Home » Apple » Dicke Überraschung: Apple ermöglicht Reparatur von iPhone und Mac durch Kunden

Dicke Überraschung: Apple ermöglicht Reparatur von iPhone und Mac durch Kunden

MacBook Air zerlegt - iFixit

Das ist eine mittlere Überraschung: In Zukunft können iPhone-Nutzer ihre Geräte selbst daheim reparieren, auch Macs soll der Nutzer selbst reparieren können, wenn auch zunächst noch nicht bei uns. Mit dieser Ankündigung dürfte Apple erfolgreich versuchen, Druck aus dem Kessel der Reparierbarkeitsfrage zu nehmen.

Apple ist lange dafür bekannt, die eigenen Geräte lieber selbst zu reparieren. Allenfalls noch lässt man die Autorisierten Apple Service Provider an die iPhones und Macs, die unabhängigen Reparaturwerkstätten erhalten zwar seit einiger Zeit im Rahmen eines entsprechenden Programms ebenfalls Zugriff auf Ersatzteile und Dokumentationen, dennoch haben sich bis jetzt nur wenige Betriebe dem Programm angeschlossen, zu hoch hängen die Hürden und zu bedrohlich wirken die angedrohten Repressionen bei Verstoß gegen die überaus strengen Richtlinien.

Auf der anderen Seite dieser verhärteten Front steht die Bewegung für mehr Reparierbarkeit von Elektrogeräten, die schon lange zunehmend öffentlichen Druck auf Unternehmen ausübt und darauf drängt, nachhaltigere Geräte zu produzieren. Dieses Anliegen findet zuletzt auch mehr und mehr Rückhalt in der Politik, selbst im Apple-Mutterland USA und dort im speziellen Kalifornien wird offen über ein gesetzliches Recht auf Reparierbarkeit diskutiert.

Apple bietet bald Heimreparatur für Kunden an

In diese festgefahrene Debattenlage platzt eine Ankündigung von Apple hinein, mit der so kein Beobachter gerechnet hat: In Zukunft sollen heimische Reparaturen von Apple-Produkten durch Kunden möglich sein, erklärte das Unternehmen heute.

iPhone 13 Unboxing - kaputt.de

iPhone 13 Unboxing – kaputt.de

Zunächst gelte dies für das iPhone 12 und iPhone 13. Später sollen auch Mac-Modelle mit M1-Chip durch die Kunden repariert werden können. Hierzu werden den Kunden alle nötigen Original-Ersatzteile wie Akkus, Displays und Kameras zur Verfügung gestellt, auch die nötigen Werkzeuge, die teils recht speziell sind, sowie Anleitungen werden Kunden erhalten. Später soll die Heimreparatur auch auf andere Produkte ausgeweitet werden.

Das neue Programm startet Anfang 2022 in den USA, später soll es in weiteren Märkten eingeführt werden. Apple dürfte damit den Kritikern zumindest vorläufig den Wind aus den Segeln genommen haben.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

7 Kommentare zu dem Artikel "Dicke Überraschung: Apple ermöglicht Reparatur von iPhone und Mac durch Kunden"

  1. RoPo 17. November 2021 um 18:39 Uhr · Antworten
    Grundsätzlich in die richtige Richtung. Wie es auch wirklich umsetzbar sein wird, bleibt abzuwarten. Ich persönlich wünschte mir am ehesten eine Art FairPhone mit iOS.
    iLike 5
  2. Ben 17. November 2021 um 18:46 Uhr · Antworten
    Top !!!! Endlich !!!!
    iLike 5
  3. törtle 17. November 2021 um 19:12 Uhr · Antworten
    der april ist zu weit weg für eine erklärung. ich kann’s nicht glauben 🤔
    iLike 9
  4. Hans 17. November 2021 um 19:32 Uhr · Antworten
    Im ernst ? Das glaub ich erst wenns soweit ist
    iLike 4
  5. Mr. Spock 17. November 2021 um 20:32 Uhr · Antworten
    Na wenn man wirklich Originalteile bekommt dann ist das sehr begrüßenswert. 👍🏻😎
    iLike 6
  6. iPhonex 17. November 2021 um 20:50 Uhr · Antworten
    Auweia…da werden bestimmt viele Geräte kaputt gefummelt 😂
    iLike 3
    • RoPo 17. November 2021 um 22:29 Uhr · Antworten
      Ein Schelm, wer hierbei böses denkt… Aber Apple würde dann bestimmt auch ein neues iPhone auf Rechnung liefern 😆
      iLike 2