Galaxy Fold ist die eigentliche Herausforderung für Apples iPhone

Samsung Galaxy Fold

Das Galaxy Fold ist die eigentliche Herausforderung an Apples iPhone. Das 2.000-Euro-Smartphone könnte für den Markt eine einschneidende Veränderung darstellen, glauben Beobachter.

Es gab schon das ein- oder andere faltbare Smartphone, wirklich wahrgenommen wurden diese Modelle aber bislang nicht. Nun wird sich das ändern: Denn im Mai kommt das erste faltbare Galaxy auf den Markt, apfelpage.de berichtete und Samsung als weltweit führenden Smartphonehersteller wird man hier deutlich ernster nehmen. Das Galaxy Fold stellt die eigentliche Herausforderung dar, mit der Apple sich beim iPhone für die nächste Zeit konfrontiert sieht, so sieht es zumindest die Großbank Goldman Sachs. Die Analysten der Bank, die mit Apple dem Vernehmen nach dieses Jahr noch eine eigene Kreditkarte auf den Markt bringen möchte, wie wir zuvor berichteten, sehen zwei Punkte, in denen Samsung Apple hier einheizen kann.

Samsung setzt einen neuen Trend

s ist ein ewiges hin- und her, wer wann welche Features bringt und wann ein anderer Akteur sie nachmacht. Hier geht es aber nicht um Kleinigkeiten wie die Animojis, die Samsung kopiert hat. Samsung hat mit dem Galaxy Fold gleich in zwei Aspekten am iPhone vorbeigezogen, konstatiert die Bank in einer Notiz an Investoren: Es ist noch teurer als das teuerste iPhone und es bietet ein Feature, das Apple nicht hat. Das ist ein Teil der Herausforderung, von der Goldman Sachs spricht.

Samsung Galayxy Fold

Samsung Galayxy Fold

Der zweite Teil klingt dagegen zunächst abstrakt: Die Analysten halten es für möglich, dass Samsung Apple den Zugang zu der Technologie faltbarer Displays verwehren könnte, die man bräuchte, um ein vergleichbares iPhone zu fertigen. Tatsächlich ist Apple bei den OLED-Displays lange auf Samsung angewiesen gewesen, andere Fertiger konnten nicht die geforderte Qualität liefern. Inzwischen hat aber LG Display angefangen, OLEDs für iPhones zu liefern. Wie es aus asiatischen Wirtschaftskreisen heißt, soll Apple LG allerdings 2,7 Milliarden Dollar gezahlt haben, um dessen OLED-Fertigung aufzurüsten. Wann man dort so weit wäre, faltbare Displays zu liefern, falls Samsung sich wirklich querstellen sollte, bliebe abzuwarten. Allein aus ökonomischen Erwägungen dürfte Samsung aber durchaus bereit sein, Apple weiterhin zu beliefern und sich das gut bezahlen zu lassen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

