Home » Daybreak Apple » Fehlstart für Big Sur | M1 ist eine Rakete | Amazon unter Kartellverdacht – Daybreak Apple

Fehlstart für Big Sur | M1 ist eine Rakete | Amazon unter Kartellverdacht – Daybreak Apple

Daybreak Apple - Apfelpage.de / WakeUp Media

Guten Morgen miteinander! Bevor wir loslegen: Ich hab da heute mal einen Hör-Tipp für alle Pendler mit etwas längerem Weg zur Arbeit oder Leute, die generell zuletzt zu wenig gelacht haben und nein, es ist keine Produktion von Lukas oder mir oder etwas aus unserer Gruppe. Ich stolperte gestern zufällig darüber und es hat mir doch den Tag versüßt, ein lachenswerter Blick auf die letzten Monate: „Ich glaube, ich hatte es schon“, hier bei Apple Music (Affiliate-Link) oder auch hier bei Spotify. So, und jetzt schauen wir mal, was da so war.

Da war vor allem erstmal ein Fehlstart für macOS Big Sur: Das neue System wurde gestern veröffentlicht, doch es kam zunächst bei vielen Nutzern überhaupt nicht an. Das hat dann später auch Apple bemerkt, inzwischen läuft angeblich wieder alles, so oder so werden einige Nutzer vielleicht aber noch ein paar Tage mit der Installation warten. Die Highlights von Big Sur findet ihr hier, außerdem haben wir noch einmal zusammengefasst, auf welchen Macs Big Sur überhaupt läuft.

Blick an die Märkte

An dieser Stelle noch einmal der Verweis auf unseren letzten Börsenbericht. Darin ordnen wir die Kurssprünge der letzten Tage ein wenig ein und blicken auf Gewinner und Verlierer der Corona-Krise in den kommenden Monaten.

Der m1 ist superschnell

Erinnert ihr euch noch an die Keynote, als in einem Einspieler ein begeisterter Deutscher den M1 mehrfach als „superschnell“ beschrieben hatte? Nun, er ist wohl tatsächlich ziemlich schnell. In ersten Benchmarks überholte der M1-Chip alle aktuellen MacBooks und steckte auch alle iPhones und iPads in die Tasche, hier die genauen Zahlen. Wie sich das im Alltag auswirkt, muss sich indes noch zeigen, vor allem mit Blick auf nicht für Apple Silicon optimierte Programme.

Office wird für den M1 vorbereitet

Denn da ist noch immer die Frage, wie viel Performance durch die Übersetzung von Rosetta 2 verloren geht. Microsoft Office liegt im jüngsten Update nun zumindest Rosetta 2-optimiert vor, die Universe 2-Apps aber, also die ARM-basierte Version, lässt noch auf sich warten, hier alle Infos.

Verletzt Amazon den Wettbewerb?

Die EU-Kommission sieht durch Amazon den Wettbewerb verletzt – bei Amazon. Dass der Konzern als Händler und Marktplatzbetreiber in Personalunion auftritt, ist aber nicht nur der EU suspekt und es braucht auch keinen Master in BWL, um die Probleme zu erkennen, die sich hieraus ergeben, weshalb es nun auch ein Kartellverfahren gibt, hier gibt’s weitere Infos.

Kurz gefasst

Was sonst noch wichtig war

Apple TV kann nun auf der Playstation und auf der Xbox genutzt werden. Zuletzt startete der Dienst von Apple gestern auf der Playstation 4 und 5, auch verschiedene Xbox-Versionen werden unterstützt, hier weitere Details.

Amazon bietet Käufe auf Raten an.

Bis jetzt konnten Kunden beim Kauf bei Amazon schon in Raten zahlen, jetzt geht das auch bei größeren Einkäufen. Zusammen mit Barclaycard können Kunden nun auch Anschaffungen in vierstelligem Rahmen im Rahmen eines Ratenkredits abstottern, maximal 48 Raten können es sein, eine vorzeitige Ablösung ist möglich. Nun, allerdings sind die Partner eben Amazon respektive vor allem Barclaycard, auf die man sich hierbei einlässt und dann überlegt man sich das ganze vielleicht auch noch mal und wartet, bis man wieder flüssig ist – just saying.

Google schränkt die Kostenlos-Cloud ein.

Bis jetzt können Nutzer so viele Fotos und Videos in die Cloud ihres Google-Kontos laden, wie sie nur wollen, vorausgesetzt, dass sie komprimiert sind. Das wird aber langsam auch Google zu viel und deshalb wird diese großzügige Verhaltensweise eingeschränkt, ein paar Monate könnt ihr aber noch Daten hochladen, hier alle weiteren Details.

Apple wollte neue Betas bringen.

Tja, ob nun wegen des Chaos in der iCloud oder irgend einem anderen Grund: Beta 1 von iOS 14.3 / iPadOS 14.3, watchOS 7.2 und tvOS 14.3 sollten eigentlich gestern Abend kommen, Apple hat sie aber wieder eingezogen. Sie kommen dann vielleicht heute – oder morgen oder nächste Woche oder wann auch immer.

Euch jetzt erstmal einen schönen Start ins Wochenende – später.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

6 Kommentare zu dem Artikel "Fehlstart für Big Sur | M1 ist eine Rakete | Amazon unter Kartellverdacht – Daybreak Apple"

  1. mplusm 13. November 2020 um 10:09 Uhr ·
    Fehlstart….. Nur weil ein paar ganz scnelle nicht warten können. Kindisch sowas
    iLike 4
    • applex 13. November 2020 um 12:36 Uhr ·
      Es gibt halt Leute, die Begeisterung an Neuem zeigen. Manchen wie dir ist es halt egal. Aber dann ist das hier die falsche Community…
      iLike 4
  2. HDM 13. November 2020 um 11:21 Uhr ·
    Wer zum Start von macOS auf installieren klickt, hat die Kontrolle über sein Leben verloren. 😂 Mal ehrlich, bei macOS sollte es doch bekannt sein, spätestens nach Catalina – ich hoffe Ihr habt nen Backup gemacht. Wartet mal 2-3 Updates ab.
    iLike 1
    • applex 13. November 2020 um 12:37 Uhr ·
      Habs direkt und OHNE Backup gemacht. All meine Daten liegen in verschiedenen Clouds und Big Sur läuft bisher zügiger als Catalina.
      iLike 6
  3. Bambusradler 13. November 2020 um 12:36 Uhr ·
    Wer der Typ mit superschnell ist? Egal, kurz vorher war noch ein anderer deutscher zu sehen, das ist Mendel Kucharzeck von MacTechNews bzw. Synium Software aus Mainz. Er hat englisch geredet, deshalb fällt es nicht ganz so auf: https://www.mactechnews.de/forum/discussion/Chapeau-MTN-ihr-seid-heute-mit-der-Erwaehnung-von-Apple-weltweit-geadelt-worden-342243.html (ich hoffe, es geht in Ordnung, das ich hier auf eine andere Mac-Nachrichtenseite verweise).
    iLike 1
    • Roman van Genabith 13. November 2020 um 21:52 Uhr ·
      Klar auf jeden Fall, danke für den Link.
      iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.