Home » Betriebssystem » Kein Downgrade mehr möglich: Apple stoppt iOS 10.2.1 & iOS 10.3

Kein Downgrade mehr möglich: Apple stoppt iOS 10.2.1 & iOS 10.3

Shortnews: Ein radikaler, aber konsequenter Schritt. Apple hat die Signierung von iOS 10.2.1 und iOS 10.3 gestoppt.

Wer mit der aktuellen iOS 10.3.1 unzufrieden ist (oder noch wird), muss sich also daran gewöhnen: Ab heute werden Installationen der Firmware-Versionen 10.3 oder niedriger nicht mehr von Apple signiert. Ein Downgrade ist entsprechend nicht mehr möglich und auch Wiederherstellungsanfragen werden blockiert. Wer versucht, eine Wiederherstellung in iTunes durchzuführen, wird aufgefordert, die neueste Version zu installieren.

Apples Vorgehensweise ist dabei keinesfalls ungewöhnlich. Bereits in der Vergangenheit wurden die älteren iOS-Versionen kurz nach Veröffentlichung einer neueren Software blockiert. Aus Gründen der Kompatibilität und Sicherheit möchte Cupertino so viele Nutzer wie möglich auf dem neuesten Stand wissen. Außerdem wurde das neue Dateisystem APFS in der neuen Version eingeführt.

In letzter Zeit hagelte es jedoch oft Kritik an diesem Vorgehen, denn die Aktualisierungen des Betriebssystems kamen nicht immer fehlerfrei daher. Sodass ein Downgrade oftmals unumgänglich war.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

13 Kommentare zu dem Artikel "Kein Downgrade mehr möglich: Apple stoppt iOS 10.2.1 & iOS 10.3"

  1. Stephan 11. April 2017 um 07:16 Uhr ·
    Wie immer nervig der knappe Zeitraum um herauszufinden ob das Gerät nach Aktualisierung funktionsfähig bleibt:( Da würden 3-4 Wochen auch nicht niemanden weh tun.
    iLike 11
    • Stephan 11. April 2017 um 07:19 Uhr ·
      nicht/niemand, 1 würde auch reichen….
      iLike 4
    • Apple-Wächter 11. April 2017 um 09:41 Uhr ·
      –> SHSH blobs
      iLike 1
  2. Theobln 11. April 2017 um 07:41 Uhr ·
    Moin moin gut so weitermachen:-) Und wer probs hat backup oder komplette neu installation.:-)
    iLike 1
    • inu 11. April 2017 um 11:00 Uhr ·
      Theobin, eine fehlerhafte Installation durch die gleiche fehlerhafte Installation zu ersetzen, mag zwar zu Dir passen, ist aber völlig sinnfrei. Wenn Fa. Apple schon die Chuzpe hat, dem User die Endkontrolle seiner Firmware aufzubürden, dann sollte dieses Unternehmen wenigstens Downgrades emöglichen – und zwar unbegrenzt. ?
      iLike 3
      • Wiepenkathen 12. April 2017 um 17:10 Uhr ·
        Inu, weißt du, ob es zu 9.3.5 Sicherheitsupdates „im Hintergrund“ gibt? Wäre doch ein Skandal, wenn jemand, nur weil er noch ein iPhone 4S nutzt, nicht up to date in Sachen Sicherheit ist.
        iLike 0
      • inu 15. April 2017 um 13:40 Uhr ·
        Wiepenkathen, von IOS-Updates „im Hintergrund“ ist mir nichts bekannt. Solltest Du meinen, daß IOS versucht, Updates von sich aus zu installieren, so hatte ich seinerzeit Derartiges bei meinem Gerät beobachtet – in Form einer ohne mein Zutun gedownloadeten IOS 10.1-Installationsdatei. Nachdem ich diese (unter Einstellungen/Allgemein/Speicher- & iCloud-Nutzung) gelöscht, und mich bei Apple explizit darüber beschwert hatte (Rat von Apple damals war, die automatischen Downloads zu deaktivieren, soweit ich mich erinnere), war damit endgültig Schluß. Mittlerweile hatte ich mich -aufgrund ausschließlich positiver User-Berichte- selber zur Aktualisierung auf IOS 10.30 entschieden – und hab das nicht bereut. Eine Aktualisierung auf die IOS 10.31-Version indes werde ich wieder nicht vornehmen, wg. erneuter diesbezüglicher Problemberichte im Netz. Wünsche Dir mit Deinem iPhone 4S aber Waidmannsheil.
        iLike 1
  3. Marco 11. April 2017 um 08:24 Uhr ·
    Das ging schnell
    iLike 1
  4. Stefan 11. April 2017 um 08:29 Uhr ·
    Richtig so. iOS 10.3.1 läuft auch sehr gut, wie ich finde. Ich habe damit keine Probleme. Also wieso sollte man auch wieder Downgraden?
    iLike 7
    • AD3R 11. April 2017 um 09:42 Uhr ·
      Um z. B. ältere Geräte, die nicht im alltäglichen Einsatz sind, mit der OS Version zu betreiben, die am besten darauf lief. Die Beschränkung durch Apple, sehe ich schon fast als Eingriff in meine Rechte. Am liebsten würde ich dagegen klagen.
      iLike 9
      • inu 11. April 2017 um 11:01 Uhr ·
        AD3R, es ist ein Eingriff in Deine Rechte, und mit einer Klage hättest Du meines Erachtens völlig Recht.
        iLike 3
      • Genius 13. April 2017 um 01:14 Uhr ·
        ?
        iLike 0
  5. Stonekeep 11. April 2017 um 08:49 Uhr ·
    Zuviele updates Apple viel zuviele Mache es doch 2 mal im Jahr und dann richtig
    iLike 8

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.