Apples Streamingdienst: Netflix erteilt freundliche Absage

Wenn Apple nächste Woche seinen Streamingservice bringt, wird Netflix sich darüber nicht buchen lassen. Überraschen kann diese Neuigkeit kaum jemanden, bedauerlich ist es in Zeiten einer zersplitternden Streaminglandschaft aber doch.

Wie werden wir in ein paar Jahren über Filme und Serien diskutieren? Wird es tatsächlich dazu kommen, dass nur noch Menschen Gesprächsthemen finden werden, die den selben Streamingdienst abonniert haben? Diese Frage haben wir letzten Sonntag im Apfelplausch diskutiert und sie ist durchaus nicht so akademisch, wie es zunächst scheinen mag. Schon heute muss ein Nutzer mit Amazon Prime und Netflix zumindest zwei Dienste gebucht haben, wenn er bei den ausschlaggebenden Neuerscheinungen auf breiter Basis mitreden will. Wenn demnächst Disney und Apple dazu kommen – vorausgesetzt, der neue Service von Apple wird ein Erfolg – werden es bald vielleicht vier Dienste sein, die gebraucht werden, um abzudecken, was an neuen Titeln erscheint. Früher reichte dafür ein Kabel-Anschluss und eine Videothek. Und der neue Dienst von Apple wird hier keine Abhilfe schaffen. Noch ist nämlich fraglich, welche externen Anbieter Kunden darüber werden nutzen können. HBO ist im Gespräch, hat aber noch nicht unterschrieben, US-Nutzer erhalten vielleicht noch CBS, für uns hier irrelevant. Und Netflix?

Kein Netflix im Apple-Abo

CEO Reed Hastings betonte, Apple sei ein tolles Unternehmen, seine Inhalte werde man ihnen aber nicht anbieten. Keine Überraschung: Netflix, das kürzlich die Zahlungsoption seines Abos über iTunes eingestellt hatte, möchte seine teuer produzierten Originals weiter nur eigenen Kunden anbieten.

Kooperationen wie die mit Sky bleiben die absolute Ausnahme. Man nehme den neuen Wettbewerber definitiv ernst, lässt der Unternehmenschef durchblicken, bleibt dabei aber auch entspannt. „Wettbewerb ist die beste Motivation, den Job gut zu machen“, kommentiert der CEO den bevorstehenden Start. Und wirklich, Apple wird seine Qualifikation als Herausforderer zunächst beweisen müssen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Apples Streamingdienst: Netflix erteilt freundliche Absage"

  1. Ohne Punkt und Komma 19. März 2019 um 13:14 Uhr ·
    Das ist doch Mist. Was soll ich mit 4 großen Streaming Diensten? Apple werd ich so oder so nutzen wenn es ihm Apple Music intrigiert wird. Disney werd ich wenn’s kommt auch nehmen da ich ein Trickfilm Fan bin. Bei Amazon Prime ist meine Familie und da liegen auch meine gekaufte Filme. Und Netflix hat Dreamworks, und ein paar Serien die ich auch kucken möchte. Ich soll also 4x 10-15€ ausgeben das alles abgedeckt ist! Wenn man dann noch Sky und Telekom Originale mitnimmt ist das ein Vermögen was man da zahlt. Apple sollte wenn Netflix mal nicht mehr so gut läuft kaufen. Was nämlich alle anderen haben und Netflix nicht ist Geld!
    iLike 5
    • gloriouzz 19. März 2019 um 20:41 Uhr ·
      Alter, so viel Zeit zum Fernsehen hätte ich auch gern.
      iLike 9
  2. iPhone_User 19. März 2019 um 13:23 Uhr ·
    Ich glaube das wird ein Flop von Apple genauso wie Apps auf Apple TV.
    iLike 22
  3. Gast 19. März 2019 um 14:43 Uhr ·
    Ohne Punkt und…… warum sollte Apple Netflix kaufen , außer ein paar Serien haben die nix zu bieten. iPhone User…..so glaubst du , na dann muss es ja eintreten. Habe auf dem AppleTV alles was ich brauche , dazu eine LTE Box der T-Com mit 400MBit und StreamOn. Alle großen sind da dabei auch mit 4k .Somit ist das Datenvolumen egal. 10Gb gibt es noch dazu und der Router ist wie das ATV mobil.
    iLike 1
  4. Frank 19. März 2019 um 15:07 Uhr ·
    Haben den die Menschen heutzutage nichts andres mehr zu tun als fern zu sehen oder dauerhaft an einem elektronischen Gerät zu hängen? Ich selbst nutze auch gerne Medien um mal was anzusehen auch Serien, man sollte sich aber auch Gedanken machen ob es nicht zu viel wird….. muss man denn alles sehen? Es gibt doch noch so viel mehr als diese Unterhaltungszeug. Geht mal raus in die Natur, aber ohne 65 Zoll Fernseher 😅
    iLike 18
  5. Stef 19. März 2019 um 16:20 Uhr ·
    Fernsehen genügt mir gelegentlich abends mal. Entweder ne gute Doku oder irgendein Film. Von Serien bin ich überhaupt kein Fan. Von daher werd ich mir ganz sicher nicht irgendwelche steeamingdienste ins Haus holen. Zum Glück kann ich mich auch anders gut beschäftigen als ständig vorm TV zu hocken.
    iLike 3
  6. Malleralle 19. März 2019 um 17:35 Uhr ·
    Hey Frank, raus in die Natur ? Stickoxyd, Feinstaub, Ozonlöcher – ob das die richtige Idee ist ? Lüftungsanlage mit allen erdenklichen Filtern und Naturfilme sehen – frei von Zeckenbefall natürlich. 🤪
    iLike 3
  7. gloriouzz 19. März 2019 um 20:42 Uhr ·
    Alter, so viel Zeit zum Fernsehen hätte ich auch gern.
    iLike 1

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.