Home » Apps » AdGuard: Was taugt der moderne Adblocker für iOS und macOS? (+Gewinnspiel Vollversion)

AdGuard: Was taugt der moderne Adblocker für iOS und macOS? (+Gewinnspiel Vollversion)

Anzeige

Datenschutz, Cross-Site-Tracking und verschlüsseltes Surfen sind Themen, die vor wenigen Jahren kaum jemanden interessiert haben. Heute ist das anders. Speziell Apple ist zum Vorreiter aufgestiegen und legt großen Wert darauf bei jedem neuen iOS und macOS. Doch selbst Apples Safari ist hier nicht optimal. Noch mehr holen zum Beispiel Drittanbieterapps wie AdGuard heraus. Welche Vorteile Nutzer beim Surfen mit AdGuard bekommt, wie ihr Werbung damit blockiert und Tracking verhindert, erfahrt ihr in diesem Bericht. Außerdem könnt ihr am Ende 10 Lizenzen gewinnen. Danke fürs Lesen.

Vielen Dank an AdGuard, die uns bei diesem Bericht unterstützt haben. Folglich ist das hier kein Review, sondern eine Vorstellung.

Ganz zu Beginn: Was ist AdGuard überhaupt?

AdGuard ist ein Adblocker, jedoch auch viel mehr als das. Das Programm für iOS und macOS blockiert alle Arten von Werbung inklusive Banner, Textanzeigen, Flash-Animationen, Pre-Rolls, Pop-ups und vieles mehr. Bemerkenswert ist, dass AdGuard in der Lage ist, Werbung nicht nur in Safari auf dem iPhone oder Mac zu entfernen, sondern auch in den Apps selber auf dem Gerät. Das funktioniert zwar nicht immer, aber ist dennoch sehr angenehm.

Zudem verringert das Tool durch intelligente Software die Ladezeit von Webseiten und spart so Datenvolumen. Außerdem warnt AdGuard vor verdächtigen Webseiten und Malware sowie Formularen und Diensten, die Phishing oder sonstige Betrugsfallen beinhalten könnten. Außerdem ist ein kleiner VPN-Dienst mit immerhin 43 Standorten inkludiert.

Wieso sollte ich das brauchen?

Mal im Ernst: Die Wahrscheinlichkeit, dass euch AdGuard vor einem Virus auf dem iPhone schützt, ist gering bis nicht vorhanden. Das iPhone und iOS ist dermaßen sicher, da kann auch AdGuard wenig verbessern. Anders sieht das mit nervigen Pop-ups, Tracking über Seiten hinweg, unpassenden Inhalten oder Phishing-Attacken aus.

Nun gibt es aber viele Adblocker auf dem Markt, wieso also genau AdGuard herunterladen? Wir haben uns dafür 5 der Top-Features angeguckt und für euch näher beschrieben.

 

 

DNS-Filter: Eine Erklärung

AdGuard bietet auf iOS und iPadOS einen eigenen DNS-Filter. Doch was ist das genau? Jedes Mal, wenn sich das iPhone oder das iPad ins Internet einklinkt, wird eine Anfrage an eine Domain gesendet. Da das Gerät mit einer Domain aber nichts anfangen kann, wird diese an einen DNS-Server weitergeleitet und in eine IP-Adresse übersetzt.

Darunter können auch Anfragen sein, die an Server zur Anzeige von Werbungen gehen. Genau diese kann der DNS-Filter von AdGuard erkennen und in ein schwarzes Loch umleiten. Dabei ist es sogar egal, ob ihr in der Safari-App unterwegs seid oder eine lokal installierte App verwendet. Natürlich kann man auch selber weitere Dienste mithilfe des DNS-Filters blocken.

Heißt vereinfacht: Ihr bekommt nur den Content zu sehen, den ihr auch wirklich wollt. Die Werbungen und Anfragen zu selbst gesperrten Diensten gehen im Hintergrund einfach unter.

Endlich Hintergrundaktivitäten sehen

Das iPhone und das iPad kommunizieren sehr oft im Hintergrund mit dem Internet. Das Gemeine ist, dass man diesen Verkehr nicht sieht und dieser so schnell in Vergessenheit gerät. Deshalb sollte man einmal einen Blick auf die Aktivitäten-Liste von AdGuard werfen. Diese zeigt innerhalb eines gewählten Zeitraums alle ausgeschickten Anfragen ins Internet an.

