Home » Apple » Impfpflicht für den Apple Park? Apple ringt mit schwieriger Entscheidung

Impfpflicht für den Apple Park? Apple ringt mit schwieriger Entscheidung

Apple Park | Matthew Roberts

Apple erwägt aktuell eine Impfpflicht für Mitarbeiter, die nicht mehr im Home-Office arbeiten möchten. Derzeit ist es noch nicht klar, wann der Apple Park wieder so bevölkert sein wird, wie vor der Pandemie, es scheint aber zumindest möglich, dass Apple nur Geimpfte wieder in die Büros lässt.

Es ist ein heikles Thema, mit dem sich viele Arbeitgeber aktuell beschäftigen müssen: Die breit ausgerollte Impfung ist die einzige nachhaltige Chance, die Pandemie zu brechen, das ist der vorherrschende Expertenkonsens. Vor diesem Hintergrund ist zuletzt eine kontroverse Debatte um eine Impfpflicht in vielen Bereichen losgebrochen, die sowohl den Freizeit- und Kultursektor, aber auch die Arbeitswelt erfasst hat. Auch Apple kann sich dieser Frage nicht entziehen und derzeit befasst man sich im Unternehmen mit der Thematik einer Impfpflicht.

Kommt eine verpflichtende Corona-Impfung für Präsenzarbeiter?

Aktuell habe man bei Apple noch nicht darüber entschieden, wie man mit der Frage einer Impfpflicht gegen Covid-19 umgehen werde, ließ Applechef Tim Cook gegenüber Josh Lipton von CNBC verlauten. Dementsprechend habe man auch noch nicht entschieden, ob man Impfdosen für das Personal einkaufen werde.

Dass man sich für eine Impfpflicht für die Präsenzarbeiter entscheidet, ist aber nicht abwegig. Diese Entscheidung würde allerdings einige Mitarbeiter nicht erreichen, diese nämlich drängen ohnehin darauf, weiter im Home-Office verbleiben zu dürfen, unter anderem auch aus Angst vor Corona. So oder so, Apple findet sich als Arbeitgeber in einer wenig komfortablen Situation, wie wir zuletzt in dieser Meldung von gestern Abend berichtet hatten.

Hinweis

Aufgrund der politischen Natur dieser Thematik behalten wir uns vor, die Kommentarfunktion für diesen Artikel zu deaktivieren.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

8 Kommentare zu dem Artikel "Impfpflicht für den Apple Park? Apple ringt mit schwieriger Entscheidung"

  1. neo70 29. Juli 2021 um 07:14 Uhr ·
    Kommentarfunktion geht doch 🤔
    iLike 3
  2. Iceman 29. Juli 2021 um 08:00 Uhr ·
    Impfen 💉 nein danke
    iLike 28
  3. Kottan58 29. Juli 2021 um 08:15 Uhr ·
    Ich finde man sollte den Arbeitnehmern frei stellen ob Homeoffice oder Präsenz. Bei Präsenz dann mit Impfung. So kann jeder frei entscheiden.
    iLike 2
  4. Nicolas 29. Juli 2021 um 09:46 Uhr ·
    Sind hier paar Impfgegber unterwegs?;) Ich bin geimpft und froh das die Wissenschaft sowas erfinden konnte. Leider geht die Bildung von vielen nicht so weit
    iLike 7
    • Devil97 29. Juli 2021 um 13:02 Uhr ·
      Die Likes bei Iceman sind bezeichnend… Solltest du mal drüber nachdenken warum Leute dagegen sein können
      iLike 2
  5. AppleJuenger 29. Juli 2021 um 09:57 Uhr ·
    Die leitenden Verantwortlichen bei Apple werden sich sicher von deutschen Querdenkern mit ihren Laberlaber Textbausteinen im Internet schweeeeer beeindrucken lassen lol
    iLike 4
  6. Dino 29. Juli 2021 um 11:44 Uhr ·
    Wieso Impfgegner ? Ich würde sagen: logisch denkende Menschen, die die Infos genau verfolgen und sich deshalb gegen das Impfen entschieden haben. Ich möchte noch ein bisschen länger leben und nicht an den Folgen der Impfung sterben – wenn nicht dieses Jahr, dann im nächsten.
    iLike 7
  7. Alex 29. Juli 2021 um 15:52 Uhr ·
    Wäre eine super Entscheidung.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.