Home » Apps » Jetzt verfügbar: Apples neue Video-App Clips geht an den Start

Jetzt verfügbar: Apples neue Video-App Clips geht an den Start

Mit Clips hat Apple soeben eine App in den Store gestellt, die Nutzern das Erstellen von unterhaltsamen Videos ermöglicht. Damit möchte der Konzern in der Generation Instagram und Facebook relevant bleiben. Doch wirklich innovativ ist das Programm nicht.

Clips ist kostenlos verfügbar (Affiliate-Link). Nutzer können mit der App Video-Schnipsel mit Fotos und Musik kombinieren und diese dann per iMessage oder auf anderen Netzwerken teilen. Apple stellt dabei mehrere Filter und Effekte, wie etwa einen Comic-Effekt oder Sprechblasen, zur Verfügung. Damit sollen die kurzen Videos an Ausdrucksstärke gewinnen.

Mit Live Titel, ein Feature, das Apple gesondert hervorhebt, können Nutzer zudem animierte Bildunterschriften und Titel ausschließlich mit ihrer Stimme erstellen. Während sie ein Video aufnehmen, müssen sie dazu lediglich sprechen. Die Bildunterschriften werden automatisch so generiert, wie der Nutzer sie spricht und erscheinen dann synchron zur Stimme des Nutzers auf dem Bildschirm. Anwender können verschiedene Stile mischen und anpassen und jeden Titel antippen, um Text und Interpunktion zu ändern oder Emojis in Zeilen einzufügen.

Außerdem strotzt „Clips“ voller lustiger Formen und animierten Vollbild-Postern. Auch dutzende Musik-Soundtracks stehen zur Auswahl, die sich automatisch an die Länge eines Videos anpassen.

Such dir einen Filter aus, der alles noch schöner macht. Füge ein Emoji hinzu. Benutze Overlays wie zum Beispiel Sprechblasen oder Pfeile. Oder beeinflusse die Stimmung mit Musik, die sich automatisch an die Länge deines Videos anpasst.

Die Videos werden quadratisch aufgenommen. Ein Format, das Instagram populär gemacht hat. Damit zeigt sich, was Apple mit dieser App eigentlich vor hat: Der Konzern will in der Generation Instagram und Facebook relevant bleiben. Mit Clips soll es so einfach wie möglich sein, die kurzen Video-Schnipsel zu produzieren.

Susan Prescott, Vice President of Apps Product Marketing von Apple, sagt dazu:

Clips gibt iPhone- und iPad-Nutzern eine noch nie dagewesene Möglichkeit, sich durch Videos auszudrücken und ist unglaublich einfach zu bedienen. Die Effekte, Filter und einzigartigen neuen Live Titel, die wir für Clips entwickelt haben, ermöglichen es jedem, großartig aussehende und leicht zu teilende Videos mit nur ein paar Klicks zu erstellen.

Maximal 60 Minuten kann ein Video lang sein und mit verschiedenen Videos, Fotos und Effekten gefüllt werden. Die Videos können dann in den sozialen Netzen oder per iMessage geteilt werden. Clips erkennt zudem, wer in den Videos ist, und macht intelligente Vorschläge zum Teilen.

Clips ist kostenfrei und mit iPhone 5s oder neuer, dem neuen 9,7″ iPad, allen iPad Air- und iPad Pro-Modellen, iPad mini 2 und neuer und iPod touch der 6. Generation kompatibel. Die Geräte müssen unter iOS 10.3 laufen.

Die Frage aber bleibt, ob sich das Program durchsetzt. Erste Reviews sprechen bereits von einer netten Spielerei, die am Anfang vielleicht Spaß macht, aber mit der Zeit seinen Reiz verliert. Schließlich ist bisher nicht abzusehen, dass Apple die Effekte stetig aktualisiert – wie es etwa Snapchat macht. Davon abgesehen haben Facebook und Co auch eigene Angebote gestartet, um unterhaltsame Videos zu produzieren.

Dennoch ist Clips eine gute Möglichkeit, um Videos ohne Zeitleisten, Videospuren oder komplizierten Bearbeitungswerkzeugen „social-media-reif“ zu machen.

