Home » Sonstiges » Dreist: Prime Video streicht ohne Werbefrei-Abo Dolby Atmos und Dolby Vision

Dreist: Prime Video streicht ohne Werbefrei-Abo Dolby Atmos und Dolby Vision

2023 war für Abonnenten von Streamingdiensten ein unschönes Jahr, nahezu alle Anbieter haben ihre Preise erhöht. Amazon hielt sich mit Prime Video vornehm zurück, nur um jetzt umso negativer hervorzustechen. Rund eine Woche nach der Einführung des Werbefrei-Abos schraubt man den Leistungsumfang des regulären Prime-Video-Zugang im erheblichen Maße zurück. 

Normale Prime Kunden verlieren Dolby Atmos und Dolby Vision

Das Werbefrei-Abo für zusätzliche 2,99 Euro pro Monat, wodurch sich der Preis von 89,90 Euro effektiv auf 125,78 pro Jahr erhöht, wurde erst zum vergangenen Wochenstart scharfgeschaltet. Die restliche Woche nutzte Prime Video, um den Leistungsumfang erheblich zurecht zu stutzen. Wie das Portal4kFilme auf Leserzuschrift evaluierte, streicht Amazon den Kunden ohne das Werbefrei-Abo die Unterstützung für Dolby Atmos und Dolby Vision zusammen.

Trotz gleichem Preis können Kunden Inhalte also nur noch in Dolby Digital 5.1 und in 4k mit HDR10. Besonders dreist an der Tatsache, nirgends lassen sich Hinwiese zu diesem Downgrade finden. Somit lässt dies nur einen Rückschluss zu, Prime Video will Kunden mit aller Macht dazu drängen, das Werbefrei-Abo abzuschließen.

„Watch Party“ ist ebenfalls nur mit Werbefrei-Abo verfügbar

Doch damit nicht genug, Amazon hat im Zusammenhang mit der Herabstufung seiner Prime-Video-Leistungen noch weitere Einschränkungen versteckt. Auch die Funktion „Watch Party“, also das gemeinsame Ansehen von Filmen und Serien mit anderen Nutzern an einem entfernten Ort, setzt jetzt zusätzlich zum Standard-Abonnement von Amazon Prime beziehungsweise Prime Video die Buchung der Werbefrei-Option für 3 Euro voraus.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Patrick Bergmann
twitter Google app.net mail

9 Kommentare zu dem Artikel "Dreist: Prime Video streicht ohne Werbefrei-Abo Dolby Atmos und Dolby Vision"

  1. Jar 13. Februar 2024 um 14:04 Uhr · Antworten
    Die haben eh nur ne Handvoll Inhalte in genannten Formaten und die nur in der US Originalspur, also eigentlich eh irrelevant
    iLike 0
  2. chrisM 13. Februar 2024 um 14:29 Uhr · Antworten
    Immer noch rund 100€ billiger als der ÖRR ohne 4K und Dolby Atmos. 😅
    iLike 0
    • VideoplayerE 13. Februar 2024 um 17:16 Uhr · Antworten
      Der ÖRR ist kostenlos
      iLike 0
      • Hugo 13. Februar 2024 um 17:25 Uhr ·
        Also ich zahle in Deutschland je Wohnung monatlich 18,36 Euro auch wenn ich es nicht nutzen würde und kann nichts dagegen tun.
        iLike 0
  3. Mc_Maex 13. Februar 2024 um 18:22 Uhr · Antworten
    Hatte bisher keine Werbung in Prime. War das nur Glück? 😄
    iLike 0
    • Hugo 13. Februar 2024 um 18:24 Uhr · Antworten
      Hatte ich bis jetzt auch nicht🤔
      iLike 0
    • Thom1 14. Februar 2024 um 19:32 Uhr · Antworten
      Ja, seit dem 1.2 läuft da Werbung ohne Ende – das ist fast wie Freevee
      iLike 0
  4. Chrisnie 18. Februar 2024 um 01:00 Uhr · Antworten
    Also Atmos braucht ja keiner aber Dolby Vision also 12Bit Farben und die Kino abgleichheit mit den Display daten auf einmal nicht mehr schon dreist
    iLike 0
  5. Chrisnie 18. Februar 2024 um 01:01 Uhr · Antworten
    Ja und das mit der Webung natürlich😄
    iLike 0