Apple-Videostreamingdienst für eigene Inhalte: Preislich günstiger als Netflix?

TV-App

Wenn Apples Eigenproduktionen einmal fertig sind, wird Apple ein neues Vertriebsmodell benötigen. Aber wieviel wird, wieviel kann ein Apple-Videostreaming-Abo kosten? Es wird günstiger als Netflix sein, glauben einige Branchenkenner.

Jede Menge neuer Serien lässt Apple aktuell produzieren. Diese Apple-Originals sind indes frühestens kommendes Jahr zu sehen, doch noch immer ist völlig unklar, wie sie zum Zuschauer gelangen werden.

Ein aktueller Bericht beschäftigt sich mit den Vertriebsmöglichkeiten, die Apple für seine neuen Eigenproduktionen hat und skizziert einige denkbare Optionen.

So könnte Apple etwa seine TV-App nutzen, um die Serien auszuspielen, die bislang in weiten Teilen der Welt eher ein Nischendasein fristet und in unserem Test nicht überzeugen konnte.

Doch werden die Apple-Originale dort kostenlos zu sehen sein? Das könnte Apple sich zwar prinzipiell wohl leisten, es wäre betriebswirtschaftlich gesehen aber wenig effektiv.

Wenigstens eine Milliarde Dollar wird Apple in die Produktion der eigenen Inhalte hineingesteckt haben und die wollen wieder eingespielt werden.

Abo im Stil von Netflix?

Wahrscheinlich ist daher, dass es Abomodelle geben wird, wie sie Netflix und Amazon anbieten. Die Autoren des Berichts zitieren Experten, die glauben, dieses Video-Abo wird in der kleinsten Variante günstiger als Netflix sein.

Denkbar wären solche Kampfpreise schon, Apple könnte so versuchen, sein neues Angebot im umkämpften Streamingmarkt zu positionieren, zumal zu Beginn wohl nur eine sehr eingeschränkte Auswahl an Inhalten zu sehen sein wird.

Weiterhin ist auch eine Abo-Kombination vorstellbar, in die man je nach Bedarf Musik, Video oder Zusatzdienste wie Apple Care einklinken kann. Von einem solchen Super-Abo wurde bereits zuvor gesprochen.

So oder so, vor kommendem Frühling brauchen wir mit klaren Antworten hier nicht zu rechnen.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

2 Kommentare zu dem Artikel "Apple-Videostreamingdienst für eigene Inhalte: Preislich günstiger als Netflix?"

  1. Siimon 19. Juni 2018 um 18:02 Uhr · Antworten
    Ich könnte mir das durchaus vorstellen für mich, wenn es eine Art Apple „Permium“ geben würde, in dem Apple Music und Apple Serien, Filme, Magazine enthalten sind. Somit alles von einem Hersteller und nicht mehr Spotify, Netflix, AmazonVideo
    iLike 9
    • Schmitty 19. Juni 2018 um 20:34 Uhr · Antworten
      Dann müssten aber auch die guten Inhalte aus denen von Ihnen genannten Anbietern enthalten sein. Ansonsten gibt es dennoch dann mehrere Abos.
      iLike 2