iPhone mit austauschbarem Akku? EU will bei Smartphones die Zeit zurückdrehen

EU Flagge

Smartphones in der EU müssen in Zukunft womöglich einen austauschbaren Akku besitzen, ein entsprechender Vorstoß wird derzeit in Brüssel diskutiert. Eine solche Änderung würde sich massiv auf das Design des iPhones auswirken, das seit dem ersten Modell über einen fest verbauten Akku verfügt.
In der EU müssen Hersteller Smartphones in Zukunft möglicherweise so bauen, dass der Nutzer den Akku wieder selbst austauschen kann, das geht aus geleakten Dokumenten aus Brüssel hervor. Dies war in der Vergangenheit der Normalfall, während heute aber fast alle Modelle über fest verbaute Akkus verfügen. Beim iPhone war das von Anfang an der Fall. Der austauschbare Akku ist mit Blick auf die Nachhaltigkeit von Produkten zwar vorteilhaft, wirft aber andere Probleme auf. So lässt sich ein wasserdichtes Gehäuse bei einem Smartphone mit wechselbarem Akku schwerer realisieren, die Geräte würden außerdem wieder dicker. Die Initiative aus Brüssel befindet sich noch in einem frühen Stadium und ist weit von einer fertigen Verordnung entfernt, nähere Details könnten im März bekannt werden.

EU will auch Stecker von Smartphones regulieren

Es braucht keinen Hellseher, um Apples Position in dieser Frage vorauszusehen. Das Unternehmen ist auch schon in einer anderen Angelegenheit wenig erbaut von den Plänen aus Brüssel. Dort möchte man nämlich auch ein universelles Ladesteckerformat für alle Smartphones in der EU durchsetzen, Apfelpage.de berichtete. Diese Pläne werden schon seit 2009 verfolgt. Und während sie damals sicher ebenso sinnvoll waren wie grundsätzlich auch heute, wurden sie doch von der Entwicklung überholt. Apple führt hier ins Feld, dass ein solcher Zwang hunderte Millionen neuer Adapter nötig machen und darüber hinaus viele Zubehörartikel mit Lightning-Anschluss zunächst unbenutzbar werden lassen würde. In beiden Fällen ist noch nicht klar, ob die Vorhaben tatsächlich realisiert werden.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

33 Kommentare zu dem Artikel "iPhone mit austauschbarem Akku? EU will bei Smartphones die Zeit zurückdrehen"

  1. Blub 28. Februar 2020 um 07:34 Uhr ·
    Das würde ich den Herstellern sogar vorschreiben. Das spart Ressourcen und CO2. Ein Unding das man sein Smartphone einschicken muss um den Akku zu tauschen.
    iLike 14
    • Devil97 28. Februar 2020 um 08:53 Uhr ·
      Quatsch ist das, die Maße wechselt keinen Akku weil die lange genug halten bevor der Verbraucher sowieso wieder ein neues Gerät kauft, ich hab in meinem ganzen Handyleben noch keinen Akku gewechselt. Und jetzt soll ich wieder Rückschritt miterleben? Dickeres Gerät weil sonst nicht händelbar ? Undichtigkeit weil man das nie perfekt hinbekommen kann usw usw
      iLike 24
    • Friedhelm 28. Februar 2020 um 10:14 Uhr ·
      Blub Blub, wo spart man hier CO2! Wegen dem Einschicken? Lächerlich! Mal etwas aufgeschnappt und…….
      iLike 4
    • neo70 28. Februar 2020 um 15:57 Uhr ·
      Unsinn, keiner behält sein Smartphone länger, nur weil es einen austauschbaren Akku besitzt. Da wird nix gespart. Wer handwerklich ein klein wenig geschickt ist, kann den Akku in einem iPhone aus selber tauschen. Das ist kein Hexenwerk
      iLike 3
    • Gast 2. März 2020 um 20:01 Uhr ·
      Bullshit …blub lediglich Zeitvertreib von EU-Politikern die zu wenig Arbeit haben . Bexxit ist durch , neue Aufgabe.
