Bericht: Keine EarPods mehr beigelegt mit iPhone 12?

Eine eher unerfreuliche Nachricht wird heute von Analyst Kuo gestreut: Apple möchte eventuell keine kabelgebundenen Lightning-EarPods beim iPhone 12 mehr beilegen, um die AirPods-Verkäufe noch weiter anzukurbeln.

Damit wäre der Nutzer entweder gezwungen, seine alten EarPods zu verwenden, sofern er noch welche rumliegen hat. Oder aber er müsste sich für 30 Euro EarPods bei Apple besorgen. Am liebsten wäre es dem iPhone-Konzern jedoch, wenn sich so noch mehr Kunden direkt für die AirPods entscheiden und so mindestens 170 Euro zusätzlich liegen lassen würden.

Damit würde Apple seine immer dünnere Linie in Sachen Lieferumfang weiter fortsetzen: Hatte man bereits mit den iPhone Xs-Modellen den Dongle von 3,5mm auf Lightning weggestrichen, setzt man vielleicht mit dem iPhone 12 und 12 Pro einen drauf und rationalisiert gleich auch die Kopfhörer an sich weg.

Apple würde sich ferner dem Trend auf dem Smartphone-Markt widersetzen. Andere Hersteller ködern ihre Kunden in den letzten Monaten und Jahren nämlich immer öfters mit kostenfreien Hüllen, Schnellladegeräten, kabellosen Ladepads oder sogar kabellosen Kopfhörer im Lieferumfang. So schenkt Samsung Vorbestellern seine Galaxy Buds, One Plus legt Cases bei.

Kommen günstigere AirPods?

Schon länger wird ja über AirPods Lite gesprochen, die eventuell manche der Pro-Features wie Noise Cancelling in einem günstigeren Rahmen mit sich bringen könnten. Im Moment sind die Preise von deutlich über Hundert bis hin zu deutlich über Zweihundert Euro für manche iPhone-Käufer dann vielleicht doch zu teuer, „nur“ für Kopfhörer, weil keine im Lieferumfang enthalten sind.

Was hieltet ihr von diesem Schritt?

Bei Amazon und Co. sind die AirPods zwar immer wieder ab 130/140 verfügbar, doch ist das immer noch sehr viel Geld und meist nur für die Basismodelle.

Apple AirPods mit Ladecase (2. Generation) Apple AirPods mit Ladecase (2. Generation)
Hersteller: Apple Computer
Preis bei amazon* : 135,99 EUR

Die AirPods Pro kosten dann mindestens 230 Euro bei Händlern wie Amazon und 270 Euro bei Apple.

Apple AirPods Pro Apple AirPods Pro
Hersteller: Apple Computer
Preis bei amazon* : 228,19 EUR

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Lukas Gehrer
twitter Google app.net mail

