Jetzt auch WSJ: Apple testet iWatch mit Foxconn zusammen

Gestern Abend berichtete die gut informierte New York Time darüber, dass Apple an einer iWatch mit gekrümmtem Glas arbeitet, nun schließt sich das Wall Street Journal an.

So eine News darf sich das WSJ nicht entgehen lassen. Kurz nachdem der größte Konkurrent aus der Metropole die iWatch-Meldung publizierte, folgt das Journal mit der Bestätigung dieser Aussagen. Doch ein paar Informationen haben sie noch hinzuzufügen.

So verriet eine unbenannte Quelle dem Branchendienst, dass Foxconn maßgeblich an der Entwicklung dieser Armbanduhr beteiligt sei. Der Zulieferer aus Taiwan versucht mit diversen Partnern zusammen ein Display zu entwickeln, das äußerst stromsparend funktioniert. Darüber hinaus ist man drauf und dran den Prozessor so klein wie möglich zu halten, damit er in die iWatch hineinpasst.

Das WSJ konnte nach eigener Aussage keine Bestätigung von Foxconn- oder Apple-Sprechern einholen. [Konzept via Torrealba]

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Jetzt auch WSJ: Apple testet iWatch mit Foxconn zusammen"

  1. Fabi 11. Februar 2013 um 09:04 Uhr ·
    Ich habe gedacht Apple hat sich von Foxconn getrennt…?
    iLike 0
    • Thomas 11. Februar 2013 um 09:22 Uhr ·
      Nein ! Foxconn ist „Hauptlieferant“ :)
      iLike 0
  2. C4RPH1 11. Februar 2013 um 13:41 Uhr ·
    Wieviel wird die kosten?
    iLike 0
    • Matthias P. 11. Februar 2013 um 14:58 Uhr ·
      Eine sehr gute Frage, die leider sehr schwer zu beantworten ist. Der kleinste iPod Nano kostet 169€. Man könnte eine iWatch in ein Preissegment zwischen 190€ und 300€ einkategorisieren. Allerdings ist das nur eine Vermutung bzw. eine Schätzung.
      iLike 0
  3. Lorenz 11. Februar 2013 um 21:16 Uhr ·
    Wenn sie so aussieht wie auf dem Bild (was ich stark bezweifle) dann würde dass einerseits echt cool aussehen und anderer seits ziemlich bald kaputt gehen – falls sie nicht zufällig aus Saphirkristallen oder so was bestehen wird ;D
    iLike 0
  4. Lorenz 11. Februar 2013 um 21:16 Uhr ·
    Wenn sie so aussieht wie auf dem Bild (was ich stark bezweifle) dann würde dass einerseits echt cool aussehen und anderer seits ziemlich bald kaputt gehen , falls sie nicht zufällig aus Saphirkristallen oder so was bestehen wird ;D
    iLike 0
  5. fanatik 18. Februar 2013 um 19:55 Uhr ·
    Weshalb sollte diese art “ Uhr “ schaden nehmen ? Ein Iphone kann dir aus der Tasche, oder gar aus deiner Handfallen. Wenn du aber eine Uhr an dein Handgelenk trägst bezweifle ich doch recht stark, wie man so was demolieren sollte ;). Außerdem wird ja die nächste Generation „Glas“ härter ;)..
    iLike 0

Diese Seiten haben den Beitrag verlinkt:

  1. iWatch: Konzept zeigt mögliches Design der Apple Uhr [Video] | Apfelpage Apple News Blog

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.