Home » Sonstiges » Apple überlegt noch: Facebook und Google führen Impfpflicht am Arbeitsplatz ein

Apple überlegt noch: Facebook und Google führen Impfpflicht am Arbeitsplatz ein

Apple hat sich bezüglich einer generellen Impfpflicht für Mitarbeiter in seinen Büros noch nicht entschieden, andere schon: Google wird von allen Bürorückkehrern eine Covid-19-Impfung verlangen. Die US-Anti-Diskriminierungsrichtlinien des amerikanischen Arbeitsrechts lassen dies zu.

In den letzten Tage wurde bekannt, dass Apple aktuell über die Frage nachdenkt, von seinen Mitarbeitern eine Impfung gegen Covid-19 zu verlangen, wenn sie wieder an ihre Arbeitsplätze im Büro zurückkehren, wie wir in einer früheren Meldung berichtet hatten. Andere sind hier bereits konkret geworden: So wird etwa Google eine Impfung zur Voraussetzung machen, sobald Mitarbeiter wieder auf den Google-Campus oder an andere Standorte in den USA zurückkehren werden. Diese Vorgabe werde nach und nach auch auf weitere Länder und Regionen ausgeweitet, jedoch immer unter Berücksichtigung der lokalen Gesetze und der Verfügbarkeit von Impfstoff, wie es weiter hieß.

Auch Facebook führt die Impfpflicht im Büro ein

Wie auch Google, hat das soziale Netzwerk Facebook ebenfalls eine generelle Impfpflicht für alle Mitarbeiter angekündigt, die im Büro arbeiten werden. Beide Unternehmen werden die Vorgabe in den nächsten Monaten implementieren.

Dieses Vorgehen steht in Einklang mit den Anti-Diskriminierungsvorgaben des amerikanischen Arbeitsrechts, auch in Deutschland lässt die Rechtslage dieses Vorgehen wahrscheinlich zu. Ausnahmen sind allerdings möglich: Wie beide Unternehmen erklärten, sollen für Mitarbeiter, die etwa aus medizinischen, religiösen oder anderen zwingenden Gründen nicht geimpft werden können oder wollen, flexible Sonderregelungen gefunden werden.

Hinweis

Aufgrund der politischen Natur dieses Themas behalten wir uns vor, die Kommentarfunktion für diesen Artikel bei Bedarf zu deaktivieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.