Home » Daybreak Apple » MacBook Pro mit M2 und mehr Anschlüssen | Mac Pro sehr kernig | Mac Mini als Highend-Edition? – Daybreak Apple

MacBook Pro mit M2 und mehr Anschlüssen | Mac Pro sehr kernig | Mac Mini als Highend-Edition? – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Der gestrige Tag war wirklich ein Mac-Tag, das kann man ohne Übertreibung sagen. Und eigentlich alle Prognosen, die da angestellt wurden, haben das Potenzial, die Augen von Mac-Nutzern leuchten zu lassen, so ging es zumindest mir. Was dagegen sonst noch so war, verblasste fast vollkommen vor diesem Feuerwerk an Mac-Leaks. Willkommen zur Übersicht am Morgen.

Das MacBook Pro wird ein Knaller, das zumindest glaubt Mark Gurman und der sollte es ja eigentlich wissen. Gestern hat er einmal wieder eine seine berühmten Mega-Prognosen losgelassen, an denen man ordentlich was zu kauen hat oder wie wir im Nachrichtengeschäft auch sagen: „Da war gut Fleisch am Knochen.“

So soll das MacBook Pro bis zu zehn CPU-Kerne haben, vor allem wird aber die Grafik deutlich kräftiger ausfallen. Zudem kehren altbekannte Anschlüsse zurück, mehr dazu hier.

Das MacBook Air wird auch erneuert

Und es soll ebenfalls eine modernere M-Serie-CPU und bessere Grafik erhalten. Wann das neue MacBook auf den Markt kommt, ist allerdings noch nicht ganz sicher, hier dazu die Details.

Und der Mac Pro und Mac Mini?

Die sollen auch jeweils eine neue Auflage bekommen: Dabei wird der Mac Pro als letzter Mac auf Apple Silicon umgestellt und für den Mac Mini soll eine Highend-Version erscheinen, dazu hier die Details.

Wie der große iMac unter die Räder kam

Unterdessen beantwortete sich auch eine Frage, nämlich die nach dem neuen großen iMac. Angeblich soll Apple dessen Entwicklung zwischenzeitlich einfach angehalten haben, hier lest ihr mehr.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Die ersten abgesegneten Reviews des iMac 24 Zoll sind da, sie fallen überwiegend begeistert aus, wie kaum anders zu erwarten war, mehr dazu hier.

Android-Nutzer von Apple Music erhalten kein Dolby Atmos.

Tatsächlich möchte Apple dieses neue Feature von Apple Music Lossless wohl unter Android nicht anbieten, weil es sich technisch nicht umsetzen ließe, hier die Details.

Unter iOS 14.6 leben die App Clips wieder auf.

Am Beispiel von Shazam möchte Apple unter iOS sein App Clips genanntes Feature mit Mini-Apps ohne Installation wieder ein wenig prominenter in Szene setzen, ob das gelingt, bleibt abzuwarten.

Und dann haben wir noch die Disney-Neuheiten für den Juni für euch zusammengefasst, man muss sich ja nach wie vor von dem Elend da draußen ablenken.

Damit wünsche ich euch einen entspannten Mittwoch.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.