Pegasus: Jedes zweite iPhone noch immer anfällig

Vor dem Start von iOS 10 in den nächsten Tagen liegt der Anteil der Nutzer von iOS 9 bei beeindruckenden 88 Prozent. Apple rühmt sich sehr häufig mit solchen Zahlen. Die Nutzer können dadurch nicht nur die neusten Funktionen der Betriebssysteme ausprobieren, sondern sind auch gut gerüstet, wenn es um die Sicherheit geht. Mit jedem Update schließt Apple mehrere Duzend Sicherheitslücken.

DSC_7560-570x379

Aus diesem Grund ist es erfreulich, dass die großen Aktualisierungen so gut angenommen werden. Zur ganzen Wahrheit gehört aber auch, dass Apple immer wieder kleinere Updates dazwischen schieben muss. Das wohl wichtigste in diesem Jahr war das Ende August ausgeteilte iOS 9.3.5. Damit fixte Apple eine der größten Schwachstellen, die ein iPhone je hatte. Einzig mit einer Nachricht konnten Sicherheitsdienste oder Hacker eine Spionage-Software auf das iPhone legen, die alles aufnimmt und verfolgt, was der User macht. Die Spähsoftware trägt den Namen Pegasus. In unserem Beitrag „iOS 9.3.5: Die Spionage-Software, von der niemand wusste“ schrieben wir damals:

Die Spähsoftware nutzte drei Schwachstellen im iOS-Betriebssystem. Dadurch konnte sie unter anderem Nachrichten und E-Mails mitlesen, Anrufe verfolgen, Passwörter abfragen, Tonaufnahmen machen und den Aufenthaltsort des Nutzers verfolgen.

iOS 9.3.5 bei 52 Prozent

Nun ist es zwar erfreulich, dass große Updates von iOS-Nutzern schnell angenommen werden. Ebenso unerfreulich ist es jedoch, dass die kleinen, häufig wichtigeren Aktualisierungen oft links liegen bleiben. Nur jeder zweite Nutzer hat bis heute iOS 9.3.5 geladen, wie aus Daten des Analyse-Dienstes Mixpanel hervorgeht. Das ist nicht schlecht, sollte bei solchen Sicherheitsrisiken aber wesentlich schneller voran gehen.

Bildschirmfoto 2016-09-07 um 11.39.22

Apple könnte sich überlegen, derartige Updates prominenter zu platzieren oder gar automatisch über Nacht zu laden. Das wäre sicherlich die beste Möglichkeit, seine Nutzer vor Hacks und Angriffen zu schützen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

