Leicht verspätet: Die deutsche Covid 19-Contact-Tracing-App geht an den Start

Etwas später als ursprünglich geplant ist die deutsche App zur Kontaktverfolgung soeben für iOS und Android erschienen. Mit der App will das Gesundheitsministerium die Verbreitung des Coronavirus besser kontrollieren können.

Mit einigen Wochen Verzögerung hat das Robert-Koch-Institut (RKI) heute die deutsche Version einer Contact-Tracing-App veröffentlicht. Per Bluetooth soll die App anonym die Kontakte der Nutzerinnen und Nutzer aufzeichnen und den hiesigen Gesundheitsämtern damit die Verfolgung von Kontaktpersonen erleichtern. Stand heute plant Deutschland ein Ende der bundesweiten Kontaktbeschränkungen für Ende Juni, die App soll dann eins der Mittel sein, um lokale Ausbrüche besser kontrollieren und im Idealfall verhindern zu können.

Wichtiger Wegbereiter für den wirkungsvollen Einsatz der App ist zudem eine neue Verordnung, die das Gesundheitsministerium in der vergangenen Woche beschlossen hat: Diese ermöglicht den Test von Personen ohne Symptome, die nachweislich Kontakt mit einer oder einem Infizierten hatten. Die Kosten für diese Tests übernehmen die gesetzlichen Krankenkassen. Dank dieser Verordnung ist es möglich, auf Kosten der Krankenkassen getestet zu werden, wenn die App den Kontakt mit einer nachweislich infizierten Person meldet ohne selbst Symptome zu zeigen.

Ein steiniger Weg endet

Mit der Veröffentlichung der sogenannten Corona Warn App, die für iOS und Android verfügbar ist, endet ein ziemlich steiniger Weg, an dessen Ende offenbar doch viele richtige Entscheidungen getroffen wurden. Nach einigen Irrwegen haben Gesundheitsministerium und RKI, die die Entwicklung der App bei SAP und der Deutschen Telekom in Auftrag gegeben haben, sich nicht nur für einen Open-Source-Ansatz entschieden, sondern verwenden sogar das Protokoll von Apple und Google. Trotz dieser vielen richtigen Entscheidungen wird sich erst in den kommenden Wochen und Monaten zeigen müssen, wie hilfreich die App für die Bekämpfung der Pandemie sein kann.

Download der App

Die Bundesregierung hat eine Webseite für die App ins Leben gerufen, wo die Download-Links zu finden sind. Hier sind die Direkt-Links in den App Store und zu Google Play:

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Yannik Achternbosch
twitter Google app.net mail

