Home » Apps » AppSalat » AppSalat-Spezial: So verändert sich Safari im Herbst

AppSalat-Spezial: So verändert sich Safari im Herbst

Am Montag zeigte Apple auf der WWDC 2021 Keynote neue Features für Safari am iPhone, iPad und Mac. Welche das im Detail sind, lest ihr in dieser Ausgabe von unserem AppSalat.

Neue Benutzeroberfläche auf allen Plattformen

Seien wir uns ehrlich: Das Design von Safari kam bereits in die Jahre. Der Browser sieht am iPhone und am iPad schon seit vielen Jahren gleich aus und auch am Mac tat sich trotz des Redesigns von macOS Big Sur nichts beim Aussehen. Mit iOS 15, iPadOS 15 und macOS Monterey wendet sich das Blatt.

Die meisten Neuerungen in der iPadOS- und Mac-Version findet man bei der Toolbar im oberen Bereich des Fensters. Dort ist nun nämlich alles ein wenig kompakter. Tabs werden direkt neben der Suchleiste aufgereiht und alle wichtigen Aktionsknöpfe verschwanden in ein Dropdown-Menü. Lediglich der Button zum Zurückspringen befindet sich noch links neben der Suchleiste. Für eine bessere Optik wird die Leiste zusätzlich in der Farbe der aktuell geöffneten Webseite eingefärbt. Eine die Sidebar ist auch komplett neu, diese beherbergt unter anderem die Tab-Gruppen, zu denen wir später noch kommen.

Safari macOS Monterey Toolbar

Bild: Apple

Auch auf iOS finden wir in Safari ab sofort ein leichteres Design vor. Die Suchleiste wurde im unteren Bereich platziert und umfasst neben dem Textfeld selbst nur mehr zwei weitere Knöpfe. Einmal ein Dropdown-Menü mit den wichtigsten Aktionen und einmal die Tab-Übersicht. Während der Verwendung des Browsers verschwindet das Kästchen dann, sodass man sich voll und ganz auf den Inhalt der Webseite konzentrieren kann. Und durch ein kurzes Wischen springt man von Tab zu Tab.

Safari iOS Design

Bild: Apple

Tab-Gruppen

Wenn man viel mit dem Browser arbeitet, kann es schon einmal passieren, dass durch viele geöffnete Tabs ein Chaos entsteht. Und Chaos lenkt leicht von der eigentlichen Arbeit ab. Hier ließ sich Apple auch etwas einfallen – die Lösung: Tab-Gruppen.

Wie ihr euch schon denken könnt, erstellt ihr dabei Gruppen, denen ihr Tabs zuordnen könnt. Dann erscheinen nur mehr die Tabs der geöffneten Tab-Gruppe und alles ist gleich ein wenig aufgeräumter. Für eine einfachere Navigation findet ihr eine Liste mit allen Tab-Gruppen auf iPadOS und macOS links oben. Auf iOS müsst ihr dafür die Tab-Übersicht ansteuern. Eine Liste mit allen Gruppen wurde außerdem in die Sidebar eingebaut.

Safari iPadOS Tab Gruppen

Bild: Apple

Die Gruppen werden außerdem über iCloud mit all euren Geräten abgeglichen. So könnt ihr beispielsweise am iPad dort weitermachen, wo ihr am Mac aufhörtet.

Browser-Erweiterungen für iOS und iPadOS

Dass es Browser-Erweiterungen für Safari am Mac gibt, ist nicht neu. Diese können Apps bereitstellen, um Teile ihrer Funktionalitäten im Browser zur Verfügung zu stellen. Diese könnt ihr nun auch am iPhone und am iPad mit iOS und iPadOS 15 verwenden. Bestehende Erweiterungen erscheinen dabei automatisch im Aktionen-Menü.

Safari iOS Erweiterungen

Bild: Apple

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.