35 Kommentare zu dem Artikel "Galaxy Fold ist die eigentliche Herausforderung für Apples iPhone"

  1. unbekannt 22. Februar 2019 um 14:58 Uhr ·
    Apple wird abwarten ob die Kunden das ach so tolle neue Fold überhaupt haben wollen und preislich wohl eher wirklich nur was für Leute die zu viel über haben…
    iLike 16
    • ALDeeN 24. Februar 2019 um 09:49 Uhr ·
      Naja, das xs Max mit 512 GB ist auch nur 350 Euro günstiger 😂
      iLike 1
  2. ithommy 22. Februar 2019 um 14:59 Uhr ·
    Würde ich nicht sagen , sondern für alle Hersteller.
    iLike 5
  3. unknown 22. Februar 2019 um 15:02 Uhr ·
    Einen Trend setzt man nicht durch die bloße Vorstellung eines Gerätes sondern durch Marktdurchdringung und ich zweifle dem Fold sehr stark an, dass es das schaffen wird.
    iLike 18
    • Kevin 23. Februar 2019 um 14:28 Uhr ·
      Das Ding wird sich nicht durchsetzen, 1. Der Preis ist für Samsung zu hoch, bei Apple wäre er noch angebracht weil man da noch etwas mehr erwarten könnte aber für Samsung ist das zu hoch! 2. Design, das Ding ist Fetter als ein iPhone quer ist, Samsung müsste jetzt noch extra Hosen verkaufen mit XXXXL Taschen für das Ding! 3. Wenn Apple nicht „mitmacht“ ist es sowieso vorbei, hätte Apple nicht die Notch verbaut hätte es nie jemand gemacht, hätte Apple nicht so viel wert aufs Gesicht gelegt hätte es keiner gemacht, hätte Apple nie das Smartphone gebracht wäre ALLES anders und nie hätte jemand so ein Smartphone genutzt, all die Sachen gab es davor schon in schlechterem Zustand, erst als Apple es perfekt machte kopierten es alle, davor wollte es keiner!
      iLike 2
      • Robin 23. Februar 2019 um 23:10 Uhr ·
        Naja, zu glauben, dass nur die Innovationen, die auch früher oder später von Apple übernommen werden sich durchsetzen können, halte ich für etwas übertrieben.
        iLike 0
  4. theundead1 22. Februar 2019 um 15:06 Uhr ·
    Stimme den Analysten in keinster Weise zu! Wichtiger als ein faltbares Smartphone, ist der kommende 5G-Standard [der Rest ist Spielkram]! Für ernsthafte Anwendungen gibt‘s das neue iPad Pro, nebst ✏️ und Tastatur 🤘
    iLike 5
    • Kasper 22. Februar 2019 um 15:51 Uhr ·
      5G bringt auch nur was wenn die Infrastruktur da ist und das dauert zumindest in D noch eine ganze Weile
      iLike 14
  5. iDonnie 22. Februar 2019 um 15:09 Uhr ·
    Wo soll das Fold bitte eine Herausforderung sein? 2000€ für nen fahrbaren Klotz? Scheiss OS, no Need – ty
    iLike 11
    • iDonnie 22. Februar 2019 um 15:10 Uhr ·
      Faltbaren*
      iLike 8
  6. Ohne Punkt und Komma 22. Februar 2019 um 15:12 Uhr ·
    Ihr seit Lustig! 1. Das soll nicht gegen Samsung sein 2. Das Faltbare Smartphone kauft in der Dicke keiner und wenn dann nicht für den Preis. Die Idee ist super, aber vielleicht wird es auch so laufen wie mit den Uhren. Samsung war erster und trotz allem ist meiner Meinung nach die Apple Watch besser! Wieso? Ja Apple hat immer eigene Systeme. iOS Mac OS TV-OS. Das ist der Punkt wo Apple immer die Nase vorne haben wird, das Zusammenspiel von Hartware und Software. Auch wenn sie einige Sachen vernachlässigt haben, haben viele schöne Produkte seit Steve Tot rausgebracht. Ich werde im Apple Universum bleiben weil es einfach ist und die Geräte mir nur einfach gefallen. Das ist wie Marvel und DC man kann im seltenen Fall Fan von beiden gleichzeitig sein. 😀
    iLike 36
    • Vaporaestus 22. Februar 2019 um 16:57 Uhr ·
      Irgendwie der beste und schönste Kommentar welchen ich seit langen hier lesen durfte. :)
      iLike 16
  7. Sadid al-Din 22. Februar 2019 um 15:33 Uhr ·
    Hatte mal vor vielen Jahren den NOKIA Communicator und dann kam das iPhone 😉😂😎 Spass beiseite, wer bitte gibt 2.000 € für ein Gerät aus, was im besten Fall drei Jahre Update-Support erhält…
    iLike 9
  8. Hydo 22. Februar 2019 um 15:43 Uhr ·
