Home » Gerüchte » Kernexplosion: Mac Pro und Highend-Mac Mini mit Apple Silicon in Entwicklung

Kernexplosion: Mac Pro und Highend-Mac Mini mit Apple Silicon in Entwicklung

Mac Pro - Apple

Der heutige Dienstag bringt wieder allerhand neue und spannende Gerüchte zu kommenden Mac-Modellen. Auch der Mac Pro wird perspektivisch Apples M-Serie-Prozessoren mit vielen Kernen erhalten. Der Mac Mini wird in Zukunft darüber hinaus wohl wieder eine Highend-Version erhalten.

Apples Mac hat eine spannende Zukunft vor sich: Das MacBook Pro soll diesen Sommer ein Workstation-Update erhalten, wie Mark Gurman von Bloomberg heute vermeldet hat, Apfelpage.de berichtete. Auch das MacBook Air steht vor einer Neuauflage, wenn auch im kommenden Jahr. Doch darüber hinaus arbeitet Apple auch an neuen Modellen des Mac Pro und Mac Mini.

Der Mac Pro ist bis jetzt noch einzig mit Intel-CPU erhältlich – das soll sich ändern: Laut Gurman werde Apple einen Mac Pro mit Apple Silicon auf den Markt bringen, der über bis zu 40 Kerne verfügen soll. Das ist vermutlich die neue Top-Ausstattung, ein Chip mit 20 Kernen soll ebenfalls in der Entwicklung sein.

Hinsichtlich der Grafik steht wohl auch eine regelrechte Kernexplosion bevor: Bloomberg nach kann der Nutzer zwischen 64 und 128 GPU-Kernen wählen. Die beiden CPU-Varianten werden bei Apple intern unter den Codenamen Jade 2C-Die und Jade 4C-Die geführt. Die Chips sollen mit jeweils 16 respektive 32 Performance-Kernen und je vier beziehungsweise acht auf Effizienz getrimmten Kernen.

Zugleich soll der neue Mac Pro kleiner und kompakter als das aktuelle Modell ausfallen und im kommenden Jahr erscheinen.

Der Mac Mini soll stärker werden

Freuen dürften sich Fans des Mac Mini über mutmaßliche Pläne Apples, einen Highend-Mac Mini zu bringen. Er soll den selben M-Serie-Chip wie das kommende MacBook Pro mit zehn Kernen und 16 beziehungsweise 32 GPU-Kernen besitzen. Zugleich werde der Kunde hier ebenso bis zu 64 GB RAM wählen können, während der aktuelle Mac Mini auf maximal 16 GB beschränkt ist. Auch werde es wohl bis zu vier Thunderbolt-Anschlüsse geben.

Allerdings sei der neue Mac Mini noch nicht sicher im Lineup verankert und könnte auch noch gestrichen werden, so Gurman. Zugleich arbeite Apple auch an einer Neuauflage des 27 Zoll-iMac, hier gibt es aber noch keine genaueren Erkenntnisse zu vermelden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

1 Kommentar zu dem Artikel "Kernexplosion: Mac Pro und Highend-Mac Mini mit Apple Silicon in Entwicklung"

  1. Lanark 18. Mai 2021 um 18:29 Uhr ·
    Mac Mini „Pro“? Take my money!
    iLike 2

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.