Home » Sonstiges » iPhone-Verbot: Gigaset wird neuer Smartphone-Partner des FC Bayern München

iPhone-Verbot: Gigaset wird neuer Smartphone-Partner des FC Bayern München

Bisher war Samsung der offizielle Smartphone-Partner des erfolgreichsten deutschen Fußballclubs FC Bayern München. Nun ist der Vertrag jedoch ausgelaufen und ein anderes Unternehmen konnte sich diesen Platz sichern. Dabei handelt es sich nicht unbedingt um einen bekannten Hersteller.

n21595_g (1)

Der neue Partner wird Gigaset sein, ein Unternehmen, welches vor allem für seine Schnurlostelefone bekannt ist und bisher noch kein einziges Smartphone in Petto hat. CEO Charles Fränkel äußerte sich positiv zum Deal:

Die Zusammenarbeit mit dem FC Bayern München steht am Anfang einer neuen Ära für Gigaset, in der wir mit dem Einstieg ins Smartphone-Geschäft neue Wachstumsfelder erschließen werden. Beide Partner vereint die sorgsame Pflege einer langanhaltenden, wertvollen Tradition und zugleich der absolute Wille zur Innovation.

Damit wird Gigaset für die kommenden drei Jahre Partner in Sachen Smartphones, Tablets und Wearables sein, was konkret bedeutet, dass auf Pressekonferenzen, Spielen, Trainings und anderen offiziellen Anlässen keine Produkte von Herstellern wie Samsung oder Apple erlaubt sein werden. Keine iPhones und auch keine Samsung Galaxy.

Die ersten Smartphones aus dem Hause Gigaset werden zur IFA diesen Herbst erwartet. Bayern München besitzt weltweit 400 Millionen Anhänger, welches eine gute Ausgangsbasis darstellt, um die Markenbekanntheit zu stärken.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Marcel
twitter Google app.net mail