      iLike 0
  2. dgerber 28. Februar 2020 um 07:35 Uhr ·
    Die EU hat tausend Baustellen, die sie nicht gebacken kriegt aber kümmert sich um solchen Mist, von dem diese Beamten noch nicht mal eine Ahnung haben.
    iLike 33
    • iPhoner 28. Februar 2020 um 07:45 Uhr ·
      +1, danke! Anstatt sich die wirklichen Umweltsünder (z. B. Touristikbranche, VW, ec.) vorzunehmen, täuscht man bei so banalen Dingen, nur den Pöbel betreffend, blinden Aktionismus (Umweltzonen, Staubsauger-Leistung, ec.) vor. Brüssel weiß einfach die Bürger zu gewinnen🤢
      iLike 12
      • Fanboy 28. Februar 2020 um 14:01 Uhr ·
        VW baut inzwischen die saubersten Diesel,auch wenn das in Dein Feindbild gerade nicht hinein passt….und das ohne Softwaremanipultion
        iLike 3
      • Chris 29. Februar 2020 um 10:58 Uhr ·
        Und VW geht in die Elektrooffensive. In diesem Jahr werden wir neue, rein elektrische Modelle von VW sehen.
        iLike 1
      • Schlumpf 1. März 2020 um 04:19 Uhr ·
        Als ob Elektromobilität wirklich die Lösung für alles wäre. Bin mal gespannt wie‘s umwelttechnisch aussieht, wenn in ca. 10 Jahren tausende Alt-Elektroautos zur Verschrottung anstehen, insbesondere bzgl. der Akkus…
        iLike 1
  3. Ben 28. Februar 2020 um 07:45 Uhr ·
    Der Akku im iPhone lässt sich auch heute schon vom Nutzer selbst tauschen. Anleitungen dazu gibt es genug im Internet. Nur verkauft Apple leider nicht offiziell Ersatzteile
    iLike 10
  4. AppleJuenger 28. Februar 2020 um 08:22 Uhr ·
    Zurück in die 2000er wo man das Handy nach jedem Sturz wieder zusammenbauen musste, nachdem sich die Einzelteile wieder in alle Himmelsrichtungen verstreut haben.
    iLike 6
    • dasNavy 28. Februar 2020 um 10:33 Uhr ·
      Das ist überhaupt nicht sinnvoll. Man kann den Akku in allen Geräten auch sehr einfach immer noch tauschen, wenn es dann mal notwendig ist. Wo soll das denn hinführen, dann tauscht man den Akku ja alle halbe Jahre und wo gehen dann bitte die Ressourcen hin? Es reicht wenn man sich dann mal 10 Minuten Zeit nimmt alle 2-3 Jahre und ihn austauscht. Wenn man nicht nach 3 Jahren sowieso schon wieder ein neues Gerät besitzt.
      iLike 3
  5. macer 28. Februar 2020 um 08:31 Uhr ·
    Es wird Zeit das der Akku endlich gewechselt werden kann. Höchste Zeit
    iLike 0
  6. HeLo 28. Februar 2020 um 08:33 Uhr ·
    Mir ist bewusst, dass jeder ein anderes Nutzungsverhalten hat aber mal im Ernst. Ein sehr großer Teil, quasi die Masse, kommt mit dem verbauten Akku zurecht. Die Geräte sind mittlerweile alle schnellladefähig, somit ist „nachtanken“ kein Problem. Und wenn der Akku chemisch verschlissen ist, dann braucht man doch nur zum entsprechenden Shop/Markt und erhält für 50€ einen neuen! Gestern erst bei einem 4 Jahre alten Gerät (6s) durchführen lassen, hat 1h gedauert.
    iLike 16
    • Devil97 28. Februar 2020 um 08:55 Uhr ·
      Absolut richtig, sehe ich genauso!