32 Kommentare zu dem Artikel "Bericht: Keine EarPods mehr beigelegt mit iPhone 12?"

  1. MSauerland 20. Mai 2020 um 14:07 Uhr · Antworten
    Ich fände es schlecht wenn diese verschwinden würden. Benutze diese speziell in diesen Zeiten gerne in Konferenzen …. und die alten hat die Katze angeknabbert ( steht auf Kable ) 😹
    iLike 11
    • Devil97 20. Mai 2020 um 14:37 Uhr · Antworten
      Und die die du schon hast, kannst du nicht weiter benutzen?
      iLike 2
  2. newscommander 20. Mai 2020 um 14:08 Uhr · Antworten
    Wenn der Lightning-Anschluss eventuell wegfällt, macht die Beigabe kabelgebundener Earpods auch keinen Sinn.
    iLike 19
  3. Ryan 20. Mai 2020 um 14:10 Uhr · Antworten
    Die sollten auch das Display weg lassen .
    iLike 9
    • Caotica 20. Mai 2020 um 14:43 Uhr · Antworten
      Gerüchten zufolge soll schon jetzt überlegt werden, ob für das iPhone 13 dann nur noch die Verpackung verkauft wird. Das Gerät selbst kann man sich dann für einen gewissen Aufpreis extra besorgen. 🤦🏻‍♂️
      iLike 17
      • eBiker70 20. Mai 2020 um 15:45 Uhr ·
        Habe vielleicht die vom allerersten iPhone benutzt. Danach immer andere Kopfhörer/InEars – auch früh ohne Klinke. Die mit den folgenden iPhones sind alle wieder mitverkauft worden ohne sie jemals aus der Packung genommen zu haben. Für mich sind sie Verschwendung.
        iLike 7
  4. ApfelTom 20. Mai 2020 um 14:11 Uhr · Antworten
    Mich kotzt die: „ich bekomme den Hals nicht voll genug“ Taktik von Apple dermaßen an. nicht das die Sachen einfach immer teurer werden, sie geizen auch noch immer mehr rum … wenn sie die AirPods als Dreingabe mitgeben Okee, wenn nicht und keine Kopfhöhrer dabei wären wäre das der Tropfen zum überlaufe . Ich hoffe ganz doll das Apple damit auf die fresse fliegt… wird aber leider höchstwahrscheinlich nicht passieren …
    iLike 12
    • Devil97 20. Mai 2020 um 14:19 Uhr · Antworten
      Das hat nichts mit Geiz zu tun, sondern mit Müll, die Welt ist überflutet mit so kleinen Kopfhörern, die muss man nicht immer wieder neu und immer wieder neu beigeben. Ich warte auf den Tag wo auch keine Netzteile mehr dabei sind, weil wenn wir eh einheitliche Kabel durch die EU haben wollen, dann muss ich auch nicht ständig ein neues Netzteil dabei tun denn wo bleibt sonst die Mülleinsparung. Denk mal drüber nach
      iLike 22
      • Peter 20. Mai 2020 um 15:32 Uhr ·
        Nimm den Aluhut wieder ab!
        iLike 8
      • Devil97 20. Mai 2020 um 17:23 Uhr ·
        @Peter ???
        iLike 3
      • Chris 20. Mai 2020 um 23:02 Uhr ·
        Leute, mal ehrlich: die Geräte (iPhones) werden immer besser, schneller, noch mehr Power, noch bessere Displays. Ihr erwartet doch nicht ernsthaft dass die Kosten dafür geringer werden? Nun zum eigentlichen Thema, EarPods: ich glaube im Zeitalter der Funktechnologie und in Erwartung dessen, dass der Lightning-Anschluss beim nächsten iPhone nicht mehr sein wird, weil: Funkübertragung, weil: kabelloses laden, weil: AirDrop… was macht da ein kabelgebundener Kopfhörer als Beipack fürn Sinn? Preis fürs besseres iPhone geht nach oben, dann noch AirPods beilegen um den Preis noch teurer zu machen? Dazu noch mehr Elektronikschrott der nicht benutzt wird, auszuliefern? Ich sehe es als ein Stück weit Nachhaltigkeit an. Würde es begrüßen. Ich hab mir AirPods zugelegt und nutze die kabelgebundenen Dinger gar nicht. Beim nächsten iPhone gebe ich die ungenutzten Kabeldinger mit und nutze dann meine aktuellen AirPods weiter. Sehr darin kein Problem, Apple zu kritisieren.
        iLike 5
      • ApfelTom 21. Mai 2020 um 19:21 Uhr ·
        @chris nicht jeder brauch AirPods … wenn sich komplexe Technik durch einfache ersetzen lässt und man die Wahl hat dann bin ich für earpods. Ich brauch keine 200€ teuren AirPods Die ich alle Jahre austauschen muss wie ein iPhone weil er Akku hinüber ist. Meine EarPods habe ich noch vom iPhone 5 halten super, Sound ist gut und man hat weniger Strahlenbelastung, man kann sie überall immer mal wieder benutzen ohne Kopplungsprozedere… hier geht es Apple Nicht um Nachhaltigkeit sondern eher um Gewinnmaximierung.
        iLike 1
      • Xx 20. Mai 2020 um 18:50 Uhr ·
        Dann sollte der Preis des iPhones aber dementsprechend auch gesenkt werden.
        iLike 5
      • Peter 20. Mai 2020 um 18:59 Uhr ·
        @Devil97 ??? @Xx Das wird GARANTIERT passieren! Kappa
        iLike 2
  5. felix_baumgartner 20. Mai 2020 um 14:13 Uhr · Antworten
    Ist mir gleich, Kopfhörer hat eh jeder mittlerweile. Dafür wäre es aber vernünftig, standardmäßig den 18W Charger beizulegen.
    iLike 21
