Home » Hardware » Der HomePod im Video: Kaum größer als ein iPhone

Der HomePod im Video: Kaum größer als ein iPhone

Shortnews: Der HomePod ist wohl die Überraschung des gestrigen Abends. Apple hat damit nicht nur einen Heimassistenten, sondern direkt einen leistungsstarken Multiroom-Lautsprecher vorgestellt, der Sonos gehörig einheizen dürfte. Wobei der HomePod vermutlich nur mit Apple Music und nicht mit anderen Streaming-Diensten zusammenarbeitet – zumindest gab es bislang keine Hinweise in die Richtung.

Die anwesenden Journalisten durften gestern Abend bereits einen Blick auf das Gerät werfen, hier ein paar Videos für euch:

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Philipp Tusch
twitter Google app.net mail

15 Kommentare zu dem Artikel "Der HomePod im Video: Kaum größer als ein iPhone"

  1. RobinB 6. Juni 2017 um 07:27 Uhr ·
    Wäre blöd von Apple auf die Kunden die andere Streaming Dienste nutzen zu verzichten. Ich würde eher einen anderen Lautsprecher kaufen, als von Spotify zu Apple Music zu wechseln.
    iLike 26
    • Jo 6. Juni 2017 um 08:06 Uhr ·
      Abwarten. War gestern nur ein Sneak Peek. Da wird noch etwas kommen.
      iLike 4
    • JonasDa 6. Juni 2017 um 10:23 Uhr ·
      Dann hast du Musik nie geliebt!
      iLike 5
      • Momo 6. Juni 2017 um 17:41 Uhr ·
        ?
        iLike 3
  2. Kenzy 6. Juni 2017 um 07:57 Uhr ·
    Mal ein großes Lob an Apfelpage für die gute Arbeit hier und all die Zusammenfassungen! Schade, wenn der HomePod nur AppleMusic unterstützt. Ich schiele darauf, mir den zu kaufen, aber nur, wenn dieser AirPlay zulässt zB auch aus der YouTube App heraus….
    iLike 22
  3. Maurice 6. Juni 2017 um 07:59 Uhr ·
    Denk das Ding wird genau so ein „Rohrkrepierer“ wie der iPod HiFi damals. Und die Tatsache, dass der HomePod* in DE erst in 2018 erscheint, macht ihn noch weniger interessant… …wenn dann nur Music exklusiv drauf laufen sollte ? (*klingt für mich wie eine Toilette ?)
    iLike 10
  4. Apfel 6. Juni 2017 um 08:19 Uhr ·
    natürlich kann man damit von egal wo her über airplay z.B. von Spotify Musik hören. Kannst halt wahrscheinlich siri nichts dazu fragen, wenn man apple musik nicht aboniert hat. oder nur eingeschränkt
    iLike 3
  5. ParaPuschel 6. Juni 2017 um 08:44 Uhr ·
    Generell ja eine interessante Sache, dass Apple jetzt auch in dem Markt mit einspringt… aber… Mit Siri in dem Aktuellem Zustand? Ne.. da bieten die anderen Hersteller,einfach eine viel bessere KI.. wenn sich bei Siri bis zum Start nicht gewaltig was ändert, lohnt sich der Kauf absolut nicht… dazu wenn man auch noch die Preise vergleicht Naja Mal abwarten
    iLike 3
    • Luis 7. Juni 2017 um 10:33 Uhr ·
      Dazu hätte man die Keynote sehen müssen! Siri bekommt mir iOS11 ein großes Update! Siri lernt jetzt von alleine dazu und analysiert, wie man mit ihr redet, um noch mehr zu lernen!
      iLike 1
  6. Halb&Halb 6. Juni 2017 um 08:54 Uhr ·
    Ich bin mal über den Klang gespannt. Da er (momentan) nur AM unterstützt, wird er Sonos aber niemals das Wasser reichen können.
    iLike 3
  7. Lutz Fuchs 6. Juni 2017 um 10:09 Uhr ·
    Schade ich sehe auf dieser zusammengedrückten Alexa kein Apfel ? na mal sehen wie der Sound so sein wird fürs Arbeitszimmer sollte es reichen
    iLike 1
  8. Sebastian 6. Juni 2017 um 10:53 Uhr ·
    Apple kommt damit viel zu spät! LEIDER!!! Ich bin jetzt voll mit Sonos ausgestattet, was soll ich jetzt mit dem HomePod? Ich gehen mal davon aus das man den HomePod nicht mit sonos irgendwie koppeln kann sowie gehe ich auch davon aus das es kein externen Subwoofer geben wird! Nur für Siri das Teil zu kaufen ist völliger Blödsinnn!!! Geht alles auch wunderbar mit dem iPad.
    iLike 5
  9. ThomasF 6. Juni 2017 um 19:38 Uhr ·
    Ich komme gut ohne die Dinger aus. Und was ich hier steuern will kann ich alles mit dem Smartphone.
    iLike 1
  10. Jörg 6. Juni 2017 um 20:26 Uhr ·
    Wie bedient man das Teil eigentlich? Ich meine laut und leise. Wie soll das gehen wenn das Teil auf volle Pulle läuft. ….
    iLike 1
  11. Herminator 8. Juni 2017 um 10:09 Uhr ·
    Musst Du laut genug dagegen brüllen ?
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.