      iLike 11
    • Gast 2. März 2020 um 20:09 Uhr ·
      HeLo….mit CO2 hat das jedenfalls nichts zu tun. Stellt sich die Frage was die EU damit erreichen will , das eventuell 30-50% weniger Handys hergestellt werden , wird die Handyindustrie bestimmt begeistern. Nokia mit neuem Smartfoni und Wechselakku wieder zu leben erwecken ( sind aber schon tod). Ich jann zur Zeit keinen Sinn in der Geschichte finden.
      iLike 0
  7. dasNavy 28. Februar 2020 um 10:33 Uhr ·
    Das ist überhaupt nicht sinnvoll. Man kann den Akku in allen Geräten auch sehr einfach immer noch tauschen, wenn es dann mal notwendig ist. Wo soll das denn hinführen, dann tauscht man den Akku ja alle halbe Jahre und wo gehen dann bitte die Ressourcen hin? Es reicht wenn man sich dann mal 10 Minuten Zeit nimmt alle 2-3 Jahre und ihn austauscht. Wenn man nicht nach 3 Jahren sowieso schon wieder ein neues Gerät besitzt.
    iLike 1
    • dasNavy 28. Februar 2020 um 10:34 Uhr ·
      (sry für den SPAM, das kann gelöscht werden, es steht oben schon)
      iLike 0
  8. Tom 28. Februar 2020 um 11:25 Uhr ·
    Hier wird genauso viel Unsinn kommentiert wie gestern bei ifun. Typisches Fanboy-Verhalten. Aber das wird kommen, da könnt ihr noch so dummes Zeig schreiben.
    iLike 4
    • Hmbrgr 28. Februar 2020 um 11:41 Uhr ·
      Auf deinen Schwachsinn haben wir jetzt alle noch gewartet! Keine Fakten, keine Substanz, nichts konstruktives, nur Gelaber und Beleidigungen! Perlen deutscher Dichtkunst eben… Geistiger Kleingärtner.
      iLike 0
      • Tom 28. Februar 2020 um 13:02 Uhr ·
        Du kannst mich mal, Argumente bringen bei Verblendeten sowieso nichts, merkt man doch tagtäglich hier.
        iLike 2
      • Chris 29. Februar 2020 um 11:03 Uhr ·
        Wenn hier Tag täglich Verblendete unterwegs sind, wo Argumente nix bringen, versteh ich nicht weshalb man dann die Kommentare noch liest geschweige denn kommentiert (der Kommentar jedoch ohne Inhalt ist)? Ähm, ja, sehr interessant, die Gedankengänge 🤔
        iLike 0
  9. marcxx 28. Februar 2020 um 11:59 Uhr ·
    Ähhh 2 Schrauben für den Akku tauschen. EU und Leute hier haben doch ein an der klatsche
    iLike 0
    • Tom 28. Februar 2020 um 13:04 Uhr ·
      Eher du bist nicht ganz dicht.
      iLike 4
  10. Xx 28. Februar 2020 um 12:01 Uhr ·
    Absolut richtige Entscheidung von der EU. Ich verstehe zwar die Vorkommentare. Fakt ist aber, dass Geräte die einen fest verbauten Akku haben und den man nicht austauschen kann, nach ihrer Lebenszeit weggeschmissen werden. Ich denke auch an Kopfhörer, Fenstersauger u.v.m.. Wird der Akku austauschbar, am Besten selbst austauschbar, so können die Geräte länger genutzt werden. Und das schont Resourcen. Seien wir mal ehrlich. Bei der Kategorie Smartphone hält der Akku nicht länger wie 3-5 Jahre. Es gibt natürlich jährlich neue Technik. Aber v.a. auch wegen den hohen Preisen der Geräte lohnt es sich diese länger betreiben zu können. Aber es gibt halt auch viele „Fans“ die jedes oder jedes zweite Jahr ein neues Telefon etc. brauchen. Ich brauche das nicht. Ich nutze meine Geräte bis zum bitteren Ende.. Und wenn es möglich ist, die Batterie zu wechseln, erhalten diese auch noch ein zweites Leben. Beispiel: Seit jetzt 12 Jahren benutze ich ein und den selben Laptop. Einmal wurde zwischenzeitlich nach den ersten 2 Jahren wegen einem Defekt der Akku ausgetauscht. Der PC ist natürlich nicht mehr so schnell wie ein Neugerät und der zweite Akku hält auch nur noch 4-5 h, aber für Office-Arbeiten, Recherchen und HD-Videos reicht es noch alle mal.
