Home » Daybreak Apple » M1 Max vs. Intel | immer die Last mit der Lieferkette | MacBook Pro in Vollausstattung für Twitter-Mitarbeiter – Daybreak Apple

M1 Max vs. Intel | immer die Last mit der Lieferkette | MacBook Pro in Vollausstattung für Twitter-Mitarbeiter – Daybreak Apple

Guten Morgen zusammen! Das iPhone 13 ist schwer zu kriegen und leider wird sich daran wohl auch so schnell nichts ändern. Wer also noch vor Weihnachten zum Zuge kommen möchte, sollte sich beeilen. Und wer gern einen M1 Max-MacBook Pro für die Arbeit nutzen möchte, sollte bei Twitter anfangen. Damit begrüße ich euch zur Übersicht am Morgen.

Apple hat aktuell auch Last mit der Lieferkette, nachdem man sich so lange vor diesen Widrigkeiten weggucken konnte. Doch das iPhone 13 ist und bleibt derzeit schwer zu kriegen, wobei man bei einigen Netzbetreibern derzeit wohl gute Chancen haben soll, habe ich gehört. Aber Apple wird wohl sobald nicht grundsätzlich aus der Problematik knapper Chips entkommen können, vernimmt man derzeit aus asiatischen Industriekreisen. Allerdings, es gibt Licht am Ende des Tunnels, mehr dazu hier.

Twitter und Reddit schaffen M1 Max-MacBooks an

Mit dem neuen MacBook Pro mit M1 Max-Chip aus der Apple Silicon-Reihe lässt sich viel besser und vor allem schneller arbeiten, zu dieser Einschätzung gelangte man offenbar bei Twitter und Reddit. Zumindest bei der Softwareentwicklung sollen die Geräte viel Zeit sparen helfen, weshalb nun für einige Entwickler neue MacBooks angeschafft werden – in Vollausstattung, hier dazu mehr.

Intels neuer CPU zieht am M1 Max vorbei

Dass der M1 Pro und noch mehr der M1 Max schnell ist, ist zwar bekannt, doch es geht auch noch schneller: Die neuen Intel Core-Chips der 12. Generation schlagen die M1 Pro/Max-SoCs deutlich, allerdings zu einem recht hohen Preis, hier dazu die Details.

Kurz gefasst

 

Was sonst noch wichtig war

 

Apple mag keine Alternativen zum App Store, ob man nun mittels Sideloading versucht, den App Store zu umgehen, oder durch einen App Store in einer App, beides lehnt Apple strickt ab, letzteres verbietet es sogar in seinen App Store-Regeln. Für Netflix dürfte das zu einem deutlichen Ärgernis werden, denn man kann seinen neuen Gamingservice so deutlich weniger effektiv in Szene setzen, hier dazu mehr.

WhatsApp hat seinen neuen Mehrgerätemodus nun für alle Nutzer eingeführt, doch die Funktion ist für viele Anwender im Alltag nach wie vor kaum zu gebrauchen. Aus welchem Grund, lest ihr hier.

Amazon unterstützt jetzt offiziell Matter, was für Fans des Smart Home von Interesse sein dürfte. Auch ist schon bekannt, welches Gerät Amazons zuerst die Unterstützung für das Protokoll erhalten soll, hier dazu mehr.

Apple fährt App Store Connect über die Feiertage nicht mehr herunter: Erstmals bleibt App Store Connect 2021 auch an Heiligabend und den Feiertagen für Entwickler geöffnet, die so auch während dieser Tage Updates und neue Apps einreichen können, doch wird es dennoch Einschränkungen geben, hier dazu mehr.

Damit darf ich euch einen entspannten Dienstag wünschen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.