Dobrindt will Handyverbot am Steuer deutlich ausweiten

Shortnews: Neben dem Handy soll in Zukunft auch die Nutzung von Tablets, E-Book-Reader und Videobrillen während der Fahrt verboten werden. Dies geht aus Plänen von Alexander Dobrindt (CSU) hervor, die der Deutschen Presseagentur vorliegen. Zudem soll ausdrücklich das Schreiben von Textnachrichten untersagt werden.

DSC_7547

„Ablenkung ist eines der größten Unfallrisiken, das vermeidbar und unnötig ist“, erklärte Dobrindt. Mit den Gesetzesplänen will der Verkehrsminister die Regeln den technischen Entwicklungen anpassen. Bisher ist lediglich das Halten eines Handys während der Fahrt verboten.

Bußgeld soll erhöht werden

Darüber hinaus plant Dobrindt die Strafen für Vergehen stark zu erhöhen. Statt der bisher üblichen 60 soll das Bußgeld auf 100 Euro steigen. Bei sehr schweren Verstößen sind 200 Euro möglich. Werden andere Verkehrsteilnehmer gefährdet droht sogar ein einmonatiges Fahrverbot.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Robert Tusch
twitter Google app.net mail

71 Kommentare zu dem Artikel "Dobrindt will Handyverbot am Steuer deutlich ausweiten"

  1. Miki 18. November 2016 um 13:44 Uhr ·
    Immer noch viel zu gering, 500 oder 1000€ wären angebrachter.
    iLike 25
    • xkrkharry 18. November 2016 um 19:05 Uhr ·
      Ich wäre dafür dass man niemanden dafür Geld abnimmt. Sondern wenn man erwischt wird das Gerät auf dem Boden legen und einfach mit dem Hammer draufhauen und das war’s. Ich denke das zieht mehr als Geld. ?
      iLike 10
    • Kerstin 20. November 2016 um 08:52 Uhr ·
      ….dann müsste das Rauchen beim Fahren auch strengstens verboten werden!!!
      iLike 3
      • Stef 20. November 2016 um 12:25 Uhr ·
        Richtig!!!! Endlich mal jemand der klaren Kopf bewahrt! Auch das Rauchen oder das Essen / Trinken hinterm Steuer sind Ablenkungen. Warum also nicht auch hier Bußgelder einführen?!
        iLike 1
  2. ThomasF 18. November 2016 um 13:44 Uhr ·
    Rasen am Ku’damm ist auch verboten. Bekommt man auch nicht in griff. Also wer soll das kontrollieren??
    iLike 12
    • bmbsbr 21. November 2016 um 01:06 Uhr ·
      Überfälle, Vergewaltigungen und Mord gibt es ja auch noch. Wer soll das kontrollieren? Am Besten die Polizei abschaffen und das Geld in den Digital-Ausbau stecken. Hach…so einfach ist Politik….
      iLike 0
  3. Michael 18. November 2016 um 13:44 Uhr ·
    Ich verstehe das alles vollkommen mit Hände weg vom Handy und so weiter. Aber ein Radio oder das Navi kann genauso ablenken… Zum Glück gibt es „hey Siri“ ?
    iLike 10
    • Ady 18. November 2016 um 15:24 Uhr ·
      Kann man Siri starten, ohne auf die Homebutton drücken zu müssen? Wenn ja, wie geht das bitte. Danke
      iLike 2
      • Ady 18. November 2016 um 15:30 Uhr ·
        GEFUNDEN. Danke
        iLike 0
      • Leo 18. November 2016 um 15:35 Uhr ·
        Äh „hey Siri“ sagen?!
        iLike 4
      • Maik 18. November 2016 um 15:40 Uhr ·
        Indem man „Hey Siri“ sagt! Klappt so seit dem iPhone 6 soweit ich weiß…
        iLike 1
      • Trekkersdorf 18. November 2016 um 15:41 Uhr ·
        Mit iPhone 6s oder neuer geht es auf Zuruf. Mit älteren iPhones (ich glaube ab 5s) auch, aber nur wenn es geladen wird.
        iLike 0
      • 8312 18. November 2016 um 15:41 Uhr ·
        Mit dem Sprachbefehl „Hey Siri“ ab iPhone 6s und 6s Plus, glaube ich.