38 Kommentare zu dem Artikel "Leicht verspätet: Die deutsche Covid 19-Contact-Tracing-App geht an den Start"

  1. Chrisso 16. Juni 2020 um 08:26 Uhr ·
    geladen, gelacht, gelöscht
    iLike 29
    • pj 16. Juni 2020 um 08:35 Uhr ·
      gehirnlos
      iLike 22
      • esmon 16. Juni 2020 um 09:04 Uhr ·
        Weil?
        iLike 3
    • bmbsbr 16. Juni 2020 um 10:52 Uhr ·
      …und nicht verstanden…
      iLike 3
  2. Stephan 16. Juni 2020 um 08:32 Uhr ·
    Vielleicht sollten alle die die die App nicht installieren wollen den Kommentar hier einfach lassen, denn es interessiert doch keinen ob wir sie installiert oder nicht!
    iLike 28
    • Devil97 16. Juni 2020 um 09:30 Uhr ·
      Eine gewisse Menge an Kommentaren repräsentiert aber auch eine signifikante Meinung zum Thema
      iLike 11
  3. Toni Ebert 16. Juni 2020 um 09:09 Uhr ·
    Also ich kann die Leute verstehen, die hier posten, dass sie die App nicht installieren. Ich erzähle der Kassiererin beim Rewe auch immer, was ich alles nicht gekauft habe. /s
    iLike 27
  4. thb 16. Juni 2020 um 09:48 Uhr ·
    dazu: Snowden warnt: Überwachungsstaat, den wir jetzt schaffen, wird Corona überstehen Der Ex-NSA-Mitarbeiter und Whistleblower warnt vor den Tracking-Maßnahmen, die weltweit gegen die Pandemie gesetzt werden Weltweit sehen immer mehr Staaten Überwachungsmethoden als Möglichkeit an, um gegen das Coronavirus vorzugehen. Auch die Bundesregierung erwog, Smartphone-Tracking einzelner Personen einzusetzen, etwa bei der Suche nach Kontaktpersonen einer erkrankten Person, ins Coronagesetz schafften es diese Pläne aber vorerst nicht. Jedoch erklärte Bundeskanzler Sebastian Kurz am Donnerstag, dass man prüfe, wie andere Länder mit der Thematik umgehen – die “neue Normalität” werde nicht so sein wie vor dem Coronavirus. Für den US-Whistleblower Edward Snowden sind solche Maßnahmen keineswegs gerechtfertigt. Während eines Interviews beim Copenhagen International Film Festival stellte er die Frage, was Behörden eigentlich davon abhalte, Überwachungsmethoden aufrechtzuerhalten, wenn das Coronavirus besiegt ist. Quelle: DerStandard.de
    iLike 7
    • bmbsbr 16. Juni 2020 um 10:55 Uhr ·
      Wie machen die das, wenn ich nach Ende der Koronakrise die App lösche?
      iLike 0
  5. Burhan 16. Juni 2020 um 09:58 Uhr ·
    Wird nicht installiert. Ich bin weder bei Facebook noch bei deren Diensten Whatsapp oder Instagram, falls Idioten das wieder als Argumente bringen wollen. Manche haben ein Problem mit dem Wort „freiwillig“.
    iLike 26
    • Xx 16. Juni 2020 um 11:42 Uhr ·
      👍🏻
      iLike 0
  6. heinz 16. Juni 2020 um 09:58 Uhr ·
    Mich würde da mal interessieren wie viele Leute das nutzen.
    iLike 2
  7. Gisbert 16. Juni 2020 um 10:15 Uhr ·
    Ich habe die deutsche Corona Warn App installiert, um andere Personen und mich zu schützen!
    iLike 17
    • kurbeldreher 16. Juni 2020 um 10:27 Uhr ·
      Vor was den Schützen ? 🤣🥳
      iLike 17
    • BluesLife 16. Juni 2020 um 10:55 Uhr ·
      Na immer schön brav ÖRF konsumiert 😂
      iLike 1
    • Gisbert 16. Juni 2020 um 13:17 Uhr ·
      Ich kann mich einem Test unterziehen! Das Ergebnis abwarten! Und dann entsprechend handeln! Sprich: wenn ich das C-Virus habe, das in der App mitzuteilen und mich gegebenenfalls selbst isoliere! Damit ich keine weitern Personen infiziere, also schütze! Das ist der SINN der App! Aber da kommen die Verweigerer nicht drauf! Sorry!
