Kauft Apple VR-Startup für 100 Millionen?

Dass Apple im AR- und VR-Bereich nicht nur auf eigene Entwicklungen setzt, sondern auch auf Einkaufstour geht, ist bekannt. 9to5mac berichtet nun exklusiv, dass Apple offenbar Interesse an der Übernahme von NextVR zeigt.

Das Unternehmen NextVR aus Orange County in Kalifornien hat sich einen Namen im Bereich von VR-Übertragungen im Sport und bei Unterhaltungsevents gemacht. Mit der Technologie können Nutzer etwa Sportevents und Musikevents als VR-Erlebnis auf PlayStation, Oculus, HTC, Microsoft und Lenovo headsets erleben. Kooperationen mit der NBA, Fox Sports, Wimbledon und vielen anderen bekannten Partnern sind bereits auf Schiene.

Zudem hält das Unternehmen gut 40 Patente, die für Apple eventuell noch interessanter sein könnten, als die VR-Übertragungen selber. Unter den Patenten findet sich zum Beispiel eine Technologie, mit denen VR-Streams hochskaliert werden können.

Allerdings geriet NextVR in Probleme, nachdem ein „Series C Funding“ 2019 gescheitert ist. In einer solchen Investoren-Runde versuchen Firmen meist, Geld für neue Produkte, neue Märkte oder eine Weiterentwicklung aufzunehmen. Anschließend mussten sogar Mitarbeiter entlassen werden. Investoren sahen den Trend hin zu AR als gefährliche Entwicklung für das VR-Startup.

Apple habe nun aber konkretes Interesse, NextVR zu übernehmen. Der Wert der Firma wird auf knapp 100 Millionen US-Dollar geschätzt. Eine solche Übernehme wäre tatsächlich selbst für Apple-Verhältnisse von großem Umfang.

Wir halten euch hier up to date!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.