Und falls dort etwas Verdächtiges auftauchen sollte, kann der Verkehr mit dem eben beschriebenen DNS-Filter von AdGuard gesperrt werden. Diese Transparenz hat man sonst kaum. Die Funktion von AdGuard ist wirklich cool!

Keine nervigen Werbungen und Pop-Ups

Wer kennt sie nicht? Werbungen und Pop-Ups, die sich gefühlt überall, wo man surft. Dabei ist es egal, ob man YouTube-Videos schaut oder auf Webportalen unterwegs ist. Noch dazu können diese sogenannte Tracker enthalten. Diese merken sich, welche Seiten man besucht, zeigen dementsprechend Werbungen an und speichern für diese Zwecke auch Daten wie die eigene IP-Adresse. Beide Probleme beseitigt AdGuard mit einem Schlag. Dabei ist es egal, ob man auf iOS beziehungsweise auf iPadOS oder auf macOS unterwegs ist.

Safari hat zwar schon so ähnliche Funktionen, aber die sind nicht so ausgereift und intuitiv wie bei AdGuard. Zudem kann AdGuard auch in Chrome und anderen Browsern verwendet werden, wodurch man nicht zwingend an die Lösung von Apple gebunden ist.

Das sorgt zum einen einmal für mehr Privatsphäre. Zum anderen wird so eine ganze Menge an Datenvolumen gespart, da faktisch keine Anzeigen geladen werden müssen.

Kindersicherung 2.0

AdGuard hilft auch weiter, wenn man Kinder hat, die ab und zu das Smartphone verwenden. Immerhin möchte man nicht, dass diese allzu tief in die Weiten des Internets vordringen. Hier gibt es also zwei Möglichkeiten: Entweder legt man selbst Hand an und sperrt ungewollte Inhalte oder die App übernimmt den Job selbst. Bei den verfügbaren DNS-Servers gibt es nämlich den „AdGuard DNS Familienschutz“. Dieser verbietet unter anderem Inhalte, die für Erwachsene gedacht sind.

Schutz vor Seiten mit Malware und Betrugsfallen

Werbungen und ungewollter Datenverkehr sind zwar nervig, aber nicht wirklich schlimm. Unangenehm wird es, wenn eine Webseite Malware oder Betrugsfallen enthält. Vor allem Malware kann sehr gefährlich sein, da sie beim Download von unbekannten Webseiten schon einmal ordentlich Schaden anrichten können. Mit den eingebauten Mechanismen erkennt AdGuard auch das und kann den Nutzer davor warnen. Wie immer gilt: Einen 100%-Schutzt gibt es nicht, auch nicht mit AdGuard. Das sollte euch bewusst sein.

Preise

AdGuard ist für Android, Windows, macOS, iOS und iPadOS (Affiliate-Link) erhältlich. Außerdem stellen die Entwickler für Chrome, Edge, Firefox und weitere Internet-Browser Erweiterungen bereit. Um AdGuard verwenden zu können, benötigt ihr eine kostenpflichtige Lizenz. Welche es genau gibt, könnt ihr dieser Seite entnehmen. Die Preise unterscheiden sich je nach Funktionsumfang und auch Geräte, die ihr dabei haben wollt.

Fazit der Redaktion

Feststeht: AdGuard bietet keinen 100%-Schutz, nicht einmal 99%. Und man kann auch nicht jede Werbung damit blocken, kein Programm ist perfekt. Aber das Tool erleichtert den Alltag deutlich und ist ein tolles Add-On für Apple Geräte.

Wer trotz Apples Diensten nach mehr Privatsphäre, Datenschutz und Speed beim Surfen sucht, der sollte sich AdGuard jedenfalls einmal ansehen. Durch den DNS-Filter und den Werbungsblocker ist man noch einmal vor vielen zusätzlichen Abgründen geschützt. Zudem kann man seinen Kindern ein sicheres Surfen durch den „AdGuard DNS Familienschutz“-Server ermöglichen und viele weiteren Features nutzen, die ihr hier bei AdGuard einsehen könnt.