        iLike 0
      • . 18. November 2016 um 15:52 Uhr ·
        Ab dem iPhone 6s kann man einfach nur hey Siri sagen ohne auf den Homebutton drücken zu müssen
        iLike 0
      • MSG 18. November 2016 um 16:00 Uhr ·
        Ab dem 6S kannst du Siri mit „hey Siri“ aktivieren ohne ein Knopf zu drücken. Muss aber vorher unter Einstellungen „hey Siri“ aktiviert sein
        iLike 1
      • Unknown 18. November 2016 um 16:03 Uhr ·
        Wenn du hey siri sagst
        iLike 0
      • Kilian 18. November 2016 um 16:04 Uhr ·
        In denn Einstellungen ändern (wo genau weiß ich gerade nicht, vermutlich Bedienungshilfen) Dann aktiviert sich Siri beim sagen von: ‚hey Siri‘
        iLike 0
      • m4rio_98 18. November 2016 um 16:08 Uhr ·
        Einstellungen -> Siri -> „Hey Siri“ erlauben aktivieren und dann kannst du einfach Hey Siri sagen und Siri geht ohne auf den Homebutton zu drücken an ??
        iLike 1
      • Auge78 18. November 2016 um 23:51 Uhr ·
        Und jetzt müsste SIRI uns nur noch verstehen….
        iLike 3
  4. Anonym 18. November 2016 um 13:59 Uhr ·
    Is richtig so! Man muss auch mal verzichten können.
    iLike 1
  5. Heinz 18. November 2016 um 14:06 Uhr ·
    Gute Sache! Hoffentlich wird auch geklärt ob Nachrichten diktiert werden dürfen.
    iLike 0
  6. Onkel Jürgen 18. November 2016 um 14:06 Uhr ·
    Aktuell darf ich meine Oculus Rift am Steuer noch benutzen? Heftige Sache.
    iLike 8
  7. PeterPsion 18. November 2016 um 14:09 Uhr ·
    Spät kommt es. Ich bin dafür. Man sieht ja oft genug, das wer mit anderen Sachen während der Fahrt beschäftigt ist. ??? bei den Smileys fehlt nochn Kamm. Schönes Wochenende.
    iLike 1
  8. KingRabbit 18. November 2016 um 14:22 Uhr ·
    Endlich!
    iLike 1
  9. Lars 18. November 2016 um 14:24 Uhr ·
    Werden dann die Straßen von dem Geld repariert? #agree
    iLike 2
  10. Ady 18. November 2016 um 14:33 Uhr ·
    Ein Navi darf man doch bedienen. Wenn ich ein Navi bedienen darf, darf ich dann ein Navi-App am Handy bedienen?
    iLike 1
    • BlackEagle 18. November 2016 um 15:16 Uhr ·
      Du darfst das Handy nur nicht in der Hand haben! Wenn du es in einer Smartphone Halterung hast und bedienst ist es okay! ;) Aber selbst das ist den meisten ja schon Zuviel für 10,-€ ne Halterung oder eine günstige Freisprechanlage kostet auch weniger als das Bußgeld! Die Navis kann man seit Jahren schon mit Handys koppeln und dienen ebenfalls als Freisprechanlage. Aber Tausende kapieren es nicht, ich sehe es Tag täglich mehrmals.
      iLike 6
    • Genscher 18. November 2016 um 16:09 Uhr ·
      Nein dafür gibt es doch die CSU Maut ?
      iLike 1
      • inu 21. November 2016 um 00:55 Uhr ·
        Genau, und eben wegen dieser Maut gehört Dobrindt fristlos entlassen. Wer glaubt, daß eine (Dobrindt-) Maut deutsche Autofahrer unter dem Strich ungeschoren lassen könnte, weil Dobrindt das versprochen hat, ist (angesichts des Europäischen Rechts und der konsequenten Haltung der Europäischen Kommission) komplett schief gewickelt, und sollte sich professionelle Hilfe vom Onkel Doktor angedeihen lassen. DOBRINDT: GO HOME !!! :-<
        iLike 1
  11. SirPeoples 18. November 2016 um 14:52 Uhr ·
    Rauchen, essen und trinken muss auch verboten werden. Lenkt auch ab, alles schon gesehen und ja Strafen müssen deutlich höher sein
    iLike 0
    • Derboy 18. November 2016 um 16:34 Uhr ·
      Essen & Trinken sind Grund rechte das wird wohl nicht verboten werden können.
