MacBook Pro 2018-Update soll knackende Lautsprecher beruhigen und Abstürze reduzieren, eure Erfahrungen?

Apples gestern veröffentlichtes Update für das MacBook Pro 2018 soll den Lautsprechern das Knacken abgewöhnen. Auch Abstürze, die zuvor vorgekommen waren, sind laut Apple nun nicht mehr zu erwarten, doch die ersten Erfahrungsberichte sind widersprüchlich. Wie verhält es sich bei euch?

Apple hatte gestern Abend ein überraschendes Update für das MacBook Pro 2018 veröffentlicht. Es war bereits das zweite ergänzende Update für das neue Gerät, nachdem mit dem ersten Patch Probleme in Zusammenhang mit der Performance des neuen Coffee Lake-CPU erfolgreich beseitigt wurden.

Zunächst war nicht klar, was Apple mit dem neuerlichen Update richten wollte, die Anmerkungen sprachen wie üblich nur von einer gesteigerten Performance und Stabilität. Inzwischen hat Apple sich etwas konkreter geäußert.

Knackende Geräusche im Lautsprecher und Abstürze laut Apple behoben

Einige Besitzer des neuen MacBooks hatten über knackende Geräusche in den Lautsprechern geklagt. Diese traten teilweise bei der Musikwiedergabe, teilweise auch ohne äußeren Anlass auf.

Das neue Update soll dieses Problem nun beseitigen. Bei einigen Nutzern hat das geklappt, andere berichten über fortgesetzte Störgeräusche.

wir sind auf eure Erfahrungen gespannt, in unserer Redaktion hatte das neue Macbook Pro keins der berichteten Verhaltensweisen gezeigt.

Weiterhin will Apple Abstürze in Folge einer Kernel Panic in den Griff bekommen haben.

Hierzu gibt es noch keine belastbaren Erfahrungswerte.

Das Update ist mit einer Größe von 1,3 GB recht umfangreich ausgefallen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

5 Kommentare zu dem Artikel "MacBook Pro 2018-Update soll knackende Lautsprecher beruhigen und Abstürze reduzieren, eure Erfahrungen?"

  1. gast22 29. August 2018 um 23:02 Uhr ·
    Ich empfinde solche „Nachrichten“ als ausgemachten Schwachsinn. Solange solche angeblichen Fehler nicht in Massen auftreten ist es eher eine nicht überprüfbare Reaktion der Konkurrenten denn eine wirklich ernstzunehmende Sache. Leider stürzen sich die Medien auf solche Gerüchte wie die Schmeißfliegen auf den Zucker. Und leider gibt es Leser, die das auch noch glauben. Appel hat ein Update veröffentlicht. Das machen sie immer bei Neuveröffentlichungen von Hard- und Software. Warum? Ganz einfach: Weil die Software immer komplexer wird und damit die Chance auf Fehler sich vergrößert. Knackgeräusche oder andere angebliche Fehler sind in meinen Augen einfach nur Gerüchte, die durch kein massenweises Auftreten publik werden. Sprich: Sie sind mindestens fraglich, denn wenn ein wirklicher Fehler vorhanden sein würde wäre der Shitstorm deutlich größer, so wie beispielsweise bei den Tastaturen oder bei den Akkus mancher Produktserien. Aber sowas ist normal, denn es tritt z.B. bei Fahrzeugen aber auch bei Lebensmittel (Stichwort „Plastikstückchen“) immer wieder auf. Könnte einfach so sagen, dass bei mir immer der Ton beim neuen MBP weggeht oder er immer neu startet und fordere dann auf, dass meine Freunde auf Facebook (aus Gag) dasselbe schreiben. Einfach in den Apple Support und gut ist. Und danach werden die Medien verständigt, dass der Support von dieser Nachricht überrollt wird – und Her „Ist das bei euch auch so???“ Ist doch alles nur Manipulation.
    iLike 6
    • hnk 30. August 2018 um 11:55 Uhr ·
      Hat’s jetzt geholfen oder nicht?!
      iLike 0
    • midian 30. August 2018 um 15:16 Uhr ·
      Was Du hier schreibst ist Schwachsinn, denn es ist Realität du Schlaumeier, und ich kenne einige andere, die das Knacken auch haben inkl. mein Macbook 2018 und ich habe auf dieses Update sehnsüchtig gewartet, damit diese sch… Geräusche verschwinden!!!
      iLike 2
  2. iRbirne 30. August 2018 um 12:15 Uhr ·
    Kann ich nichts zu sagen, war von den beschriebenen Problemen nicht betroffen. Was mich stutzig macht, ist die Tatsache, dass der Rechner (i7) schon bei einfachen Dingen wie Videos bei YouTube schauen, recht schnell sehr warm wird.
    iLike 1
  3. Micha 30. August 2018 um 20:21 Uhr ·
    Ich habe mein MacBook Pro 15 2018 I7 2.6 512 gb jetzt 1 Woche und ich hatte nichts von den Problemen die im Netzt diskutiert werden . Er läuft 100% stabil und wird erst wärmer wenn ich mit Final cut einen Film rendere . Dies sind meine Erfahrungen .
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.