Home » Sonstiges » Mittlerweile offline: Scarlett Johansson verärgert über OpenAI KI-Stimme

Mittlerweile offline: Scarlett Johansson verärgert über OpenAI KI-Stimme

Die US-amerikanische Schauspielerin Scarlett Johansson zeigt sich „schockiert und verärgert“ über eine gewisse Ähnlichkeit von OpenAI s neuer KI-Stimme zu ihrer eigenen. Brisant ist dabei, dass sie eine offizielle Anfrage von Sam Altman über die Nutzung ihrer Stimme im vergangenen Jahr noch ablehnte. Mittlerweile ist „Sky“, die wie Johansson klingen soll, offline.

Am Wochenende hat OpenAI angekündigt, eine Frauenstimme des hauseigenen KI-Systems offline zu nehmen. Nachdem die amerikanische Schauspielerin Scarlett Johansson sich über eine zu große Ähnlichkeit zu ihrer Stimme beklagt hat, hat OpenAI die Ankündigung nun umgesetzt. Johansson teilt ein einem Statement mit, selbst enge Freunde können ihre Stimme nicht von OpenAIs „Sky“ unterscheiden.

Sam Altman selbst weißt auf Ähnlichkeit hin

Ähnlichkeiten kommen vor, besonders trainierte KI-Stimmen orientieren sich an echten Menschen. Doch in diesem Fall könnte Johansson tatsächlich mit Unrecht behandelt worden sein. In der vergangenen Woche hatte OpenAI die Verfügbarkeit von „Sky“ und anderen neuen Stimmen beworben. OpenAI-CEO Sam Altman kommentierte den Vorgang in einem Post auf X/Twitter lediglich mit dem Wort „her“.

Dabei handelt es sich um eine eindeutige Anspielung auf den gleichnamigen Film, in dem Scarlett Johansson einer Künstlichen Intelligenz ihre Stimme leiht, in welche sich der Protagonist verliebt. Der Fall könnte nun nicht nur aufgrund des schlechten Endes des Films negative Schlagzeilen für OpenAi machen.

OpenAI will Johansson nicht kopiert haben

Weitere Brisanz erhält der Fall, weil Altman Johansson nach deren Aussage im vergangenen September darum gebeten haben soll, ChatGPT ihre Stimme zu geben. Sie lehnte das aus persönlichen Gründen ab und sei nun besonders „verärgert und schockiert“ darüber, dass Open AI ihre Stimme dennoch zum Training genutzt haben könnte.

Die Schauspielerin habe sich nach eigenen Angaben dazu gezwungen gesehen, Anwälte einzuschalten. Open AI pausiert die Verfügbarkeit von „Sky“ vorübergehend, bis der Fall geklärt sei. Die Stimme sei aber keine Kopie von Johansson, teilte das Unternehmen mit.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Fabian Schwarzenbach
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.