      iLike 1
      • inu 21. November 2016 um 00:58 Uhr ·
        Ach doch: „schützt die Umwelt – hört auf, zu atmen!“ … … …
        iLike 0
  12. Devil97 18. November 2016 um 15:01 Uhr ·
    Wartet ab wenn im gleichen Atemzug dann auch das Navi Bedienen verboten wird. Dann ist das Geschrei wieder groß. Alles nur weil ein paar Menschen das Handy/Tablet beim Fahren nicht in Ruhe lassen können. Und der Rest der Welt muss leiden
    iLike 1
    • Apfelschimmel 18. November 2016 um 20:25 Uhr ·
      Ohhhh ????
      iLike 23
    • inu 21. November 2016 um 01:03 Uhr ·
      Mein Garmin Nüvi funktioniert mit Sprachsteuerung … … …
      iLike 1
  13. Apfelschimmel 18. November 2016 um 15:06 Uhr ·
    Bruchteil ???? Dann müsste ja die Navigation auch verboten werden im Auto , das dauert um Minuten länger , wenn man eine Route eingibt , als mal eben das Handy ans Ohr zu nehmen wenn jemand anruft .
    iLike 36
    • 8312 18. November 2016 um 15:42 Uhr ·
      Ich dachte immer, das Bedienen eines Navis während der Fahrt sei auch verboten ?
      iLike 4
    • Apfelschimmel 18. November 2016 um 16:35 Uhr ·
      Blinken ist auch verboten , das lenkt auch ab , und in den Rückspiegel schauen auch , die werden dann demnächst auch ab Werk verboten , weil man schaut ja dann nach hinten ????
      iLike 28
    • Halb&Halb 18. November 2016 um 16:50 Uhr ·
      Ehm…? Ich dächte man gibt diese Routen vor Beginn der Fahrt ein :)?
      iLike 3
    • Rudorabe 18. November 2016 um 19:11 Uhr ·
      Hallo Apfelschimmel! Du darfst zum Telefonieren dein Handy in die Hand nehmen, wann und wo du willst! NUR NICHT IM AUTO! Auch wenn du es nicht begreifst, gefährdest du damit andere Menschen. Vielleicht hat dein Telefonieren ja früher ein Ende als du glaubst…
      iLike 5
    • Mustafa ++ 19. November 2016 um 19:43 Uhr ·
      @rudorabe , lange nicht so ein Mist gehört . Fahr mal schön weiter auf der rechten Spur , aber Vorsicht , ich komme von hinten an mit 300 Sachen , und ich telefonier dabei !!!!
      iLike 3
  14. mrpc0815 18. November 2016 um 15:16 Uhr ·
    Naja ich finde dass man die Strafe von der Situation abhängig machen sollte…steht man zB an einer roten Ampel oder im Stau mit absolutem Stillstand finde ich schon 60€ viel zu viel, da kann durch eigenverschulden ja schon gar nichts passieren wegen dem Handy ?
    iLike 2
    • Cerberus1953 18. November 2016 um 16:02 Uhr ·
      @Mrpc0815: Du hast aber schon mal die einschlägigen Gesetze gelesen ? Wenn im Stau oder an einer roten Ampel der Motor AUS ist, darfst Du Dein Handy straflos in die Hand nehmen . Basis-Wissen …..
      iLike 0
    • Siglinde 18. November 2016 um 16:10 Uhr ·
      Habe selber schon erlebt, dass einer an der roten Ampel mit seinem Handy spielte und nicht mitbekam, dass er einen Rettungswagen blockierte.
      iLike 2
      • ++Mustafa ++ 22. November 2016 um 11:27 Uhr ·
        Scheiß was auf den Rettungswagen ?
        iLike 1
    • inu 21. November 2016 um 01:04 Uhr ·
      Doch, wenn man z. B. hierdurch z. B. den Start der Grünphase „verschläft“. …
      iLike 1
  15. Apfelschimmel 18. November 2016 um 15:29 Uhr ·
    Ja genau , 100000 € Strafe ???alles klar junge . Ich lasse mir von niemand vorschreiben , wann ich mit wem telefoniere !!!
