Home » Apps » Adblock Plus: Browser bald auch für iOS

Adblock Plus: Browser bald auch für iOS

Nervige Werbung auf dem Smartphone wird unter iOS ein Stück weit eingedämmt, denn mit dem neuesten Update auf iOS 9 wird auch ein Adblocker kommen. Damit wird es künftig möglich sein Werbebanner auf dem Smartphone auszublenden, um schneller und angenehmer mit Safari zu surfen. Doch nicht nur Safari kann von dem neuen Feature Gebrauch machen, auch andere Apps profitieren davon.

Adblocker Plus Browser iOS

Im normalen Internetbrowser auf dem Mac oder PC ist ein Adblocker in vielen Fällen schon Standard, gerade Adblock Plus hat sich hier einen Namen gemacht. Jetzt verkündete das Unternehmen via Twitter, dass auch ein Tool für iOS kommen werde. Hier wird man allerdings auf einen eigenen Browser setzen, was für Adblock Plus natürlich ganz nett ist, den einen oder anderen Nutzer aber vielleicht nicht überzeugt. Eine integrierte Safari-Lösung um weiterhin mit dem Standardbrowser zu surfen, wäre sicherlich etwas bequemer gewesen. So muss man sich also mit einem neuen Internetbrowser anfreunden, wenn man auf Adblock Plus setzen will.

Bitterer Beigeschmack

Als Adblock Plus Unterstützer und Nutzer sollte man sich allerdings immer mal wieder die Frage stellen wie fair das Ganze gehandhabt wird und wer entscheidet, welche Werbung ausgeblendet wird und welche nicht. Wer definiert diese "nervige" Werbung und selektiert für uns? Bereits vor einigen Jahren wurde Kritik an Adblock Plus laut, denn es gibt einige "strategische Partner, die darum gebeten haben, nicht genannt zu werden". Diese Partner dürfen dann akzeptable Werbung einblenden. Wie genau man auf diese Whitelist kommt und wie viel die Unternehmen dafür zahlen, ist natürlich nicht bekannt, gibt dem heldenhaften Unternehmen allerdings einen bitteren Beigeschmack.

-----
Willst du keine News mehr verpassen? Dann folge uns auf Twitter oder werde Fan auf Facebook. Du kannst natürlich in Ergänzung unsere iPhone und iPad-App mit Push-Benachrichtigungen hier kostenlos laden.

Oder willst du mit Gleichgesinnten über die neuesten Produkte diskutieren? Dann besuch unser Forum!

Gefällt Dir der Artikel?