    iLike 2
    • Fanboy 28. Februar 2020 um 14:15 Uhr ·
      Also zuerst einmal sagt Dir jeder,dass Geräte nicht über Nacht an der Steckdose hängen sollten.Das führt höchstwahrscheinlich auch zu Deinen 88 %. Akkukapazität.Wie schon erwähnt,würde der Markt mit Billigprodukten überflutet werden und deutlich mehr Akkus würden nicht entsprechend fachmännisch entsorgt ( würden im Hausmüll landen).Ein Endgerät ist sehr wohl über mehrere Jahre mit dem selben Akku nutzbar,wenn man das Gerät entsprechend sorgfältig behandelt bzw. damit richtig umgeht.Der Wahn der EU alles regulieren zu wollen,nimmt absurde Formen an.Wer da Nachhilfe braucht,sollte sich diesbezüglich aufschlauen .Da gibt es mehr als genug andere Probleme.
      iLike 1
  11. Apfelfreund 28. Februar 2020 um 13:48 Uhr ·
    Sorry, aber 3-5 Jahre ist für einen Akku eher unwahrscheinlich. Mein iPhone 7ist 1 3/4 Jahre alt und nicht zum Zocken etc. genutzt und nur mit dem Originalnetzteil über Nacht geladen worden. Der Akku zeigt 88% an und geht gegen Abend zur Neige. Das müsste ich demnächst langsam tauschen. Nehmen wir mal ein paar Dinge, die für einen austauschbaren Akku sprechen: – Tausch geht schneller (auch beim Apfelservice) – Schäden am Telefon beim Tausch werden unwahrscheinlicher (z.B. Selbsttausch) – Bei der Entsorgung des Gerätes geht der Ausbau einfacher (ohne Kleberproblem) – Längere Nutzbarkeit des Gerätes, da der Tausch attraktiver wird – umweltfreundlicher durch o.g. Punkte – evtl. Wahlmöglichkeit für stärkeren Akku zulasten der Optik Dem stehen natürlich auch Nachteile gegenüber – Garantierte Wasserdichtigkeit bekommt man wenn überhaupt nur beim Originaltausch bei Apple, oder es bedarf anderer Techniken – die Optik könnte leiden / wird leiden – die Geräte werden dicker – der Markt könnte durch Billigakkus geflutet werden (nebst den unangenehmen Nebeneffekten) Aber viele Nachteile kann ein innovatives Unternehmen wie Apple technisch und designmäßig in den Griff bekommen. Das hat nichts mit Zeit zurückdrehen zu tun. Umweltschutz – das unterstelle ich mal – ist das primäre Ziel und Zeitgeist.
    iLike 2
    • Xx 29. Februar 2020 um 12:02 Uhr ·
      Meine Rede, Bravo! 👏
      iLike 0
  12. leo 28. Februar 2020 um 14:35 Uhr ·
    Also irgendwie verbringen die ihre Zeit echt nicht sinnvoll
    iLike 1
  13. mööp 28. Februar 2020 um 23:21 Uhr ·
    In der Politik sind echt nur Trottel oder Hinterweltler. Ich hab wenn überhaupt mal den Akku rausgenommen um die sim Karte einsetzen zu können ( damals bei Nokia) aber alle 2 Jahre gibt es ein neues solange hält jeder Akku. Also was soll der Mist.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.