    iLike 27
    • Halb&Halb 18. November 2016 um 16:49 Uhr ·
      Mal schauen ob du dann immer noch so Großmäulig bist, wenn du jemanden über den Haufen gefahren hast und dein lebenslang für seine Genesung zahlen darfst. Vielleicht reicht es dann noch für ein Nokia 5110 ;) + Prepaid Karte von Mutti gezahlt.
      iLike 3
    • Lucky 18. November 2016 um 20:16 Uhr ·
      gibt so viel Hirnis auf der Welt…zu viele leider
      iLike 0
    • Mustafa ++ 18. November 2016 um 20:57 Uhr ·
      ????????
      iLike 6
  16. Hans 18. November 2016 um 15:45 Uhr ·
    Dobrindt ist ein Trottel, der gar nichts hinbekommt. Nur schwachsinnige Projekte wie Pkw Maut aber die wirklich wichtigen Sachen packt er nicht an. Zum Beispiel der Auto Lobby mal auf die Füße zu treten und gesetzlich vorzuschreiben, dass Verbrauch und Schadstoff Ausstoß unter realistischen Bedingungen unabhängig getestet werden und transparent veröffentlicht werden. Und was Elektro Mobilität angeht ebenfalls ein Griff ins Klo. Dobrindt ist eine Flasche.
    iLike 10
    • inu 21. November 2016 um 01:05 Uhr ·
      Genau so ist es.
      iLike 1
  17. Cerberus1953 18. November 2016 um 15:58 Uhr ·
    Also BITTE ! Der Vergleich mit der Navi-Nutzung ist doch Unfug. Wenn ich nicht weiss, wie ich von A nach B komme, gebe ich das Ziel im Navi ein, bevor ich los fahre. Telefonieren ? Na, wenn ich xHundert € für ein Smartphone habe, es dann aber an den 10-50€ für ne Freisprechhalterung fehlt … Ne, ICH würde da Strafen wie in der CH einführen .
    iLike 3
  18. Siglinde 18. November 2016 um 16:14 Uhr ·
    Ich würde das vor allem auf den gesamten Straßenverkehr ausweiten. Fahrradfahrer, Fußgänger, … Wie oft rennt so ein Fußgänger – aufs Handy glotzend – jemanden um oder einfach auf die Straße.
    iLike 7
  19. M. 18. November 2016 um 16:57 Uhr ·
    Vor allem Blinde und Sehbehinderte können ja manchmal dann auch nicht rechtzeitig reagieren, wenn da jemand förmlich angerannt kommt und nur auf sein Smartphone guckt, während er läuft. Und wenn derjenige dann doch mal aus Versehen angerempelt wird, regt er sich noch auf. Obwohl eigentlich er derjenige war, der unaufmerksam gewesen ist. Und: Durch diese „Smartphone-Läufer“ ist ja auch schon eine Menge passiert, es sind sogar schon Leute tödlich verunglückt, weil sie beim Laufen nur auf ihr Handy geschaut haben. So haben sie Hindernisse nicht wahrgenommen. Also ich finde auch, dass hier dringend etwas getan werden müsste. Ich glaube, auf den Herrn Dobrindt wartet noch viel Arbeit. ? Die Menschen müssen wieder aufmerksamer werden, sich wieder mehr Zeit nehmen und aufeinander achten.
    iLike 2
  20. Cerberus1953 18. November 2016 um 18:17 Uhr ·
    DAS stimmt leider … ICH bin auch kein „Engel“ im Straßenverkehr, aber gewisse Regeln sollte man schon einhalten. Mal sehen, wann hier jemand dafür plädiert, dass rote Ampeln auch nur unverbindliche Lichter sind . Mal sehen, was er/sie dann denkt, wenn das eigene Kind durch so einen Irren um’s Leben kam … ???
    iLike 3
  21. Apfelschimmel 18. November 2016 um 20:23 Uhr ·
    Bla bla bla , zeig mir einen der noch nie gegen die StVO verstoßen hat ??? Immer diese schlauberger . Gesetze sind dafür da , um sie zu brechen .