      iLike 6
      • HenHoff96 16. Juni 2020 um 20:51 Uhr ·
        Du schreibst es ja die selbst Isolation/Kontaktvermeidung ist nach wie vor das wichtigste. Im Berufsleben lässt sich sowas natürlich nicht vermeiden und da macht die App vielleicht auch Sinn. Ich sehe da bei der App auch das Problem, dass die Leute anfangen mit einer Mentalität ranzugehen „Es gibt ja eine App also wird man ja gewarnt und ich muss mich an keine Abstandsvorschriften oder Hygieneregeln halten“ Es wird sich ja zeigen wie viel die App letztendlich bringt. Da fand ich die Datenspende App sinnvoller wenn man aktiv Forschungsdaten liefern kann. Der Zustand Normalität wird erst erreicht werden wenn ein Impfstoff da ist und der flächendeckend eingesetzt werden kann. Bis dahin sollte man sich was einschränken was Reisen an geht größere Menschenansammlungen meiden. Mit der App alleine schützt man niemanden man hat vielleicht einen schnelleren Weg eine Infektionskette zu rekonstruieren aber das war es.
        iLike 1
  8. kurbeldreher 16. Juni 2020 um 10:27 Uhr ·
    Kein normal denkender Mensch wird sich so einen blödsinn auf Sein iPhone laden !
    iLike 27
    • Thorsten 16. Juni 2020 um 10:35 Uhr ·
      Kein normal denkender Mensch würde so ein Scheiß , wie du labern . Tschuldigung aber das musste jetzt mal raus.😡
      iLike 11
    • BluesLife 16. Juni 2020 um 10:54 Uhr ·
      Man sieht es doch hier, wieviele Opfer sich finden😂. Und andere Ihre Dummheit noch aufdrücken wollen. Mediale/Verblödung wirkt in D.
      iLike 1
  9. Adon 16. Juni 2020 um 10:52 Uhr ·
    Ich wäre dafür das Apfelpage die Kommentarfunktion bei diesem Artikel deaktiviert. Gewissen Personengruppen sollte nicht noch eine weitere Plattform gegeben werden ihre wirren Thesen zu verbreiten. Wenn ich schon provokante Dinge lese wie „Kein normal denkender Mensch wird sich so einen Blödsinn runterladen“ hat sich so eine Person als geistig gesunder Gesprächs- oder Diskussionspartner bereits disqualifiziert. Jeder darf selbst entscheiden und seine eigene Meinung haben. Das ist ja das schnöde. Ich hab sie mir runtergeladen, meine Frau will es nicht. Deswegen werden wir heute Abend trotzdem den Feierabend auf der Couch verbringen ohne uns die Köpfe einzuschlagen…
    iLike 14
  10. Thorsten 16. Juni 2020 um 11:08 Uhr ·
    Vielleicht sollte man den Unterschied zwischen Tracking und Tracing kennen.
    iLike 3
  11. Xx 16. Juni 2020 um 11:39 Uhr ·
    Ich sehe auch das Problem, dass die App nur unter iOS 13.5 funktioniert. iOS 12 ist das neueste System, das mein Gerät unterstützt. Wahrscheinlich geht es nicht nur mir, sondern auch vielen anderen so. Deshalb wird es auch weniger Downloads geben.
    iLike 1
  12. Geri0611 16. Juni 2020 um 12:07 Uhr ·
    Jeder kann sich selbst dafür oder dagegen entscheiden oder? Man sollte respektieren, wie jemand entscheidet. Wenn ich hier im kleinen Format schon defekto „KLEINKRUEGE UND BELEIDIGUNGEN“ sehe, wird mir schlecht. Die Welt dreht am Wagenrad und hat damit schon deutlich vor Corona begonnen. Wir steuern insgesamt auf einen großen Knall zu aber was passiert dagegen? Nix. Jeder schimpft auf den anderen. Mir kommt die App nicht drauf aber mir würde nie einfallen andere zu beschimpfen oder zu beleidigen, weil die diese App drauf haben. Umgekehrt wäre es genauso. Aber wie hier zum Teil schon „kommentiert“ wurde, ist das LETZTE! Der ein oder andere sollte sich mal fragen, ob er ihm die Worte „Du solltest Dich schämen!“ was sagen…
