oktober 2015 um 16:03 Uhr ·
    Hab mir auch die ganze Zeit überegt einen zu nehmen. Aber ich habe das iPad und einen Windows10 Rechner. Für den Preis find ich es dann noch etwas zu viel (nicht das ich das Geld nicht habe!) Aber für 1500€ find ich es etwas zu viel… Weiß jemand ob die Software für Videos zu schneiden welche auf dem Mac läuft, auch auf Windows funktioniert?
    iLike 2
    • Lars 9. Oktober 2015 um 16:08 Uhr ·
      Meinst du FinalCut? Das sollte nur auf dem Mac laufen, soweit ich weiß?!
      iLike 4
    • Maik 9. Oktober 2015 um 16:10 Uhr ·
      Welche software meinst du?.. iMovie und FCPX laufen definitiv nur auf dem Mac.. Die Adobe Suiten gibt’s für Mac und Windows..
      iLike 5
      • Nico 9. Oktober 2015 um 16:36 Uhr ·
        genau iMovie. Schade :/
        iLike 2
      • Lugg 9. Oktober 2015 um 18:57 Uhr ·
        iMovie bekommst du ja auch leistungsstark fürs iPad :D
        iLike 3
    • gast22 9. Oktober 2015 um 18:20 Uhr ·
      Fange einfach mit einem gebrauchten an. Die Alu-iMacs gibt es bei eBay nun schon für 350 Euro. Merkst du, dass es dir gefällt oder das du ihn brauchst dann behalte ihn – ansonsten wieder verkaufen. Dürfte am Ende kaum mit Verlust enden.
      iLike 5
    • Mimijet 12. Oktober 2015 um 09:05 Uhr ·
      Für Windows kann man sehr gut Magix Video Deluxe nehmen, zum Schneiden, Musik untermalen und längere Filme drehen. Die Firma bietet auch überregional Kurse dazu an, wenn man das benötigt. Funktioniert aber nicht mit dem Apple System.
      iLike 0
  3. Nico 9. Oktober 2015 um 16:03 Uhr ·
    überlegt* mensch iOS :D
    iLike 3
  4. Andy.2 9. Oktober 2015 um 16:07 Uhr ·
    Wen ein mac dan ein 5k oder einen mac Pro, sonst reicht mein Windows rechner oder mein macbook 12 zoll
    iLike 1
    • Auge78 9. Oktober 2015 um 16:20 Uhr ·
      WenN ein Kommentar, danN bitte in korrektem Deutsch!!!‘
      iLike 30
    • Jonas 9. Oktober 2015 um 16:45 Uhr ·
      Wofür reicht ein MacBook 12 Zoll? Zum surfen? – mehr wohl kaum
      iLike 6
      • Apple-Fan 9. Oktober 2015 um 17:19 Uhr ·
        @Jonas Nein denn viele Unternehmer oder YouTuber oder andere haben einen MacBook und arbeiten damit. Ich selbst habe keinen aber wenn so viele einen haben muss das ja gut gehen.
        iLike 2
      • Andy.2 10. Oktober 2015 um 10:23 Uhr ·
        Der 1.3 Ghz hat eine gute Leistung, besonders mit dem neuen Betriebssystem, Videos schneiden, Fotos bearbeiten, kein Problem
        iLike 2
  5. Lars 9. Oktober 2015 um 16:11 Uhr ·
    Hab noch nen iMac von 2011. Der läuft noch. Für’s Sofa hab ich mein iPad Air. Aber der Trend geht wohl doch eher zum Tablet da sie praktischer und mobiler sind.
    iLike 2
    • Auge78 9. Oktober 2015 um 16:19 Uhr ·
      WenN ein Kommentar, danN bitte in korrektem Deutsch!!!‘
      iLike 2
      • iQrwa 10. Oktober 2015 um 09:48 Uhr ·
        WenN ein … Wat für ein spassti ..wegen solchen Kommentaren muss ich scrollen, scrollen, scrollen wir sind hier nicht in the fcking School wir schreiben mit Tastatur man kann sich vertippen.?
        iLike 5
    • Auge78 9. Oktober 2015 um 16:20 Uhr ·
      War hier fehlt am Platz ;)
      iLike 3
      • Jonas 9. Oktober 2015 um 16:45 Uhr ·
        hauptsache über andere aufregen… ??
        iLike 7
      • Lars 9. Oktober 2015 um 17:08 Uhr ·
        Knick inner Optik was? ;-)
        iLike 4
    • Fischer5183 10. Oktober 2015 um 10:41 Uhr ·
      Bist du ein rassist , vielleicht schreiben hier auch Leute , die nicht aus Deutschland kommen !!!!!