‎Clips
‎Clips
Entwickler: Apple
Preis: Kostenlos

Clips im Video


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

21 Kommentare zu dem Artikel "Jetzt verfügbar: Apples neue Video-App Clips geht an den Start"

  1.  User 6. April 2017 um 19:30 Uhr ·
    Nur auf dem iPad verfügbar..
    iLike 0
    • Steve 6. April 2017 um 19:51 Uhr ·
      ?? Habs auf meinem 7plus irgendwas machst du falsch :D
      iLike 19
    • Matthias 6. April 2017 um 19:54 Uhr ·
      iLike 1
    • neo70 6. April 2017 um 20:30 Uhr ·
      Quatsch. Auf dem 6s kein Problem. Ich vermute, dass Du noch ein 4er hast ?
      iLike 5
  2. Matthias 6. April 2017 um 19:49 Uhr ·
    Erster Eindruck, naja!
    iLike 2
  3. Tobo 6. April 2017 um 19:50 Uhr ·
    Schaut euch mal den letzten Screenshot im AppStore an. Sieht aus wie ein leak von iOS 11. Dort ist im shersheed in der obersten Leiste eine art Favoriten Liste anstatt dem AirDrop Menü.
    iLike 4
    • Baumgärtner 6. April 2017 um 19:59 Uhr ·
      Das is ne Funktion von der App, steht in der Beschreibung…
      iLike 0
    • Hal 6. April 2017 um 20:20 Uhr ·
      Was soll ein „shersheed“ sein. Wenn man schon englische Begriffe benutzt, bitte richtig schreiben (lernen)! Unabhängig davon ist deine Vermutung natürlich Quark, denn dein „shersheed“ ist genau der aus der App. Ansonsten zeigt diese App erneut, welche Zielgruppe Apple mittlerweile bedienen möchte.
      iLike 0
    • Jo 6. April 2017 um 20:39 Uhr ·
      Nö. KeinnLeak. Habe ich auch.
      iLike 0
    • we-are-photography.COM 6. April 2017 um 21:19 Uhr ·
      Ne so ist es in der App, es werden die letzten Kontakte so angezeigt.
      iLike 0
    • Gregor 6. April 2017 um 21:33 Uhr ·
      Nein, ist jetzt schon so..
      iLike 0
    • Matthias 6. April 2017 um 22:57 Uhr ·
      Habe ich auch gedacht! Funktioniert in der App nicht korrekt!
      iLike 0
    • iPadAir 6. April 2017 um 23:21 Uhr ·
      Oder es handelt sich hierbei darum: „Clips erkennt zudem, wer in den Videos ist, und macht intelligente Vorschläge zum Teilen.“
      iLike 0
    • Schmeight 6. April 2017 um 23:22 Uhr ·
      Dass ist das air drop menü! Der gute mann/frau in dem screenshot hat einfach viele freunde mit iphone direkt um ihn rum, die alle air drop aktiviert haben! Passiert wohl nur in nem apple store oder in cupertino so auf diese art ?
      iLike 0
  4. DanUS610 6. April 2017 um 19:56 Uhr ·
    Ansich ist die App bestimmt gut gemeint, aber ich finde die für die schnelle Anwendung zwischendurch zu komplex aufgebaut. Wenn ich für ne App ne Bedienungsanleitung brauche, ist irgendwas schief gelaufen. ?
    iLike 2
    • DanUS610 6. April 2017 um 19:58 Uhr ·
      Das ist das UI der App. Weiß aber, was du meinst …
      iLike 0
  5. Bo 6. April 2017 um 20:07 Uhr ·
    @tobo: Das ist ganz normal bei der App. Habe meinen ersten Clip an meine Frau verschickt, seit dem taucht sie da auf. Also kein iOS 11 Screenshot. Posten auf Instagram geht schon mal nicht. Angeblich erfolgreich aber auf meinem Account sieht man nichts.
    iLike 0
  6. neo70 6. April 2017 um 20:31 Uhr ·
    Überzeugt noch nicht.
    iLike 0
  7. Lucas 6. April 2017 um 21:01 Uhr ·
    Sie hätten Vine kaufen sollen…
    iLike 0
  8. Otto 6. April 2017 um 21:42 Uhr ·
    Seit iOS 10.3.1 werden die Podcasts nicht mehr vollständig geladen. Der Download wird gestartet und komplett heruntergeladen, aber die Datei ist danach nicht verfügbar. Wer hat dieses Problem noch? iPhone 6
    iLike 0
  9. Jack 7. April 2017 um 08:29 Uhr ·
    Einfache Standard App, man fragt sich warum Apple !?
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.