    iLike 7
  13. Numsi100 16. Juni 2020 um 12:39 Uhr ·
    Ich habe die App die ich für sinnvoller achte installiert. Die Schnittstelle mit dem iPhone, iOS 13.5 schon gegeben. Keine Probleme mit anderen Bluetooth Geräten wie Kopfhörer und ähnlichen. Wobei diese Tracing App nur sinnvoll sein kann wenn möglichst viele sich beteiligen und möglichst viele erfasst werden. Und wenn ich hier einige Kommentare lese denke ich mir ,Dass einige nichts verstanden haben🤷
    iLike 6
  14. Gisbert 16. Juni 2020 um 13:17 Uhr ·
    Ich kann mich einem Test unterziehen! Das Ergebnis abwarten! Und dann entsprechend handeln! Sprich: wenn ich das C-Virus habe, das in der App mitzuteilen und mich gegebenenfalls selbst isoliere! Damit ich keine weitern Personen infiziere, also schütze! Das ist der SINN der App! Aber da kommen die Verweigerer nicht drauf! Sorry!
    iLike 3
  15. roku 16. Juni 2020 um 21:00 Uhr ·
    Liebes Apfelpage-Team, könnt ihr bitte die Kommentarfunktion hier abstellen. Die Bekundungen vieler Menschen hier sind unerträglich. Es wird nicht diskutiert sondern ausschließlich beleidigt oder zynisch süffisant kommentiert. Den Sinn und Zweck der Kontaktverfolgung verstehen hier offenbar die Wenigsten. Ich bin sicher, dass die App ein Erfolg wird, da diese Diskuntantenheinis hier zum Glück nicht den Querschnitt unsere Gesellschaft bilden.
    iLike 0
  16. esmon 16. Juni 2020 um 21:33 Uhr ·
    H4? Kindergeldbonus? Kurzarbeitergeld? Corona Nothilfen? Ich hab meinen Job durch diesen Rotz verloren und bekomme NULL Unterstützung vom Staat! Warum? Meine Frau verdient zu „unregelmäßig“ Für Kindergeldbonus verdient sie zu viel. Ich bekomme Elterngeld von gerade einmal 330€ Persönlicher Vorteil? Das ich nicht lache!!! Sollte der Scheiss einmal vorbei sein, will ich auch nur einen von euch Befürwortern sehen wenn er ne Grippe hat, mit Maske und Desinfektionsmittel… Nicht einer wird’s tragen um andere zu „schützen“ Heuchler!!!
    iLike 2
  17. Adon 17. Juni 2020 um 00:24 Uhr ·
    Jetzt lasst uns mal sachlich beim Thema bleiben. Meine Frau hat vor 2 Wochen ihre Kündigung bekommen. Zu wenig Aufträge um alle Mitarbeiter weiter zu beschäftigen. Ihr Noch-Chef hat sich diese Woche dafür den neuen 6-stelligen Dienstwagen bestellt… Ich selber bin wie viele in meinem Bekanntenkreis in Kurzarbeit. Es gibt (bestimmt auch hier) Personen die es weitaus schlimmer als meine Familie getroffen hat und für jeden einzelnen (auch dich Ryan) tut es mir ehrlich leid. Aber aus Wut, Hass und Enttäuschung gegenüber dem Staat eine App zu verteufeln die Infektionsketten aufspüren und dadurch evtl. sogar Leben retten kann, finde ich dann doch egoistisch und ignorant. Vor allem wenn man soziale Medien dazu nutzt andere ebenfalls davon abzuhalten die App zu installieren, ist das eine sauerei. Gerade die, die so vieles durch den Lockdown verloren haben sollten eigentlich alles daran setzen eine 2. Welle (und gegebenenfalls 2. Lockdown) mit aller Macht zu verhindern.
    iLike 2
  18. whiteraven 18. Juni 2020 um 10:19 Uhr ·
    Nur das der Lockdown nicht notwendig war und ganz andere Gründe hat. Es gab schon schlimmere Grippewellen und da gab es so etwas nicht. Aber ist ja auch von langer Hand vorbereitet worden. Siehe das interne Papier der Regierung von 2012. Aber ist eben alles Verschwörungstheorie. Mal schauen wer zuletzt Recht hat.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.