41 Kommentare zu dem Artikel "iPhone-Verbot: Gigaset wird neuer Smartphone-Partner des FC Bayern München"

  1. Marco 10. Juli 2015 um 08:27 Uhr ·
    Oh
    iLike 12
    • Blablablubberfasel 10. Juli 2015 um 11:17 Uhr ·
      Pel?
      iLike 19
      • loos 10. Juli 2015 um 16:14 Uhr ·
        Oh oh oh
        iLike 2
  2. Reality distorted iSheep 10. Juli 2015 um 08:27 Uhr ·
    „Bayern München besitzt weltweit 400 Millionen Mitgliedern“ ??? Leicht übertrieben, würde ich sagen! Und in der Zwischenzeit telefoniert man bei Bayern nur mit Festnetz, oder wie?
    iLike 45
    • Marco 10. Juli 2015 um 08:29 Uhr ·
      Schau in die PM
      iLike 0
    • Tester 10. Juli 2015 um 08:37 Uhr ·
      nicht Mitglieder, Anhänger steht da
      iLike 7
    • o.wunder 11. Juli 2015 um 02:24 Uhr ·
      Anhänger! Nicht Mitglieder
      iLike 1
  3. Jake 10. Juli 2015 um 08:27 Uhr ·
    Die armen Spieler :D
    iLike 51
  4. Ikachelmann 10. Juli 2015 um 08:28 Uhr ·
    GIGASET???!!! How is shit!!!!!!!!
    iLike 6
  5. Can 10. Juli 2015 um 08:30 Uhr ·
    Ist ja mega behindert :D Jetzt müssen alle Ihre perfekten Smartphones (iPhone) weg werfen und dafür ein mit einem schnurlostelefon rumrennen oder was Haha
    iLike 30
    • StefanE 10. Juli 2015 um 09:58 Uhr ·
      stimmt nicht ganz – die dürfen nur nicht in der Öffentlichkeit / bei Events damit gesehen werden ;) Ansonsten wäre das ein ziemlicher Einschnitt in das private Leben, wenn jemand dir vorschreibt welche Geräte du privat zu verwenden hast.
      iLike 4
    • Ikachelmann 12. Juli 2015 um 10:54 Uhr ·
      Wer ist Perfect!!!????
      iLike 0
  6. iFön 10. Juli 2015 um 08:33 Uhr ·
    400 Millionen stimmt nicht, es sind knapp über 251.000 Mitglieder.
    iLike 3
    • Tester 10. Juli 2015 um 08:38 Uhr ·
      Richtig lesen: Anhänger, nicht Mitglieder. Und um die Anhänger geht es ja
      iLike 9
      • Benjamin 10. Juli 2015 um 09:03 Uhr ·
        Ganz schön unhandlich…400 Millionen Anhänger am Schlüsselbund,…da findet man den Schlüssel ja garnicht wieder.
        iLike 33
  7. Jean Paul Valley 10. Juli 2015 um 08:33 Uhr ·
    Gigaset? Bäh… Furchtbar!!!
    iLike 8
    • Pascal 10. Juli 2015 um 08:47 Uhr ·
      Nicht mal die Handys von Gigaset gesehen und schon „Bäh, Furchtbar“ schreiben. Die Haustelefon sind Spitze von Gigaset. Vllt werden die Handys gleichwertig gut.
      iLike 13
      • Benjamin 10. Juli 2015 um 09:04 Uhr ·
        Die Haustelefone von Gigaset sind FURCHTBAR!
        iLike 13
  8. Steve 10. Juli 2015 um 08:34 Uhr ·
    SMS, das neue WhatsApp xD
    iLike 12
  9. Tester 10. Juli 2015 um 08:37 Uhr ·
    Das ist eben der Nachteil, wenn man nur den nimmt, der am meisten Geld bietet.
    iLike 8
    • Sunny 10. Juli 2015 um 12:44 Uhr ·
      Aber genau darum geht es schlicht und ergreifend. Am Ende zählt immer das Geld. Wenn da zwei neue Topspieler mit zu finanzieren sind, als mit einem anderen Partner, ist doch die Entscheidung nicht schwer.
      iLike 2
    • Jean Paul Valley 11. Juli 2015 um 08:33 Uhr ·
      99% der Antworten auf alle Fragen dieser Welt: Geld!
      iLike 0
  10. smoga1 10. Juli 2015 um 08:43 Uhr ·
    Also wenn deren Smartphones und Tablets genauso kacke sind wie deren Handsets, Prost Mahlzeit! Da würd ich mir keine Gedanken machen. Sind dann schnell wieder weg vom Markt. Und mal ehrlich, wieder nur ein weiterer Hersteller mit nem total verbastelten Android, also was soll’s? Bayern München kann dann nur froh sein wenn sich die Spieler nicht schämen müssen wenn sie die Dinger zu Werbezwecken demonstrativ in die Kameras halten! Wenn’s schlecht lüft gibts dann nen fetten Shit Storm in den sozialen Netzwerken ( um nicht nur Fressenbuch nennen zu müssen)
    iLike 6
  11. Jupp 10. Juli 2015 um 08:44 Uhr ·
    Die Opas in der Managementebene kennen vermutlich den Unterschied zwischen Smartphone und Schnurlosgerät nicht… :D
    iLike 21
    • Carsten 10. Juli 2015 um 11:06 Uhr ·
      Die kennen den Unterschied. Und die können Rechnen!
      iLike 4
      • Carsten 10. Juli 2015 um 11:07 Uhr ·
        Der Rest ist Ihnen wahrscheinlich egal.
        iLike 2
  12. Nighty 10. Juli 2015 um 08:52 Uhr ·
    Dann holt man das iPhone halt nicht bei der Presse Konferenz raus. Privat dürfen die das immer noch nutzen und beim Training brauchen die Spieler ja auch keine Handys.
    iLike 7
    • kartoffel 10. Juli 2015 um 09:06 Uhr ·
      bisz du dir sicher das es so ist?
      iLike 2
  13. Lothar 10. Juli 2015 um 09:00 Uhr ·
    Lol
    iLike 0
  14. Jamy 10. Juli 2015 um 09:12 Uhr ·
    Sehr gute Idee als kompletter Noname jetzt in den Smartphone Markt einzusteigen, einen der ruhigsten und am wenigsten umkämpften Märkte überhaupt. (Vorsicht Ironie)
    iLike 10
    • Olm 11. Juli 2015 um 11:13 Uhr ·
      Also ich hab die Ironie verstanden.
      iLike 0
  15. Jürgen 10. Juli 2015 um 09:16 Uhr ·
    mein Gigaset Festnetz Telefon ist halb so groß wie mein IPhone 6, funktioniert seit 6 Jahren einwandfrei mit dem ersten Akku, benötigt die Ladestation nur alle 2 Wochen, zeigt den Anrufer mit Farbfoto an, kann unerwünschte Anrufer blocken arbeitet störungsfrei ohne einen Neustart. Wenn Gigaset auch nur annähernd ein qualitativ ähnliches Smartphone hinbekommen sollte, wäre dies ein kaufbares, deutsches Produkt. Sicher mit asiatischer Vorproduktion, aber jedenfalls ist der steuerliche Sitz Deutschland.
    iLike 6
    • Person 10. Juli 2015 um 11:27 Uhr ·
      Steuerlicher Sitz? Dann ist das iPhone also ein irländisches Produkt…:D
      iLike 4
  16. Maik 10. Juli 2015 um 09:24 Uhr ·
    Also wenn die Smartphones so sind wie mein Gigaset Festnetztelefon mit Touchscreen…na viel Spaß. So oft, wie das Ding abstürzt und träge reagiert, wird der Deal nach hinten losgehen. :)
    iLike 3
  17. Choxx 10. Juli 2015 um 09:51 Uhr ·
    Das wäre eigentlich der richtige Partner für den HSV, vielleicht wird es denn mal ruhiger beim HSV. Dann müssen sie erst Richtung Festnetz bewegen um was zu veröffentlichen. Schwachsinniger Deal vom FCB. iPhone for the Win
    iLike 3
  18. samed 10. Juli 2015 um 09:59 Uhr ·
    gigashit
    iLike 2
  19. Mimijet 10. Juli 2015 um 10:13 Uhr ·
    Wie schön, dann würde ich mir gerade trotzdem einen Apfel holen. Fußball ist schon ein komischer Verein.
    iLike 1
  20. Toni 10. Juli 2015 um 17:58 Uhr ·
    Dann wechsele ich nicht zu den Bayern!
    iLike 0
  21. Herbert 10. Juli 2015 um 18:18 Uhr ·
    Wer baut die ersten iPhone-Cases mit „Gigaset“-Aufschrift?
    iLike 2
  22. hessekaja 10. Juli 2015 um 23:43 Uhr ·
    Ob DAS gut ist vertraglich(!) an so etwas wie FC-Bayern gebunden zu sein möchte ich klar verneinen. Eigentlich kann doch jeder Unternehmer, sofern er will, aus der Vergangenheit lernen. Mal angenommen, ich hätte ein großes Unternehmen und einer meiner leitenden Manager würde mit dieser Idee an mich herantreten, so würde ich mich SOFORT von diesem KURZSICHTIGEN Mitarbeiter trennen wollen. So wenig Moral kann doch niemand haben den ich Monatlich entlohnen möchte …
    iLike 1
  23. Tristan 11. Juli 2015 um 09:16 Uhr ·
    Wie hat eigentlich Paderborn das letzte Testspiel bestritten?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.