    iLike 28
    • Mustafa ++ 18. November 2016 um 20:38 Uhr ·
      Ich telefoniere ständig im Auto na und . Und wenn bezahle ich die paar Kröten , da lache ich mir ein ab ???
      iLike 21
    • Cerberus1953 18. November 2016 um 22:41 Uhr ·
      Was ich mir wünsche ? Das mal wer „gegen Gesetze verstößt“, wenn es so „Menschen“ direkt/persönlich betrifft. Aber DANN würde natürlich „Zeter und Mordio“ geplärrt ….
      iLike 1
    • inu 21. November 2016 um 01:09 Uhr ·
      Und Rücksichtslos-Uneinsichtigen, wie offensichtlich Dir, die verdienten Konsequenzen angedeihen zu lassen! :-<
      iLike 1
  22. Flak 18. November 2016 um 20:46 Uhr ·
    Der Knackpunkt an der Sache ist die können Geld damit verdienen durch Strafen. Man könnte auch einfach in Gesetz einführen das jeder Neuwagen mit einer freisprech Einrichtung ausgestattet ist. Aber dann würden eben Einnahmen durch Strafen wegfallen und bei Herstellern die Aufpreis Pflichtige Sonderausstattung. Und jetzt kommt mir nicht mit mehr Aufwand das ist nämlich bullshit das sind nur Module die ausgetauscht werden müssen.
    iLike 1
    • inu 21. November 2016 um 01:14 Uhr ·
      Flak, bist Du denn bereit, uns allen die Mehrkosten des Modulaustauschs zu bezahlen? Wenn nein, zerbrich Dir hier nicht den Kopf des Gesetzgebers nach Deinem offensichtlichen Motto „was kostet die Welt?“: wer den Cent nicht ehrt, ist den Euro nicht wert. … … …
      iLike 1
  23. Dietmar 19. November 2016 um 08:22 Uhr ·
    Dann soll er auch das Rauchen unter Strafe stellen Ist genau so gefährlich
    iLike 2
    • inu 21. November 2016 um 01:15 Uhr ·
      Viel gefährlicher, auch, wenn man nicht im Auto raucht. Rauchen macht schlank. Sagt: das Gerippe …
      iLike 1
    • ++Mustafa ++ 21. November 2016 um 11:37 Uhr ·
      Wird auch kommen , und mit Sonnenbrille fahren wird auch verboten . Und nicht beim fahren auf die Ampeln schauen , das lenkt auch ab .
      iLike 6
  24. Mrcel 19. November 2016 um 17:39 Uhr ·
    Finde ja das telefonieren nicht wirklich ablenkt, da man den Blick ja nicht zwangsläufig von der Straße nehmen muss… Nachrichten schreiben find ich wesentlich gefährlicher…
    iLike 0
    • inu 21. November 2016 um 01:17 Uhr ·
      Das ist jetzt ja wohl nicht Dein Ernst! :-< : oder hast Du vielleicht drei Hände: eine zum Telephonieren, die beiden anderen, um zu lenken????? … … … Oder sollte ich vlt. anders fragen: hast Du überhaupt einen Führerschein?
      iLike 1
  25. inu 21. November 2016 um 01:11 Uhr ·
    @Mustafa ++: das machst Du maximal 8x, und darfst dann in Bus&Bahn telephonieren. …
    iLike 1
    • Mustafa ++ 21. November 2016 um 10:26 Uhr ·
      Nach 8x mal fahre ich trotzdem , was interessieren mich die verkackten deutschen Gesetze .
      iLike 6
  26. bmbsbr 21. November 2016 um 01:18 Uhr ·
    Wenn man sich manche Kommentare durchliest, dann sollte dem ein oder anderen vielleicht das Autofahren verboten werden. In Florida war das SMSen lange erlaubt. Nach dem Verbot 38% weniger Unfälle. Muss man da noch was argumentieren? Anfang der 1980er Jahre gab’s die gleiche Diskussion mit dem Anschnallen. Entscheidender Unterschied und das ist das Wichtigste: Wer ein Handy benutzt gefährdet andere. Punkt.
    iLike 2
  27. ++Mustafa ++ 23. November 2016 um 11:57 Uhr ·
    Dich …… würde ich als erstes umfahren , du dummes Schwein .
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.