    Aber wie viel Jahre will Apple sich noch auf sein IOS ausruhen, ansonsten kommt immer nur mäßig etwas innovatives, klar gibt es immer du die meinen ein iPhone ist das beste Telefon der Welt, dachte ja Nokia auch mal, allein Apple ihr 5 Watt Ladegerät ist stand des Unternehmen
    iLike 6
    • André 22. Februar 2019 um 18:05 Uhr ·
      Ist halt echt ne Frechheit…für des was man zahlt bekommt man veraltete Technik und nen lahmen Adapter… klar ist es immer noch das schnellste, aber wenn man so viel zahlt erwarte ich auch die neuste Technik bei nem iPhone
      iLike 1
  9. Ohne Punkt und Komma 22. Februar 2019 um 15:59 Uhr ·
    Ich mein eben nicht das es das beste ist aber das System gefällt mir am besten von den Zwei die es auf dem Markt gibt.
    iLike 3
  10. Attila 22. Februar 2019 um 16:01 Uhr ·
    Das Teil ist bombe!
    iLike 1
    • Fanboy 23. Februar 2019 um 13:48 Uhr ·
      Wieso ausruhen?IOS ist auf die Hardware perfekt zugeschnitten,bzw die Hardware auf IOS und wenn ich von Dir lese,innovatives….was war denn mit Face ID ? Aber ist schon wieder alt,ne?! Ihr schreit alle nach Innovationen…wisst aber selbst nicht,was ihr wollt….bis man Euch es serviert und selbst dann wird rumgemäkelt.
      iLike 1
    • Kevin 23. Februar 2019 um 14:31 Uhr ·
      Das Ding ist wahrscheinlich Wort wörtlich Bombe
      iLike 0
  11. Daniel 22. Februar 2019 um 16:02 Uhr ·
    Nein ist es nicht das ist das absolute Mist wer brauch das die Höhe Zeit am Handy mach das Klapp Feature völlig unnütz
    iLike 1
  12. Ohne Punkt und Komma 22. Februar 2019 um 16:11 Uhr ·
    Nimm zum Beispiel das Shiftphone und verpasse es ein Betriebssystem wie iOS und lass die Kombi dann auch noch funktionieren dann würde ich dieses Smartphone sofort kaufen. Und ja ich und viele andere können Apple mögen aber das heißt nicht das sie perfekt sind. Wir Apple Liebhaber kennen auch die Fehler von Apple nur sagen wir sie nicht gerne auf, das machen die aber die die Android mögen aber auch nicht. Wir Käufer bestimmen immerhin was beliebt ist und nicht irgend eine Firma! Und da das iPhone(Verkäufe pro Jahr schlechter) und alle anderen Produkte bis auf ein paar Ausnahmen sich gut verkaufen versteh ich nicht wie man immer auf Apple rumhackt. Ich selbst finde auch das neue Galaxy schön werde es solange es nicht anderes außer Android hat trotzdem nicht kaufen. Mir ist außerdem wichtig ein Smartphone lange zu behalten.
    iLike 2
    • Kevin 23. Februar 2019 um 14:34 Uhr ·
      Nur neben bei, Apple verkauft mehr Handys, das alle denken das Samsung mehr verkauft liegt daran das auf (nur zum Beispiel ich weis nicht wie viele es wirklich sind) 10 iPhones 20 Samsung Handys kommen, gäbe es nur 10 Samsung Handy würde man sehen das Apple mehr verkauft
      iLike 1
  13. Mavscounter 22. Februar 2019 um 17:24 Uhr ·
    Ich lass es mir schenken,weiß nur nicht von wem👍😀😂😂😂😂
    iLike 1
  14. Blub 22. Februar 2019 um 17:52 Uhr ·
    Ich habe über 1300€ für ein iPhone X bezahlt, dessen neues Hauptfeature, FaceID war, es ist ein schönes Gerät, aber eben nichts wegweisendes, von der Notch und FaceID, nimmt man bei der Konkurrenz, inzwischen wieder Abstand. Das Samsung wird relativ schnell auf um die 1500€ fallen, dafür bekommt man aber mal was richtig neues und mit Sicherheit wegweisend. Was gibt es besseres als bei bedarf ein Tablet ausklappen zu können? Apple wird für den Nachbau mindestens 3 Jahre brauchen, wenn Apple es überhaupt nachbaut, es kann auch sein das Apple es für nicht Sinnvoll hält, alleine schon deswegen weil der Kunde schön weiterhin iPad und iPhone kaufen soll. Ich bin total begeistert von dem Konzept und würde es am liebsten gegen mein iPhone eintauschen.
    iLike 6
  15. Peter von Frosta 22. Februar 2019 um 18:47 Uhr ·
    Dann mach das doch.
    iLike 6
  16. xhase 22. Februar 2019 um 23:46 Uhr ·
