iOS 12.0.1 beseitigt zwei Sicherheitslücken im Sperrbildschirm

iOS 12.0.1 beseitigt neben nervigen Bugs auch zwei ernstere Sicherheitslücken. Sie erlaubten es Angreifern, den Passcode-Schutz im Sperrbildschirm zu umgehen. Ihre Entdeckung geht zudem nicht auf einen Sicherheitsforscher zurück.

Apple hat gestern Abend das kleine Bugfix-Update iOS 12.0.1 für alle Nutzer von iOS 12 veröffentlicht. Das Update hat unter anderem auch zwei Sicherheitslücken geschlossen, die das System zuvor aufgewiesen hatte.

Damit war es einem Angreifer möglich, in begrenztem Maß Zugriff auf ein gesperrtes iPhone zu nehmen. Der YouTuber Videosdebarraquito konnte zeigen, dass Siri und die Bedienungshilfen des iPhone dazu gebracht werden konnten, die Kontakte des Geräts zu öffnen, auch wenn es gesperrt war.

Daraufhin konnten Kontakte ausgelesen oder auch bearbeitet beziehungsweise hinzugefügt werden.

Weiterhin war es auch möglich auf ähnliche Weise Fotos anzuzeigen oder aufzunehmen. Deutlich unangenehmer ist, dass diese Elemente auch an andere Geräte geteilt werden konnte. Vergleichbare Probleme mit der Passcode-sperre in iOS waren in den letzten Jahren immer wieder aufgetreten.

Lücken in iOS 12.0.1 beseitigt

Apple hat beide Schwachstellen nun mit der Herausgabe von iOS 12.0.1 beseitigen können.

Die Erläuterung von Apples Sicherheitsupdates finden sich hier.

iOS 12.0.1 hat daneben auch einige Bugs beseitigt, die im Laufe der letzten Zeit aufgetreten waren.

So wurden iPhones teilweise nicht geladen, auch wenn ein Lightning-Kabel angeschlossen war, dies betraf das neue iPhone Xs.

Alle iPhones waren indes von einem WiFi-Bug betroffen, bei dem 2,4 GHz-Netze unter bestimmten Bedingungen nicht mehr vernünftig genutzt werden konnten.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "iOS 12.0.1 beseitigt zwei Sicherheitslücken im Sperrbildschirm"

  1. Necman 9. Oktober 2018 um 16:34 Uhr · Antworten
    Jaja …die Apfelbaxe 😎
    iLike 0
  2. hima 9. Oktober 2018 um 17:03 Uhr · Antworten
    Genau aus solchen Gründen warte ich immer mit dem Update.
    iLike 0
    • JohnnyHilon 9. Oktober 2018 um 19:38 Uhr · Antworten
      So als ob man so dringend an dein Handy will 😂 Safe hast du einfach nur eine Familie und das wars. Wer hat den bitte Interesse daran so dringend in dein Handy rein zu kommen
      iLike 0
      • Rossi 01 9. Oktober 2018 um 21:54 Uhr ·
        Sie wissen hier wohl sehr gut über jeden Bescheid. Sind Sie so unwichtig, dass Sie sich nicht mal vorstellen können das man gerade Smartphone mit Firmen Daten gut geschützt wissen möchte? Aber hier Arbeitet ja niemand in großen und bekannten Firmen in wichtigen Positionen weil das ja bei Ihnen der Fall ist, nicht war! Erbärmlich.
        iLike 0
  3. JDFF 9. Oktober 2018 um 18:09 Uhr · Antworten
    Hätten sie auch gleich das Bluetooth Symbol wieder einpflegen können. Das fehlt nun immernoch in der Statusleiste Bei Aktivierung.Man man man…
    iLike 0
    • Wayne 9. Oktober 2018 um 19:54 Uhr · Antworten
      Was bringt dir das? Bei mir ist Bluetooth sowieso immer an, mit und ohne Symbol! Komplett Latte!
      iLike 0
  4. ek591 9. Oktober 2018 um 20:15 Uhr · Antworten
    Was kann ich tun wenn das Update seit Stunden auf „Aktualisierung wird angefordert“ hängt? Sowohl auf dem iPhone X als auch auf meinem iPad Pro?
    iLike 0