GEWINNSPIEL: Monatslizenzen für AdGuard gewinnen

Wenn ihr jetzt Lust habt, AdGuard in vollem Umfang zu nutzen, haben wir auch bei dieser App-Vorstellung wieder ein Gewinnspiel für euch parat. Durch einen Kommentar unter diesem Artikel könnt ihr eine von insgesamt 10 Monatslizenzen für AdGuard gewinnen. Das ist perfekt, um den Dienst zu testen, um dann zu entscheiden, ob man AdGuard weiterhin im Alltag einsetzen möchte.

Schreibt dafür einfach 1 Kommentar unter den Artikel. In diesem Sinne: Ein schönes Wochenende und vielen Dank fürs Lesen unseres Berichts.


* Bei den hier genutzten Produkt-Links handelt es sich um Affiliate-Links, die es uns ermöglichen, eine kleine Provision pro Transaktion zu erhalten, wenn ihr über die gekennzeichneten Links einkauft. Dadurch entstehen euch als Leser und Nutzer des Angebotes keine Nachteile, ihr zahlt keinen Cent mehr. Ihr unterstützt damit allerdings die redaktionelle Arbeit von WakeUp Media®. Vielen Dank!

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

David Haydl
twitter Google app.net mail

70 Kommentare zu dem Artikel "AdGuard: Was taugt der moderne Adblocker für iOS und macOS? (+Gewinnspiel Vollversion)"

  1. FloRider 13. März 2021 um 16:49 Uhr ·
    Ich würde es gerne mal an meinem iMac testen 😊.
    iLike 0
  2. Niklas 13. März 2021 um 16:52 Uhr ·
    Ich nutze AdGuard schon im Browser, die Vollversion wäre cool👍🏼
    iLike 1
  3. Eddy 13. März 2021 um 16:52 Uhr ·
    Ich würde es auch sehr gern einmal testen 👌
    iLike 0
  4. TopNews 13. März 2021 um 16:53 Uhr ·
    Naiiiice, würd ich nehmen!
    iLike 0
  5. Apple-Piefke 13. März 2021 um 16:55 Uhr ·
    Da werde ich mich mal mit beschäftigen 🤔
    iLike 0
  6. kiggi 13. März 2021 um 16:55 Uhr ·
    ausgezeichnet
    iLike 0
  7. jahescho94 13. März 2021 um 16:57 Uhr ·
    Ich habe die Vollversion für iOS, für Mac wäre es perfekt
    iLike 0
  8. Matthias 13. März 2021 um 17:00 Uhr ·
    Ist AdGuard eigentlich mit einem PiHole vergleichbar?
    iLike 0
  9. Harry 13. März 2021 um 17:03 Uhr ·
    Zum testen wäre es super
    iLike 0
  10. Clr 13. März 2021 um 17:10 Uhr ·
    Ich würde es gerne mal testen
    iLike 0
  11. Chris 13. März 2021 um 17:11 Uhr ·
    Nutze es selbst sehr gerne 😊
    iLike 0
  12. DaGi 13. März 2021 um 17:27 Uhr ·
    Zum Testen wäre es perfekt!
    iLike 0
  13. acryloss 13. März 2021 um 17:47 Uhr ·
    Ich bin auch dabei.
    iLike 0
  14. Edusson 13. März 2021 um 17:52 Uhr ·
    ich sollte es mal nutzen
    iLike 0
  15. NBrock 13. März 2021 um 17:53 Uhr ·
    Wäre super zum Testen👍
    iLike 0
  16. Torro 13. März 2021 um 17:56 Uhr ·
    Bin dabei! 😍
    iLike 0
  17. tomsi 13. März 2021 um 18:00 Uhr ·
    Klingt interessant ✊🏻
    iLike 0
  18. Mikel 13. März 2021 um 18:03 Uhr ·
    Ich bin dabei ..
    iLike 1
  19. Florian 13. März 2021 um 18:28 Uhr ·
    Blockiert leider keine Werbung in der YouTube App, daher leider für mich nicht brauchbar :(
    iLike 0
    • Horst 14. März 2021 um 09:40 Uhr ·
      Was nutzt du momentan? Habe „noch“ Luna aber ist im Store nimmer verfügbar
      iLike 0
  20. Wippe 13. März 2021 um 18:29 Uhr ·