      iLike 1
      • Grm 10. Oktober 2015 um 11:21 Uhr ·
        Du solltest Dir die Definition von Rassist durchlesen, bevor Du solche unsinnigen Kommentare abgibst. Auch wenn man Deutsch nicht als Muttersprache hat, allerdings bezweifle ich, dass diese Leute dann diese Webseite lesen, kann man doch einfach über seine Beiträge eine Rechtschreibprüfung laufen lassen. Das würde die Lesbarkeit von Blogs, Webseiten und Foren ungemein verbessern.
        iLike 5
  6. Matthias 9. Oktober 2015 um 16:22 Uhr ·
    Ich bleibe dabei! Die Macs sind einfach zu teuer! Wenn man sich das 12 Zoll Gerät an sie fängt man deutlich an zu grübeln, Preise senken und der Marktanteil wird explodieren!
    iLike 7
  7. Mcgusto 9. Oktober 2015 um 16:41 Uhr ·
    Also ich arbeite am liebsten immer noch am Mac Book oder iMac mit dem iPad kann ich mal was internet nachschauen oder auch mal ne Email beantworten aber ich schneide doch keine videos mit dem iPad oder bearbeite Bilder damit das kann man alles besser mit dem Mac machen.
    iLike 6
  8. Jonas 9. Oktober 2015 um 16:48 Uhr ·
    Zu dem Thema Tablet vs. Laptop: Ich glaube der Trend geht eher wieder weg von Tablets hin zu MacBook Air und co, da sie doch viel produktiver sind, beispielsweise in der Uni usw. Eine klassische Tastatur und Trackpad kann eben nichts ersetzen… Ich bin auch immer wieder zwischen Tablet, Laptop, iPad, Convertable usw. gewechselt und habe jetzt ein MacBook Air und finde es die beste Version.
    iLike 6
    • Grm 10. Oktober 2015 um 11:25 Uhr ·
      Das eine schließt das andere nicht aus. Es gibt einfach Aufgaben, wo ein Tablet praktischer ist, für andere braucht man ein Notebook. Es wäre allerdings durchaus möglich, dass, wenn die nötigen Apps entwickelt werden, das iPad Pro mit einem Kickstandcase und einer Mactastatur das Notebook ersetzen könnte.
      iLike 1
  9.  Bruder Leichtfuß 9. Oktober 2015 um 16:55 Uhr ·
    Auf dem Schreibtisch einen iMac 27 Zoll, ansonsten ein MacBook Pro und iPhone 6s Plus. Hatte das erste iPad Air und ich habe es nach einem Jahr wieder verkauft …
    iLike 4
  10. AppleJuenger 9. Oktober 2015 um 17:02 Uhr ·
    Mei der Mac ist auch nur ein PC und bleibt heutzutage gut 5 Jahre nutzbar, warum sollte es Apple anders Ehen als HP, Dell und Co.? Ist nicht mehr so wie in den 90ern, der PC schon beim Verpacken wieder veraltet war.
    iLike 1
    • Lugg 9. Oktober 2015 um 18:59 Uhr ·
      Locker länger als 5 Jahre :-)
      iLike 7
  11. Luke 9. Oktober 2015 um 18:43 Uhr ·
    Ich denke das iPad Pro wird die ganze Sache noch mal kräftig durcheinanderwirbeln denn mit einer richtigen Tastatur die man weder aufladen muss noch mit per Bluetooth verbinden muss hat man praktisch einen fast vollwertigen Laptop Ersatz. Microsoft liefert die passenden Apps schon dazu mit der Office Suit. Ich denke die Frage ist eher iOS oder Mac OS wenn Apple das iPad Pro so forciert und als Laptop Ersatz fast schon serviert, dann wird man wohl in naher Zukunft immer mehr mit iOS arbeiten ich glaube auch dass das Letztendlich der springende Punkt ist.
    iLike 2
    • Grm 10. Oktober 2015 um 11:28 Uhr ·
      Das vorgestellte Case und die gezeigte Tastatur sind leider eher nicht so der Hammer… da bräuchte man, um zwischen Zeichen- und Schreibmodus hin- und herwechseln zu müssen schon so ein Kickstandcase, wie es das für das Air 2 von Logitech gab … hoffentlich in etwas hübscher. Ebenso bräuchte man eine größere Tastatur mit richtigen Tasten.
      iLike 0
  12. Crumpy 9. Oktober 2015 um 20:08 Uhr ·
    Also solange ich an meinem macbook pro nicht einmal simcity oder cities- skylines zocken kann überlege ich mir auch schon wieder zu windows zu wechseln apple sollte da mal wirklich was dagegen tun..
    iLike 1
  13. Funkie 9. Oktober 2015 um 20:35 Uhr ·
    3500€ für einen gescheiten iMac. Kein Wunder, das die Zahlen zurück gehen!
    iLike 4
    • Pepé 9. Oktober 2015 um 21:08 Uhr ·
      Wer hat, der kann…
      iLike 1
      • . 10. Oktober 2015 um 18:29 Uhr ·
        Und wer’s nicht bar hat, der zahlt in Raten. Und spart bei den Zinsen!