  6. Benjamin 20. Mai 2020 um 14:33 Uhr · Antworten
    Ab nächstem Jahr ist dann auch kein Netzteil mehr dabei. Das muss man sich dann für 129 EUR nachkaufen.
    iLike 6
  7. me1978 20. Mai 2020 um 14:47 Uhr · Antworten
    Wär mir auch egal, nutze seit Jahren kein Kabel mehr , sogar alte liegen noch rum. Case dürfen sie gern beilegen ;)
    iLike 2
  8. wolle 20. Mai 2020 um 14:49 Uhr · Antworten
    Das Schlimmste ist ja eigentlich, dass das Zubehör in der Herstellung nur paar Euro kostet. Standardmäßig sollten die Kopfhörer und das Ladegerät dabei sein. Ich habe seit vielen Jahren ein iPhone und bei mir liegen neue Kopfhörer und ein nagelneues Ladegerät als Ersatz rum. Aber wenn sich jemand auch nur ansatzweise für ein iPhone interessiert, der bisher ein anderes Gerät benutzt hat, der sagt sich was soll der Wucher. Woanders bekomme ich das geschenkt.
    iLike 5
    • Devil97 20. Mai 2020 um 17:24 Uhr · Antworten
      Weil die Leute immer nur ans Geld denken, der Müll ist ja egal…
      iLike 2
    • Herbert 21. Mai 2020 um 13:15 Uhr · Antworten
      In diesem Kontext ebenso sinnvoll wäre z.B. die Beigabe eines transparenten Apple-Silikoncase statt der Earpods. Elektroschrott vermieden (die Earpods sind von Tragekomfort und der Leistung her wahrlich nicht der Brülller), die Haltbarkeit des iPhones erhöht und die Laune des Käufers verbessert.
      iLike 2
  9. Stef 20. Mai 2020 um 14:55 Uhr · Antworten
    Ich nutze die Dinger eh nicht. Mittlerweile liegen schon ein paar zuhause herum. Apple könnte ja zwecks Müllvermeidung iohones ohne die Dinger anbieten. Und für den der welche braucht gibt es sie für 5 euro extra. Damit wäre der Umwelt geholfen, Apples Verdienst ebenso und den Nutzern am ende auch. Wer fast 1000 Euro für ein Handy ausgibt, hat sicher noch 5 Euro dafür übrig wenn er es unbedingt braucht.
    iLike 4
    • Xx 20. Mai 2020 um 18:54 Uhr · Antworten
      Wer 1000€ für ein Smartphone ausgibt, sollte meiner Meinung nach allerhand an Zubehör dazu bekommen, wie z.B. leistungsstarkes Ladegerät, Hülle, Kopfhörer, Displayschutz und kostenlose Garantieverlängerungen um 1 Jahr oder ähnliches.
      iLike 3
      • Chris 20. Mai 2020 um 23:05 Uhr ·
        …eine Tesla, ein Haus, einen Urlaub auf den Malediven und eine Rente über 20.000 € pro Monat bis zum Lebensende. Ja ich bin dabei😂👍🏻
        iLike 1
  10. roffl 20. Mai 2020 um 15:35 Uhr · Antworten
    Fände ich schade. Und AirPods werde ich mir deshalb auch nicht kaufen. Ich brauche qualitativ hochwertige Kopfhörer, die kabelgebunden sind und dann auf der Bühne ins Bodypack gesteckt werden. Bluetooth-Kopfhörer kommen mir als Schlagzeuger mit in-ear-Monitoring nicht ins Haus, bzw. ins Ohr ;)
    iLike 0
    • Rapamb 20. Mai 2020 um 19:01 Uhr · Antworten
      Als Schlagzeuger als Monitor in Ear von Apple? Fallen die nicht raus?
      iLike 1
      • roffl 20. Mai 2020 um 19:35 Uhr ·
        Wir fangen mit der Band gerade erst mit in-ear-Monitoring an. Bisher hab ich tatsächlich die EarPods verwendet und rausgefallen sind sie nicht, nein. Aber wie gesagt will ich fürs in-ear-Monitoring qualitativ hochwertig(er)e Kopfhörer, weshalb ich mir da mal noch andere kaufen werde, sobald wir nicht mehr wegen Corona unsere Proben aussetzen.
        iLike 0
      • gresh 20. Mai 2020 um 19:39 Uhr ·
        War auch mein mein Gedanke😂
        iLike 0
  11. eBiker70 20. Mai 2020 um 15:45 Uhr · Antworten
    Habe vielleicht die vom allerersten iPhone benutzt. Danach immer andere Kopfhörer/InEars – auch früh ohne Klinke. Die mit den folgenden iPhones sind alle wieder mitverkauft worden ohne sie jemals aus der Packung genommen zu haben. Für mich sind sie Verschwendung.
    iLike 0
  12. Hoffi96 20. Mai 2020 um 15:52 Uhr · Antworten
    Beim Lumia 950 waren damals auch keine Kopfhörer dabei hat mich auch nicht gestört. Brauche eh nur fürs Fitnessstudio welche und da habe ich die Elite 75T
    iLike 1
  13. leo 20. Mai 2020 um 16:48 Uhr · Antworten
    Die sollten die Funktion einbauen, anstatt des die Kabel Kopfhörer die air pods kaufen zu können, da es ist echt teilweise Verschwendung ist
    iLike 0
  14. Fabio B. 20. Mai 2020 um 18:18 Uhr · Antworten
    Ist für manche Leute natürlich schade. Ich persönlich fände es aber sehr gut. Ich habe eh Air Pods und die Kopfhörer von meinem iPhone X funktionieren noch. Also ist es positiv, da es in meinem Fall bloß zusätzlicher Müll wäre.
    iLike 0
  15. Septimus 20. Mai 2020 um 18:50 Uhr · Antworten
    Bald wird auch der Akku eingespart- man kann ihn sich ja dann bei Bedarf extra bei Apple kaufen und einbauen lassen….😀
    iLike 1