Home » Apple » Apple Card: Partnerbank Goldman Sachs im Visier von Verbraucherschützern

Apple Card: Partnerbank Goldman Sachs im Visier von Verbraucherschützern

Apples Partnerbank für die Apple Card Goldman Sachs blickt einer Untersuchung durch US-Finanzbehörden entgegen. Diese haben mögliche Unregelmäßigkeiten bei der Führung von Kreditkartenkonten zum Gegenstand. Goldman kooperiert nach eigenen Angaben vollumfänglich mit den Behörden.

Schlechte Presse für Goldman Sachs: Die amerikanische Großbank sieht sich mit einer Untersuchung durch das amerikanische Consumer Financial Protection Bureau konfrontiert, dies schreibt sie in verpflichtenden Mitteilungen an die amerikanische Börsenaufsicht SEC zum letzten Quartal, aus denen Agenturen zitieren.

Die Vorwürfe der Behörde für finanzielle Verbraucher Angelegenheiten konzentrieren sich auf mögliche Unregelmäßigkeiten bei der Verwaltung von Kreditkarten, die durch Goldman ausgegeben worden sind, das betrifft unter anderem auch Kunden der Apple Card. Konkret gehe es um Fragen zu Unregelmäßigkeiten bei der Erstattung von Gutschriften, der Weitergabe von Bonitätsinformationen an Kreditauskunfteien, sowie der Realisierung von Werbung.

Apple ist ein wichtiger Partner

Goldman Sachs hatte seinen Schwerpunkt auch in den USA lange nicht im Privatkundengeschäft. Mit der Kooperation mit Apple betrat man hier Neuland, derweil ist nicht klar, ob Apple die Partnerschaft mit Goldman noch für längere Zeit fortführen möchte. Das Unternehmen errichtet bereits längere Zeit eigene Infrastrukturen zur Abwicklung von Zahlungsprozessen, einzig eine Vollbanklizenz fehlt noch, um sich unabhängig von Goldman zu machen, wie wir in früheren Meldungen berichtet hatten.

Die Apple Card ist nach wie vor nur für Kunden in den USA verfügbar, es ist nicht klar, ob sich das in näherer Zukunft ändern soll.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

 
 
Roman van Genabith
twitter Google app.net mail