Nutzerberichte: MacBook Pro 16 Zoll knackt unter macOS 10.15.2 deutlich weniger

MacBook Pro 16 Zoll Apple

Das 16 Zoll-MacBook Pro knackt nach dem Update auf macOS Catalina 10.15.2 bei vielen Nutzern nicht mehr. Bei anderen ist das Problem zumindest deutlich entschärft worden, wenn auch noch nicht ganz verschwunden. Apple hatte zuletzt angekündigt, ein Update gegen das Knacken zu verteilen, die nun vorgelegte macOS-Aktualisierung lindert zumindest aber schon das Auftreten.

Gestern Abend hat Apple bekanntlich macOS Catalina 10.15.2 für alle Nutzer veröffentlicht. Das Update enthält laut Dokumentation von Apple allerhand Fehlerbeseitigungen, die durchaus sinnvoll und gern gesehen sind, doch behandelt Apple damit wohl auch das Problem der knackenden MacBooks, über das wir schon vor einiger Zeit berichtet hatten. Das neue MacBook Pro 16 Zoll knackt bei der Videowiedergabe in vielen Apps häufig, ähnliches wurde auch schon vor einem Jahr beim macBook Pro 2018 beobachtet, wie aus unserer damaligen Berichterstattung zu entnehmen ist. Apple hatte unlängst ein Update gegen das Knacken in Aussicht gestellt.

Jüngstes macOS-Update hilft gegen die Knackgeräusche

Wie nun verschiedene Nutzer auf Reddit und in verschiedenen Forumsdiskussionen berichtet haben, knackt das MacBook Pro 16 Zoll unter macOS Catalina 10.15.2 schon erheblich weniger. Bei einigen Nutzern ist das Knacken vollständig verschwunden.

So berichtet ein Anwender, er habe das Phänomen unter VLC, Safari, Chrome, Netflix, YouTube, Premiere Pro und Amazon Prime Video nicht mehr reproduzieren können, all diese Apps waren vorher von dem Problem betroffen. Bei anderen Nutzern ist das Knacken zumindest deutlich zurückgegangen und tritt nur noch in manchen er genannten Apps auf.

Apple wird voraussichtlich noch ein weiteres Update bringen, das sich des Problems endgültig annimmt. Auch 2018 wurde das Knacken ja erfolgreich per Software-Update abgestellt.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Nutzerberichte: MacBook Pro 16 Zoll knackt unter macOS 10.15.2 deutlich weniger"

  1. Blub 11. Dezember 2019 um 21:41 Uhr ·
    Deutlich weniger macht es nicht besser wenn immer noch vorhanden.
    iLike 13
    • Maurice 12. Dezember 2019 um 06:37 Uhr ·
      Hab ich mir auch gedacht 🙈
      iLike 3
    • Fabio B. 14. Dezember 2019 um 20:38 Uhr ·
      Besser macht es das schon. Aber nicht perfekt. Weniger Knacken ist ja besser als mehr knacken
      iLike 0
  2. RainerZufall 11. Dezember 2019 um 22:57 Uhr ·
    Wie kann es eigentlich sein, dass mir mein MacBook weder das letzte macOS 10.15.1 noch das neue 10.15.2 Update anzeigt? 🤔
    iLike 3
  3. ithommy 12. Dezember 2019 um 06:20 Uhr ·
    Menschen, die „das Gras wachsen hören“, glauben, schon durch kleinste Anzeichen zu erkennen, wie sich etwas entwickeln wird. Es sind also sehr sensible Menschen, die einen scharfen Spürsinn und unheimlich gute „Antennen“ haben. Allerdings machen sich einige von ihnen dadurch sehr frühzeitig und unnötig Gedanken über echte oder eingebildete Probleme. Daher sind sie oft ein bisschen ängstlich oder sogar panisch.
    iLike 1
    • Fritze 12. Dezember 2019 um 06:45 Uhr ·
      Würdest Du bei einem Laptop für >2.700€ nicht auch auf jeden Makel achten?
      iLike 9
    • Chef vom Dienst 13. Dezember 2019 um 18:28 Uhr ·
      Das Gras wachsen hören bedeutet, sich etwas einzubilden. Das hat nichts mit Spürsinn oder Sensibilität zu tun. Zudem sind die ersten beiden Sätze widersprüchlich: glauben zu erkennen, sind also sehr sensibel. Wenn man sich was einbildet, ist man sensibel?
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.