    Nun kommt Apples Spezialität zum Zuge – ein dünnes faltbares iPadPhone zu entwickeln.
    iLike 1
  17. KFCrucial 23. Februar 2019 um 03:04 Uhr ·
    Fold wird vermutlich nicht so erfolgreich sein. Was aber nicht schlimm sein durfte. Samsung hat in der Vergangenheit auch neue Galaxy Serien (mit anderen Buchstaben, Namen) rausgebraucht, wo unter anderem neue Technologien vor der S und Note Serie bekommen hat. Samsung scheint die Technologie auf dieser Weise zu testen und integriert später in die Hauptserie. Fold wird wohl der erster seiner Art, erinnert auch irgendwie an die ersten klobigen Smartphones, vor ca. 10 Jahren. Es ist viel zu schmal und dick. in 1-3 Generationen wird es bestimmt richtig sexy. Die Idee ist gut, wenn man einfach vom Smartphone oder Tablet die Zoll auf dieser Weise verdoppeln könnte. 6,4 Zoll, aufgeklappt 12,8 bei der Note Serie wäre es ein Killer Feature. Auch bei Tablets wäre es sexy, 12″ = 24″! Gerade für Video Konsum nochmal geiler. Die Technologie wird anders als der Fold selber sicher für ganz neue geile Geräte sorgen. Aber für 2000€ werden sich die wenigsten sowas gönnen.
    iLike 1
  18. Clmn 23. Februar 2019 um 09:32 Uhr ·
    Das Fold ist ne alte Idee neu umgesetzt und hat den gleichen Nachteil wie dessen Vorgänger, nämlich zu dick zu sein um wirklich immer dabei zu sein. Sobald die Bildschirme richtig faltbar und ein dreifach gefaltetes gibt, na dann wird es echt interessant.
    iLike 0
  19. Schmitty 23. Februar 2019 um 10:13 Uhr ·
    Erst mal kommt ja noch Huawei, soweit ich da im bilde bin, die ein faltbares Smartphone präsentieren werden. Mal sehen wie deren Gerät aussehen wird. Klar ist es für Apple eine Herausforderung. Schon alleine weil Apple hier bei nicht die March Richtung angibt. Diesmal sind es eben andere, die möglicherweise zeigen wo der Weg bzw. Trend hin geht. Konkurrenz belebt bekanntlich das Geschäft!
    iLike 2
    • Kevin 24. Februar 2019 um 11:02 Uhr ·
      Nein leider liegst du hier falsch, erst wenn Apple diese Faltdinger in perfekt rausbringt wird es ein Trend, sonst ist es zum scheitern verurteilt, so war es, so ist es und so wird es auch immer bleiben
      iLike 0
      • Hans 24. Februar 2019 um 15:14 Uhr ·
        Oh Kevin hör bitte auf, du machst deinem Namen alle Ehre. Man könnte meinen dein Tellerrand hört bei der Nasenspitze auf. Vergleich mal HomePod vs Alexa. Da siehst du was die Kunden wollen. Aber auf deine Ausrede bin ich echt gespannt. So verblendet kommt da sicherlich nur Dünnschiss bei raus.
        iLike 0
  20. Fanboy 23. Februar 2019 um 13:57 Uhr ·
    Also ich bin bei dem Teil auf die Haltbarkeit gespannt.Zuerst einmal 2000 € dafür zu verlangen…..😂 Aber das macht Apple sicher auch bald….wenn das iPhone 11 dann mit 1 TB Speicher um die Ecke kommt.Nur frage ich mich nach der Nurzerfreundlichkeit bei dem Teil?!Kann ich es aufklappen und dann das ganze Display als Touch nutzen?Wie wird es sein,wenn das Teil x mal aufgeklappt würde,wird an der Knickstelle Probleme geben? Kann ich nach dem Aufklappen das Gerät gegen ungewolltes einklappen sichern??Fragen über Fragen….und als Beta-Tester darf man dann 2000 € dafür abdrücken.Nein Danke!!!!
    iLike 0
  21. Benni 23. Februar 2019 um 14:55 Uhr ·
    Wo sind die Leute die 2000€ WTF schreien?!? Ich seh es nicht als Herausforderung, ich seh es als PFFF wer braucht sowas, Klappbett, Klappstuhl jaa sinnvoll Klapphandy………… neee
    iLike 1
  22. Benni 23. Februar 2019 um 14:57 Uhr ·
    Sie verkaufen mehr, weil der Preis bei 149€ anfängt, ein richtiger Vergleich wäre Galaxy S9 gegen iPhone Xs
    iLike 1
  23. Benni 23. Februar 2019 um 15:04 Uhr ·
    Galaxy S9 und S9 Plus hatten 24.000.000 Einheiten von März bis Dezember verkauft, iPhone Xs und Xs Max von September bis Dezember 21.000.000 Einheiten verkauft.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.