        iLike 0
  14. Didus 9. Oktober 2015 um 21:49 Uhr ·
    Ich verstehe gar nicht, wie Leute behaupten können, ein iPad (pro) mit Tastatur sei ein vollwertiger Laptop Ersatz? Da läuft iOS drauf! iOS! Ein OS ohne Finder, ohne die Möglichkeit ext. Speichermedien anschließen zu können, bei dem jeder Datenaustausch ein Graus ist. Ein OS, bei dem Dateien zwischen Apps immer kopiert werden müssen. Das ganze System ist in vielen produktiven Umgebungen viel zu kompliziert und umständlich und man behilft sich mit so Apps wie GoodReader, um halbwegs erträgliche Bedingungen wir auf einem Laptop mit einem „richtigen“ OS zu schaffen. Sorry, bevor ein iPad ein echter Laptop Ersatz ist, muss sich erst mal iOS grundsätzlich ändern. Das MacBook scheint mir da als Werkzeug wesentlich effektiver und ist genauso handlich wie ein iPad. Und warum schrumpft der PC Markt in Wirklichkeit? Es ist überhaupt nicht der „Siegeszug“ der Tablets sondern die schlichte Tatsache, dass es nicht mehr so einen Druck gibt, die Hardware so oft zu ersetzen, weil die Rechner heute ausreichend Power für alle „normalen“ und üblichen Tätigkeiten, die ein Großteil der User tagtäglich verrichten, bieten. Da muss nicht mehr so oft ein neuer PC her wie noch vor 10 Jahren…
    iLike 8
    • Mark 10. Oktober 2015 um 09:12 Uhr ·
      Absolut richtig, sehe ich genauso! Ich bitte euch Leute, mit einem mobilen Betriebssystem (lassen wir mal dahingestellt von wem) kann man nicht richtig arbeiten. Auf einem Tablet kann man konsumieren, fürs kreieren fehlen einfach effektive Eingabemethoden. Mit den Fingern auf nem Display rumpatschen und tippen ist doch nicht im ernst dafür gedacht, eine Bachelorarbeit zu schreiben oder eine wichtige Geschätfspräsentation zu erstellen. Vielleicht kannste mal ne Mail schreiben oder in die Browserzeile was eintippen. Ohne Maus wirst du sicherlich nicht professionell Bilder bearbeiten oder Fime schneiden. Jegliche Software in der Geschäftswelt ist nun mal keine App, sondern ein (Windows-) Programm. Ich würde mal behaupten, dass man in der Regel auch Windows benötigt, ich kenne keinen Ingenieur, der mit einem Mac arbeitet, weil es die Simulations- und Berechnungssoftware einfach nicht gibt. Von mir aus können die Grafiker und Musikproduzenten mit nem Mac (oder PC) arbeiten, aber die Welt besteht ja (auch nicht bei Mac Usern) NUR aus Grafikern. Kommt mir manchmal vor, als ob jeder, der einen Mac hat ein selbsternannter Grafiker ist…
      iLike 4
  15. Didus 9. Oktober 2015 um 21:50 Uhr ·
    Und btw Kauf ich mir auch keinen neuen Mac mehrmals weil die Teile mittlerweile lächerlich teuer geworden sind. Mein Mac wird jetzt genutzt, bis er in einer Stichflamme aufgeht, denn diese Preise bin ich persönlich nicht mehr bereit zu zahlen…
    iLike 2
    • . 10. Oktober 2015 um 18:32 Uhr ·
      Das freut mich für dich
      iLike 0
  16. Eugen Mihalache 9. Oktober 2015 um 22:18 Uhr ·
    Es gibt kein Personal Computer mehr. Wir sind alle ständig im Netz. Wir bewegen uns im Cloud. Jeder von uns ist wie ein Volke. Überlegt euch mal! Und ihr sollt bei der Sicherheit Skandale die in Medien so rumlaufen. War nur eine Meinung.
    iLike 0
  17. Dirk 10. Oktober 2015 um 11:57 Uhr ·
    Ich mag Apple Produkte. Aber beim Mac weiß ich nicht so recht. Die Geräte laufen super und meistens ohne Fehler! Mein MacBook Pro lief jetzt 3 Jahre ohne auch nur einen Schaden bei der Hardware. Leider stoßen einige Sachen bitter auf! Apple eigene Apps wie iPhoto oder die neue App zur Bildverwaltung liefen trotz 4GB RAM echt grausam! Bei Apps von Drittanbietern hätte ich nichts gesagt, aber es sind Apps die von Apple für den Mac entwickelt wurden. Das kenne ich von iOS besser. Und wenn wir mal ehrlich sind, bei den Preisen kauft man nicht alle zwei Jahre einen neuen Mac! Zumal die auch von Jahr zu Jahr mehr kosten!
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.