Home » Featured » Apple-Event am 23. März? Leaker hören von AirTags und iPad Pro

Apple-Event am 23. März? Leaker hören von AirTags und iPad Pro

Apple Park | Matthew Roberts

Das nächste Apple-Event soll doch noch im März stattfinden: Ein chinesischer Leaker nennt einen neuen Termin. Zuvor war bereits der 16. März in den Ring geworfen, später aber wieder als unwahrscheinlich bezeichnet worden.

Für den laufenden Monat werden nach wie vor neue Produkte von Apple erwartet. Unklar ist bis jetzt aber noch, in welchem Rahmen welches neue Gadget vorgestellt wird. Nun sind neuerlich Gerüchte um ein mögliches Event von Apple und einen Termin ins Gespräch gebracht worden.

Ein chinesischer Leaker nennt den 23. März als Termin, ein Dienstag. Apple hält seine Termine mit einer gewissen Vorliebe an Dienstagen ab. Dieser Dienstag wiese darüber hinaus aber noch eine kleine Besonderheit auf: Am selben Tag hält auch der chinesische Smartphonehersteller OnePlus ein Event ab. Was von dem Termin zu halten ist, lässt sich schwer sagen. Schon zuvor stand ein Termin im Raum, am 16. März wird aber wohl kein Event abgehalten.

Neue iPad Pro-Version wird im März erwartet

Welche Produkte auf dem Event gezeigt werden, ist noch nicht völlig sicher. Als wahrscheinlichster Kandidat gilt aber auf jeden Fall ein iPad Pro 2021. Es dürfte einen neuen Prozessor auf Basis des A14 sowie ein Mini-LED-Display besitzen.

Aufgrund der nach wie vor anhaltenden Auswirkungen der weltweiten Gesundheitskrise durch die Corona-Pandemie, wird auch diese Veranstaltung rein digital abgehalten. Apple hat in den letzten digitalen Keynotes ein Format entwickelt, das sowohl seine Fans, wie auch harsche Kritiker hervorgebracht hat.

Wie gefallen euch die digitalen Events von Apple in Corona-Zeiten?

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Roman van Genabith
twitter Google app.net mail

Kommentarfunktion ist leider ausgeschaltet.