25 Kommentare zu dem Artikel "Pegasus: Jedes zweite iPhone noch immer anfällig"

  1. Apfelmus 7. September 2016 um 11:53 Uhr ·
    Apple halt , mehr Schein als sein !
    iLike 80
    • Rondo 7. September 2016 um 12:10 Uhr ·
      Was hat Apple jetzt damit zu tun???? Das Update kam schon vor Tagen raus ,liegt es jetzt nicht an den Benutzer es zu installieren???? Ich denke mal ja !!! also immer schön den Ball flach halten und zuerst überlegen was man schreibt.
      iLike 48
      • BigBadWulf 7. September 2016 um 15:01 Uhr ·
        Korrekt, so sehe ich das auch. Anscheinend hat @Apfelmus den Sinn nicht verstanden. Kann passieren, gibt schlimmeres….
        iLike 5
    • Schumi 7. September 2016 um 14:50 Uhr ·
      @apfelmus hat vollkommen recht !!!
      iLike 25
  2. André 7. September 2016 um 11:59 Uhr ·
    Viele Updaten auch nicht, wegen den Jailbreakes
    iLike 11
  3. Cerberus1953 7. September 2016 um 12:00 Uhr ·
    User/innen, die sich hier oder in vergleichbaren Foren tummeln, sind i.d.R. gut informiert, diese werden so „kleine“ Updates nicht übersehen. Aber für den Rest wäre so ein „automat. Update über Nacht“ sicherlich eine feine Sache. Warum macht Apple das nicht einfach ? Ich wüsste jetzt keinen Grund, der dagegen spräche …
    iLike 7
    •  adhoc 7. September 2016 um 12:11 Uhr ·
      Es haben nicht alle WLAN zu Hause. Eine automatische Aktualisierung verbraucht das Datenvolumen.
      iLike 5
      • Sepp 7. September 2016 um 13:23 Uhr ·
        Aber ein iPhone sein eigen nennen, aber kein Tarif leisten können, da stimmt doch was nicht…..
        iLike 5
    • Dani 7. September 2016 um 12:33 Uhr ·
      da bin ich voll deiner Meinung, siehe meine Family. Ich und meine Mum installieren immer direkt das Update sobald die Meldung kommt und meine Oma klickt es immer weg, da sie genau versteht was es bringt und sich jedesmalbeschwer warum das nicht automatisch gemacht wird. Würde mich auch freuen, wenn man die Oprion hätte für Auto-Update oder manuell ;)
      iLike 1
      • ikarlin 7. September 2016 um 13:02 Uhr ·
        Aber wenn deine Oma das ganz genau versteht, warum drückt sie es dann weg? ?
        iLike 2
      • Fanboy...na klar 7. September 2016 um 13:32 Uhr ·
        Eine Option einzubauen,ob Softwareaktualisierungen automatisch und nur über WLAN bzw auch mobil geladen werden können/dürfen,wäre sehr sinnvoll
        iLike 1
    • Monsterbrain 7. September 2016 um 13:20 Uhr ·
      Nicht jeder will updaten und ich bin auch für ein Recht auf Dummheit!
      iLike 4
  4. MSG 7. September 2016 um 12:25 Uhr ·
    Na ja, die meisten stört die rote 1 bei den Einstellungen nicht und daher wird diese auch nicht beachtet. Bei Sicherheitsupdates sollte Apple immer dafür sorgen, daß diese automatisch installiert werden, einfach damit auch der Dümmste sein iPhone sicher hat
    iLike 6
    • Sepp 7. September 2016 um 13:28 Uhr ·
      Aus Fehler lernt man bekanntlich bzw. hoffentlich. Wer in der Lage ist ein iPhone zu kaufen sollte auch selbst entscheiden dürfen ein Update durchzuführen oder nicht ……. Aber vielleicht sollte Frau Merkel noch vorgeben wer welche Telefon kaufen darf…….armes Deutschland.
      iLike 3
      • ....::.... 7. September 2016 um 14:27 Uhr ·
        @sepp, armes Deutschland? Wo geht es einem besser?!? Deine Probleme die möchte ich haben.
        iLike 1
    • Stonekeep 7. September 2016 um 13:50 Uhr ·
      Ist der dümmste nicht derjenige der glaubt seine Daten sind sicher auf seinem Handy? Der Hacker ist egal, die Handy Daten stehen viele Apps zur Verfügung. Wo du bist, wo dein Bluetooth sich zeigt, wo du WLAN benutzt, welche Homepage du besuchst, es liegt schon offen auf der digitale Straße Auf mein Handy sind keine wichtige Daten, darf jede Hacker, Google, NSA, Apple auf zu greifen.
      iLike 0
  5. J.A 7. September 2016 um 12:37 Uhr ·
    Noch 6 Stunden     Ich raste aus??????????
    iLike 7
    • Apple Fan 7. September 2016 um 16:36 Uhr ·
      Also bei mir sind es nur noch 2,5 h
      iLike 0
  6. Stonekeep 7. September 2016 um 13:07 Uhr ·
    Sind mit zuviele updates in zu wenige Monaten, nervt Ich update nicht, und ausspionieren dürfen die alles Ob jetzt Google, Apple oder der Hacker diese Daten hat, alles egal Mein PW, Bankdaten sind nicht auf mein Handy
    iLike 1
    • Dennis 7. September 2016 um 13:26 Uhr ·
      *kopfschüttel*
      iLike 1
    • Sepp 7. September 2016 um 13:31 Uhr ·
      Was nervt denn daran ? Diese Unwissenheit und Scheiß egal Mentalität ….. Trump bitte werde unser Kanzler…. ;-) schmeiß in Amerika hin hier werden dich auch welche wählen
      iLike 3
  7. iOS u. OSX User 7. September 2016 um 13:58 Uhr ·
    Ja genau automatisch und in der Früh ist dann der Akku leer und das iPhone nicht richtig hochgefahren amazing.?
    iLike 0
  8. Sven 7. September 2016 um 14:08 Uhr ·
    Einfachste Lösung für alle: Automatisches Update als Option mit einer Einstellung der Uhrzeit. Ansonsten können die Sicherheitsrelevanten updates über ein PopUp angezeigt werden.
    iLike 1
  9. Tomac 7. September 2016 um 14:27 Uhr ·
    Die Idee mit dem Update in der Nacht finde ich nicht gut, weil wenn man einen Wecker auf seinem iPhone gestellt hat, funktioniert er nach dem Update nicht mehr.
    iLike 0
  10. ....::.... 7. September 2016 um 14:29 Uhr ·
    Das schöne ist ja, dass manche User es einfach niemals lernen werden dass wenn ihr Telefon nicht richtig läuft, es nicht immer am Update liegt sondern am Anwender selbst. Anstatt einfach mal froh zu sein über die Update Politik die Apple an den Tag gelegt aber nein es wird nur gemeckert. Wenn es die Konkurrenz besser macht dann wechsel doch einfach dann müsst ihr euch auch nicht beschweren. Vor allem worüber wollt ihr euch beschweren?!? Junge, Junge, Junge!
    iLike 4

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.