    Solide Anwendung. Perfekt
    iLike 0
  21. MVMUC 13. März 2021 um 18:54 Uhr ·
    Hat bei der YouTube-App leider weder auf dem iPad noch auf dem iPhone wirklich funktioniert. Enttäuschend
    iLike 0
  22. tdream 13. März 2021 um 19:00 Uhr ·
    Das klingt interessant. Ich würde es gerne ausprobieren.
    iLike 0
  23. jupiieh 13. März 2021 um 19:13 Uhr ·
    Klingt sehr interessant!
    iLike 0
  24. Andy 13. März 2021 um 19:42 Uhr ·
    Kommentar von mir 😂
    iLike 0
  25. baumhaus 13. März 2021 um 19:58 Uhr ·
    Wooow ich kann einen ganzen Monat AdGuard gewinnen????
    iLike 2
    • Andy 13. März 2021 um 20:39 Uhr ·
      😂😂😂
      iLike 1
  26. Oldschool78 13. März 2021 um 20:02 Uhr ·
    Wenn das wirklich gut funktioniert, definitiv eine Überlegung wert…
    iLike 0
  27. minoxxer 13. März 2021 um 20:18 Uhr ·
    Klingt gut! Endlich eine sinnvolle Erweiterung, die einem das „Surf“-Leben leichter und entspannter macht.
    iLike 1
  28. Carsten 13. März 2021 um 20:19 Uhr ·
    Also ich teste die 14 Tage Testversion auf meinem Mac. Bin bis jetzt positiv überrascht. Im Safari auf der YouTube Seite keine Werbeunterbrechung mehr. Auch die nervigen Cookies werden unterbunden. In 2 Tagen läuft der Test aus.
    iLike 0
  29. Marcus 13. März 2021 um 20:32 Uhr ·
    Huhu liebe Grüße aus dem Saarland würde es gerne mal testen schönes Wochenende lg
    iLike 0
  30. Betrübtes Brot 13. März 2021 um 20:41 Uhr ·
    Coolio
    iLike 0
  31. Blockbuster3011 13. März 2021 um 20:48 Uhr ·
    Hab die Pro Version bereits für iOS und bin sehr zufrieden damit. Einen Monat für mein MacBook Pro wäre echt schön zu nutzen.
    iLike 0
  32. Kuhno26 13. März 2021 um 21:00 Uhr ·
    Würde es gerne mal testen
    iLike 0
  33. Baxxter29 13. März 2021 um 21:37 Uhr ·
    Sicherheit geht bevor
    iLike 0
  34. sb 13. März 2021 um 21:42 Uhr ·
    Danke für das Gewinnspiel ✌️
    iLike 0
  35. 4ntares 13. März 2021 um 22:00 Uhr ·
    Ich würde auch testen 🙂
    iLike 0
  36. AndyK 13. März 2021 um 22:16 Uhr ·
    Ich habe mir das AdGuard Familien-Paket für bis zu 9 Geräten als dauergültige Lizenz für 30€ geholt und schütze damit meine Apple-Gerät, einen Windows-Rechner und auch einen Androiden 😃 https://stacksocial.com/sales/adguard-family-plan-lifetime-subscription
    iLike 0
  37. sticky_tape 14. März 2021 um 01:51 Uhr ·
    Viel Glück allen 🍀
    iLike 0
  38. Egbell 14. März 2021 um 06:09 Uhr ·
    Habe AdGuard schon länger auf iPhone, iPad und Mac installiert – in der Gratisversion. Funktioniert tiptopp! Empfehlenswert.
    iLike 0
  39. iChris 14. März 2021 um 06:56 Uhr ·
    Ein Test wäre klasse. Nutzer bisher eine kostenfreie Version, bin damit aber nur bedingt zufrieden.
    iLike 0
  40. Marcel 14. März 2021 um 07:07 Uhr ·
    Ich nehme gerne an Gewinnspiel teil. Die Test Version für den Mac würde ich gerne nutzen.
    iLike 0
  41. Digga 14. März 2021 um 07:19 Uhr ·
    Einwandfrei, ich bin dabei 👍🏻
    iLike 0
  42. Dino 14. März 2021 um 08:28 Uhr ·
    Wenn damit auch nur der größere Teil der nervigen Pop-Ups wegfallen würde, wäre ich sehr zufrieden. Würde ich gerne mal testen.
    iLike 0