Moritz Brünnemann
twitter Google app.net mail

23 Kommentare zu dem Artikel "Adblock Plus: Browser bald auch für iOS"

  1. DiscoStu 31. August 2015 um 10:51 Uhr ·
    Juchuuuu !!!!
    iLike 2
    • Tester 31. August 2015 um 10:54 Uhr ·
      Ne Erweiterung wäre mir lieber gewesen. Aber man muss sagen, Adblock plus macht einen echt guten Job
      iLike 22
      • LeuchtenderApfel 31. August 2015 um 10:58 Uhr ·
        Ja, in meinen Augen ist AdBlock Plus der beste Blocker. Ich nutze ihn schon seit Jahren unter Firefox. Aber eine Erweiterung wäre mir auch lieber gewesen – vielleicht kommt ja noch eine.
        iLike 2
      • PaddyOfficial  31. August 2015 um 21:21 Uhr ·
        Vielleicht kommt ja auch eine Erweiterung für „Firefox für iOS“. Laut Mozilla sollen da ja auch Plug-ins ermöglicht werden. Würde mich darüber freuen :)
        iLike 0
  2. CanabimitAbi 31. August 2015 um 11:00 Uhr ·
    Welche ABP Alternative würdet ihr empfehlen?
    iLike 1
    • @TheXeophon 31. August 2015 um 11:12 Uhr ·
      Crystal oder andere ContentBlocker in IOS 9
      iLike 1
    • LukasDasOriginal 31. August 2015 um 11:13 Uhr ·
      Keine.
      iLike 0
    • Personal 31. August 2015 um 12:11 Uhr ·
      uBlock für iOS 9 Safari.
      iLike 2
    • Exzellente 31. August 2015 um 14:46 Uhr ·
      Minimal Host Blocker
      iLike 1
    • BosshafterOberarm 31. August 2015 um 16:56 Uhr ·
      UBlock
      iLike 1
  3. Korsan 31. August 2015 um 11:23 Uhr ·
    Für was braucht man den Adblocker? So weit ich weiß macht IOS 9 das von allein?
    iLike 1
    • Flo 31. August 2015 um 11:34 Uhr ·
      Kannst du lesen ?
      iLike 9
      • iMensch 31. August 2015 um 12:34 Uhr ·
        Hast du kein Gehirn, dann hast du kein Gehirn.
        iLike 13
    • Auge78 31. August 2015 um 13:35 Uhr ·
      Und hast DU kein Niveau, hast du kein ….
      iLike 3
    • BosshafterOberarm 31. August 2015 um 16:58 Uhr ·
      Man @Korsan, Du fährst mal wieder mit gedrosselter Hirnleistung. Bitte Volllast einschalten!!!
      iLike 4
  4. Peter Birnenkuchen 31. August 2015 um 11:53 Uhr ·
    Als Adblock Plus Unterstützer und Nutzer sollte man sich allerdings immer mal wieder die Frage stellen wie fair das Ganze gehandhabt wird und wer entscheidet, welche Werbung ausgeblendet wird und welche nicht. Wer definiert diese „nervige“ Werbung und selektiert für uns? Ziemlich dumme Frage. Da gehen Millionen Menschen alle Jahre wählen und diese Koffer entscheiden dann, was gut oder schlecht für das Volk sein soll. Und da macht ihr euch wegen eines Blockers ins Hemd? Zudem kann ich den abschalten, wenn ich eine Seite auf diese Art unterstützen will. Wenn den Menschen nichts mehr Produktives einfällt, als alles mit Werbung zu finanzieren, dann tschüss!
    iLike 2
    • Xuryon.de 31. August 2015 um 12:17 Uhr ·
      Wenn man sich nicht gerade auf den illegalsten Seiten mit „anstößigen“ Inhalten aufhält, kann der AdBlocker wirklich wegbleiben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der kleine Werbestreifen auf Amazon zum Beispiel nervig sein sollte.
      iLike 1
      • Peter Birnenkuchen 31. August 2015 um 12:28 Uhr ·
        Ach, auf Youtube und überhaupt im Netz wird man vollgemüllt. Und wer bestimmt, was anstößig ist? Ich kann den Blocker jederzeit abschalten, wenn ich eine Seite unterstützen will. Aber ich lasse mich nicht gerne zwangsbeglücken. Ohne Blocker würde ich viele Seiten einfach meiden. Manche Seiten besuche ich, weil sie mich interessieren und sie halt da sind. Aber ich kann auch ohne diese. Es kann ja nicht sein, dass die Besucher plötzlich die bösen Kapitalisten sind, die alles gratis wollen. Dann sollen diejenigen, die ihre Seiten nicht gratis anbieten können oder wollen, ihre Seiten schließen – Ende. Oder eben was über die Pages verkaufen. Viele haben ihre Seiten nur, weil sie so ein starkes Mitteilungsbedürfnis haben. Ich muss die ganzen Seiten eh nicht gratis habe, ich muss sie gar nicht haben. Ich besuche, was mich interessiert und unterhält und solange es da ist. Für gewisse Seiten würde ich nie den Blocker abschalten. Das sind die Artikel einfach nicht wert. Tut mir leid, ist aber so. Wer Geld machen will, der muss was anbieten. Jeder will nur mehr von Werbung leben und vom Quatschen wie die Politiker. Ich verdiene mein Geld mit sinnvoller Arbeit. Aber da bin ich wohl altmodisch.
        iLike 5
  5. iQrwa 31. August 2015 um 11:54 Uhr ·
    „privacy badger“ Tracking Blocker LINK
    iLike 2
  6. Matthias Ludwig 31. August 2015 um 11:57 Uhr ·
    Geil, da beschweren sich die Leute über Windows und andere Systeme welche sich Daten abgreifen, installieren aber munter AdBlock Plus :’D Köstlich! Hier erhaltet ihr mal einen „kleinen“ Überblick:
    iLike 2
  7. o.wunder 31. August 2015 um 16:54 Uhr ·
    Eigener Browser ist Mist, das muss in Safari integriert sein, so wie auch auf dem Mac und das ist ja in iOS 9 ebenso möglich. Schade….!
    iLike 2
  8. Christian 31. August 2015 um 17:40 Uhr ·
    Interessant was da wieder für ein hype darüber gemacht wird. Ich nutze meine „AdBlocker“ hosts Datei schon seit iOS 5. ☺
    iLike 0
  9. Gam9bit 31. August 2015 um 21:50 Uhr ·
    Da gibt es echt bessere Adblocker. Dieses Geschäftsmodell ist definitiv nicht zu unterstützen.
    iLike 0

Leider kann man keine Kommentare zu diesem Beitrag mehr schreiben.