Home » Apple » Gurman: Apples VR-Brille wird 2022 angekündigt, aber erst deutlich verzögert verkauft

Gurman: Apples VR-Brille wird 2022 angekündigt, aber erst deutlich verzögert verkauft

Apple wird zwar kommendes Jahr sein erstes VR-Headset vorstellen, allerdings könnte es einige Zeit dauern, bis die Verbraucher zum Kauf kommen. Ähnlich war es bei der ersten Version des iPhones. Allgemein wird mit einem komplexen und teuren Produkt gerechnet.

Apple arbeitet schon lange an einem eigenen VR-Headset. Kommendes Jahr wird wohl eine erste Version vorgestellt. Apple könnte es den Kunden aber schwer machen, das neue Gadget in die Hände zu bekommen. Zwischen Ankündigung und Verkaufsstart könnten einige Monate liegen, das schätzt der Redakteur Mark Gurman in der neuesten Ausgabe seines Newsletters. Der gut vernetzte Branchenbeobachter der Agentur Bloomberg sprach von einem komplexen Design, bei dessen Realisierung Apple mit vielen Partnern zusammenarbeiten muss.

Apple wird sich die maximale Aufmerksamkeit sichern wollen

Möglicherweise kommt die VR-Brille von Apple auch mit austauschbaren Gläsern, die die verschiedenen Sehstärken der Kunden berücksichtigen. Damit würde sich die entsprechende Frage nach der Adressierung von Brillenträgern beantworten. Apple wird aber wohl für eine maximale Aufmerksamkeit für sein Produkt in der Öffentlichkeit sorgen wollen, so Gurman. Daher erscheint es plausibel, dass Apple das Produkt eventuell Mitte des Jahres ankündigt, aber erst später auf den Markt bringt. Apple hat beim originalen iPhone und der Apple Watch eine ähnliche Strategie verfolgt. In einer weiteren Meldung haben wir  über die von Beobachtern erwartete Performance der VR-Brille berichtet. Analysten vermuten darüber hinaus auch, Apple plane langfristig, das iPhone durch VR-Produkte zu ersetzen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Gurman: Apples VR-Brille wird 2022 angekündigt, aber erst deutlich verzögert verkauft"

  1. Marvin 28. November 2021 um 20:17 Uhr ·
    AR*
    iLike 0
  2. f wir Pferd 28. November 2021 um 21:22 Uhr ·
    Ich hoffe nicht, dass das iPhone durch eine Brille ersetzt wird. Bin kein Brillenträger und will auch nicht extra dafür eine Brille 🤓 tragen.
    iLike 2
    • Fabio B. 28. November 2021 um 22:18 Uhr ·
      Ich denke an das ganze wird man sich gewöhnen, bzw. gesellschaftlich durchsetzen. Wer wollte vor der Einführung des Handys so ein Teil ständig extra mit sich rumtragen.
      iLike 3
      • f wir Pferd 28. November 2021 um 23:40 Uhr ·
        Also ich hatte auch schon früher mein Nokia immer dabei.
        iLike 0
  3. MacGregor 28. November 2021 um 23:57 Uhr ·
    Wer braucht bitte VR? Wenn wäre AR interessant….
    iLike 0
    • jar 29. November 2021 um 07:46 Uhr ·
      Keine Ahnung warum hier von VR geschrieben wird, selbst die Quellen sagen AR. Da hat wohl jemand der Redakteure so gar keine Ahnung.
      iLike 0
    • Stanger 1. Dezember 2021 um 18:00 Uhr ·
      Dummkopf das ist die CR Brille
      iLike 0
  4. Xx 29. November 2021 um 13:24 Uhr ·
    Wenn, dann wird sowieso erst die 5.- 10.Generation davon interessant., weil erst richtig leistungsfähig. Siehe iPhone und iPad.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.