  43. GeneralMotors 14. März 2021 um 09:05 Uhr ·
    Hört sich gut an, mache auch mit
    iLike 0
  44. grandegrosso 14. März 2021 um 09:13 Uhr ·
    1 Komentar
    iLike 0
  45. Thomas Stolz 14. März 2021 um 09:26 Uhr ·
    Danke für die Info. Testen würde ich das auch mal.
    iLike 0
  46. FatalPsycho69 14. März 2021 um 10:58 Uhr ·
    Ich habe AdGuard ( voll Version ) am iPhone 11 Pro Max und kann sagen das er top ist ! Am pc habe ich die Chrome Erweiterung und würde mich gerne für die Voll Version für Windows 10 wünschen ! Top Beitrag mal wieder von euch !
    iLike 0
  47. Deplatziert 14. März 2021 um 11:23 Uhr ·
    Testen würde ich es auch einmal. 🤭
    iLike 0
  48. LAVAO 14. März 2021 um 11:30 Uhr ·
    Die Vollversion ist bestimmt deutlich besser
    iLike 0
  49. Christopher 14. März 2021 um 12:05 Uhr ·
    Nutze die kostenfreie Variante und bin ganz zufrieden damit. Wollte immer die Vollversion holen, aber zum Testen wäre es genau richtig :))
    iLike 0
  50. ole 14. März 2021 um 12:26 Uhr ·
    Wäre cool das mal zu testen 😊👍
    iLike 0
  51. Jörg 14. März 2021 um 12:38 Uhr ·
    Nutze tagtäglich iPhone und iPads. Privat und dienstlich. Wäre eine Erfahrung mit Berichterstattung sicherlich wert.
    iLike 1
  52. Zapple 14. März 2021 um 12:52 Uhr ·
    Ich bin gerne dabei 👍
    iLike 0
  53. Detlef 14. März 2021 um 13:11 Uhr ·
    Her damit!
    iLike 0
  54. AppleUser 14. März 2021 um 14:52 Uhr ·
    Hört sich interessant an.
    iLike 0
  55. ralfch 14. März 2021 um 15:31 Uhr ·
    Interessiert
    iLike 0
  56. Fabio B. 14. März 2021 um 15:47 Uhr ·
    Für meinen Mac Mini wäre der klasse
    iLike 0
  57. Butze 14. März 2021 um 18:44 Uhr ·
    Ick würde och nich nee sagen…
    iLike 0
  58. Kolumbus 14. März 2021 um 20:15 Uhr ·
    Würde ich auch gerne haben 👍
    iLike 0
  59. yasin 14. März 2021 um 21:16 Uhr ·
    Ist ein super App würde ich jeden empfehlen blockiert wirklich Jedes Werbung ist nur zum empfehlen
    iLike 0
  60. yasin 14. März 2021 um 21:17 Uhr ·
    Bitte um ein test
    iLike 0
  61. Tester 14. März 2021 um 22:38 Uhr ·
    Kenne AdGuard noch nicht – bin aber an einem Test interessiert.
    iLike 0
  62. Marr 14. März 2021 um 23:56 Uhr ·
    Ebenso
    iLike 0
  63. adhsler 15. März 2021 um 05:54 Uhr ·
    Würde ich gerne mal versuchen.
    iLike 0
  64. kenjin 15. März 2021 um 07:15 Uhr ·
    Bin dabei!
    iLike 0
  65. Peter 15. März 2021 um 08:46 Uhr ·
    Testen auf dem MacBook Air ,ich wäre dabei.
    iLike 0
  66. dschx 15. März 2021 um 16:30 Uhr ·
    Klingt recht interessant.
    iLike 0
  67. Tim 16. März 2021 um 11:32 Uhr ·
    Bin derzeit dabei, mein MBP etwas zukunftsfähiger zu machen und will mir unter Anderem auch einen neuen Adblocker zulegen. Ich habe bei meiner Recherche in verschiedenen Quellen gelesen, dass AdGuard wohl sehr empfehlenswert ist. Nun bin ich tatsächlich rein zufällig auf den Artikel gestoßen und würde mich sehr über eine Lizenz freuen, um das Ganze auszuprobieren :)
    iLike 0
  68. Tobias 20. März 2021 um 11:40 Uhr ·
    Hallo, würde mich sehr freuen. :)
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.